Bin ich als Pilot geeignet und wie viel kostet eine Ausbildung z.B. der Lufthansa?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Mensch Junge! Die Frage wird hier doch täglich gestellt und auch beantwortet. 

Ich halte Dich für klug genug, hier im Forum und auch im Internet nach den bisher gegebenen  - teils sehr ausführlichen Antworten zu suchen.

Dabei solltest Du auch Recherchen über das Berufsbild Pilot nicht vergessen. Dann blicke der Wahrheit über diesen Beruf, der nur noch von seinem Mythos lebt ins Auge und suche nach einer vernünftigen Alternative.

Ob Du für den Job geeignet bist, kann man nicht anhand von ein paar Stichpunkten festmachen. Da gehört schon ein bisschen mehr dazu. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pilotflying
13.04.2016, 19:03

Danke für den Stern 😊

0

Was immer die GF-"Experten" im Hinblick auf "Geeignet JA/NEIN?" sagen oder gesagt haben, kannst Du in die Tonne treten! 

Zur Frage der Kosten: Die stehen (oder standen) auf der LH-Bewerberseite; einfach mal nachschauen. Allerdings werden sich da mit dem neuen Ausbildungskonzept auch die Finanzierung und die Zahlungsmodalitäten wohl ändern. Genaues wird noch im Vorstand und mit der Trainingsabteilung und der Flugschule verhandelt. 

Du musst einfach die folgenden Voraussetzungen erfüllen (und das sind Fakten): 

1) Die gesetzlichen, vorgegeben von der EU und veröffentlicht in der EASA-FCL 1178/2011, im TEIL-FCL: 

"VERORDNUNG (EU) Nr. 1178/2011 DER KOMMISSION vom 3. November 2011 zur Festlegung technischer Vorschriften und von Verwaltungsverfahren in Bezug auf das fliegende Personal in der Zivilluftfahrt gemäß der Verordnung (EG) Nr. 216/2008 des Europäischen Parlaments und des Rates" 

2) Die nationalen, vorgegeben in den deutschen Gesetzen und Verordnungen, wie z. B. dem Luftverkehrsgesetz, der Betriebsorndung für Luftfahrtpersona, dem Luftsicherheitsgesetz usw. 

3) Die des Arbeitgebers. Da die Airlines trotz vieler Gemeinsamkeiten noch Unterschiede in der Auswahl und Bewertung haben, hilft es gar nichts, wenn hier auf eine bestimmte Airline Bezug genommen wird. Die Bedingungen eines bestimmten Unternehmens solltest Du allerdings selbst durch intensive Eigenrecherche eigentlich selbst herausfinden können. 

4) Die flugmedizinischen Vorgaben der EASA-FCL, veröffentlicht im TEIL-MED, genauer, "Aircrew Part-MED". 

Entschieden wird, wenn es denn LH sein soll - die aber vorläufig die Ausbildung gestoppt haben -, durch den DLR-Test (bei AB über interpersonal in HAM), die Firmenqualifikation und das Medical der Klasse 1 für Berufspiloten. 

Die medizinische Erstuntersuchung darf nur eins der "Aero Medical Center" durchführen; eine Liste gibt es beim LBA. 

Zum Schluss die Frage: Die immer gleiche Frage wird doch hier wieder und wieder gestellt; warum eigentlich? Was glaubst Du, können wir Dir besser sagen als die Auswahlkommission, die Tester beim DLR und / oder interpersonal (oder einer anderen Institution) und die Flugmediziner? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Woher sollen wir wissen, ob Du als Pilot geeignet bist oder nicht? Die Eignungsfeststellungen finden nicht ohne Grund vor Ort statt und dauern Tage. Wenn man dies per Ferndiagnose oder anhand der Selbsteinschätzung der Bewerber erkennen könnte, müssten die Airlines ihre Bewerber nicht einladen. Lass Dich einfach testen und schon hast Du es schwarz auf weiß, ob Du geeignet bist oder nicht. Gehe aber mal davon aus, dass Du so wie 95% aller anderen Bewerber auch nicht geeignet bist. 

Was die Ausbildungskosten bei der LH betrifft: 70.000 EURO darfst Du als Eigenanteil selbst abzahlen. Der Rest der Kosten übernimmt die LH für Dich. Allerdings ist fraglich, wann die LH wieder ausbilden lässt, denn derzeit finden keine Ausbildungslehrgänge mehr statt und hunderte fertig ausgebildete Piloten warten darauf, irgendwann eine Anstellung zu bekommen.   

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von qxblBooM
12.04.2016, 20:34

okay vielen Dank für die hilfreiche Antwort... Ich werde mein Glück mal versuchen und schauen ob ich in der Zukunft Pilot bei der LH bin :) Danke dir :)

0

Pur aus den Angaben die du gemacht hast kann man das leider nicht wirklich sagen. Beispielsweise darfst du dafür glaube ich auch nichts mit den Augen haben und musst durch nen Test um dich zu beweisen. 
Versuchen kann man es immer :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von qxblBooM
12.04.2016, 17:50

All meine Sinne funktionieren perfekt :)

0
Kommentar von Pilotflying
13.04.2016, 19:01

Warum darf man "nix mit den Augen" haben?  Wo steht das? 

Werden die Piloten alle rausgeschmissen, wenn sie mir 45 mal ne Lesebrille brauchen wie fast alle anderen Menschen auch? Dann gibt es bald nur noch Schulbuben im Cockpit und keine alten Säcke mehr. Es lebe die Jugend mit den guten Augen.

Ich weiß nicht, warum sich dieses Gerücht so hartnäckig hält und sich nicht ausrotten lässt!

1

Klar etwas mit Sicherheit. Die Auswahlverfahren, gerade bei der Lufthansa in Hamburg, sind sehr anspruchsvoll. 

Du musst Multitaskingfähig sein, Mathe und Physik fehlerfrei, Englisch, Stress bewältigen. 

Ich kann dir nur empfehlen, probier dich aus und lass dich testen. Viel Erfolg! Ist ein klasse Beruf, den man aber mit voller Hingabe ausführen sollte. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pilotflying
13.04.2016, 19:04

Wie lange bist Du denn schon Pilot?

0

Also bei der LH wirst du ganz ganz wenig Chancen haben 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von qxblBooM
12.04.2016, 21:16

wieso?

1

Was möchtest Du wissen?