Bin ich als Student bei meinem privat versicherten Vater mitversichert?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wie das bei Beamten bin, weiß ich nicht genau, aber prinzipiell muss man sich ab einer bestimmten Einkommensgrenze selbst versichern. Zudem kannst du dich aber auch als Student bei einer gesetzlichen Kasse versichern. Das kostet 56 Euro und ist ziemlich günstig im Vergleich zur privaten.

Die Mitversicherung in der privaten Krankenversicherung ist von der Beihilfe abhängig. Diese wiederum hängt vom Kindergeld ab. Für das Kindergeld gibt es eine Obergrenze des eigenen Verdienstes. Wie hoch diese ist, weiß ich nicht, aber 600 Euro im Monat könnte kritisch sein. (Natürlich nur außerhalb der Semesterferien.)

Dein Vater muß das ohnehin angeben. Sollte der Beihilfeanspruch erlöschen, teilt die Festsetzungsstelle das schon mit.

Bei der Privatversicherung gibt es in der Regel keine Mitversicherung von Familienmitgliedern.

Das ist natürlich richtig. Die "Mitversicherung" beihilfeberechtigter Familienmitglieder ist genau genommen ein eigener Annexvertrag. (Und kostet - was der Student natürlich nicht merkt.)

0

guck doch mal bei Papi in den Versicherungsschein und/oder ruf da an

Was möchtest Du wissen?