Bin ich als Mieter für die Reinigung der Abwasserkanalisation zuständig?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Kosten dürfen den Mietern bzw. einem Mieter nur auferlegt werden wenn ein eindeutiges Verschulden nachgewiesen werden kann.

Was in der Praxis so gut wie unmöglich ist. Außer z. B. im Haus wohnt eine einzige Frau und der Gulli ist voller Damen-Hygieneartikel.

Derartiges ist Sache des Vermieters, materiell wie finanziell.

Nur bei eindeutigem beweisbarem Verschulden mieterseitig dürften die Kosten abgewälzt werden.

Du solltest eine Forderung mit dieser Begründung zurückweisen und ein Eigenverschulden bestreiten. Die Beweislast liegt dann beim Vermieter. Deinen entsprechenden Brief bitte als Einwurfeinschreiben.

Wenn die Reinigungs Firma irgendwelche Binden, Tampon oder sonstige Dinge entfernt hat, dann ist das euere Rechnung. Bei " normaler " Verstopfung nicht.

Was möchtest Du wissen?