Bin ich als Kleinunternehmer mehrwertsteuerpflichtig registriert?

4 Antworten

Die Frage ist: machst Du als Kleinunternehmer eine Umsatzsteuerabrechnung oder nicht. Bis zu einem gewissen jährlichen Umsatzbetrag muss man das nicht, dann sind die Umsatzsteuern im Einkauf für Dich einfach nur Kosten. Du darfst dann aber auf Deinen Rechnungen die Umsatzsteuer auch nicht separat aufführen.

Du musst doch wissen, ob du Umsatzstuer Pflichtig bist und auf deinen Rechnungen auch eine Umsatzsteuer ausweist, oder nicht? Wenn du selber keine Umsatzsteuer ausweist, wirst du auch nicht Umsatzsteuerpflichtig sein.

Als Kleinunternehmer muss man bis zu einem jahresumsatz von 17.500 Euro keine Umsatzsteuer ausweisen. Wenn du in einem Jahr mehr als 17.500 Euro Umsatz machst, bist du im Folgejahr automatisch Umsatzsteuerpflichtig.

P.s. Wenn du als Kleinunternehmer dort etwas verkaufst, solltest du auch darauf achten, vernünftige AGBs, Datenschutzrichtlinen, Widerruffsbelehrungen, Impressum etc. zu haben, um nicht abgemahnt zu werden.

21

Danke für die Antwort :) Ich bin als Kleinunternehmer gemeldet, daher fällt die Umsatzsteuerpflicht selbstverständlich zunächst weg. Ich wollte mich nur noch einmal rückversichern, zumal ich ja nun gar keine Möglichkeit hatte eine Steuernummer anzugeben, obwohl ich ja einen Betrieb hatte. Das hatte mich verwundert.

Danke für die Tipps im ps., ich werde mich noch einmal schlau machen, ob es auf der Seite nötig ist, da ich dort nur Designs hochlade, und alles weitere über den Anbieter der Seite läuft.

0
21
@ShnitzelSupreme

Selbstverständlich ist es nicht. Auch unter einem Jahresumsatz von 17.500 Euro kann man freiwillig Umsatzsteuer zahlen. Je nach Geschäftsmodell kann man dadurch auch Geld sparen.

Wenn du etwas benötigst, erstellt e-recht24 auch recht gute Vorlagen, welche man verwenden kann.

0

Da du die Kleinunternehmerregelung in Anspruch nimmst, bist du nicht umsatzsteuerpflichtig.

ABER falls du Geschäfte mit dem EU Ausland machst kann es sich anders verhalten. Aus diesem Grund muss man sich für die Auslandsgeschäfte auch als Unternehmer mit Kleinunternehmerregelung eine Umsatzsteuer ID holen.

Sichwort "Reverse Charge Verfahren" fals du mehr Infos dazu im Internet lesen möchtest.

21

Danke für den Tipp, ich werde mich da mal schlau machen! Ich lade auf der Seite nur Designs hoch, der Rest wird von der Firma selbst gemacht und die liefert Weltweit... Sitz der Firma ist in den USA, zählt das dann als Geschäfte mit dem EU Ausland? Eigentlich ja schon...Naja ich mach mich wie gesagt mal schlau! :)

0
36
@ShnitzelSupreme

Hmmm... mal überlegen... welcher kernige Kontinentname kommt in der Abkürzung USA vor?

Und welcher in EU?

Schwierig, schwierig.

0
37
@ShnitzelSupreme

USA ist natürlich nicht die EU. Aber es gibt mit einigen Ländern besondere Abkommen. Darunter aus USA. Wenn du eine Ust ID angeben kanns, dann läuft alles ohne VAT, ansonsten mit.

0

Wie stelle ich als Kleinunternehmer Durchlaufposten korrekt in Rechnung?

Hallo,

ich bin Kleinunternehmer (A) und stelle meine Leistungen Umsatzsteuerfrei meinem Kunden (B) in Rechnung. Nun habe ich bei der Druckerei (C) für meinen Kunden (A) eine Leistung zugekauft und muss diese meinem Kunden (B) nun wieder in Rechnung stellen.

  1. Wie mache ich dass genau? Also was muss genau wie auf meiner Rechnung an meinen Kunden (B) stehen? Das Geld welches ich an die Druckerei (C) bezahlt habe und wieder von meinem Kunden (B) verlange ist ja in dem Sinn keine "Einnahme" für mich sondern lediglich ein Durchlaufposten.

  2. Wie verhindere ich dass ich am Jahresende etwas versteuern muss dass ja keine Einnahme für mich war?

  3. Wie markiere/benenne ich das in der Rechnung so das es eindeutig als Durchlaufposten beim Finanzamt klar erkannt wird?

  4. Wie mache ich das mit der Mehrwertsteuer die in der Rechnung von (C) drinsteckt?

Am liebsten hätte ich eine kleine Beispielrechnung an der ich mich orientieren kann, leider habe ich nix gefunden. Ähnliche Einträge zu diesem Thema waren leider für mich nicht klar genug. Kann mir da Jemand weiterhelfen? Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?