Bin ich alokoholiker?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ob du Alkoholiker bist, kannst du dir nur selbst beantworten.

Dass du deinem Körper massiven Schaden zufügst, wenn er diese Menge Alkohol verarbeiten muss, wird dir jeder Arzt sagen! Alkohol ist ein Zellgift, was jeder Zelle Schaden zufügt. Deshalb sollte man nicht mehr als ein Glas Wein oder ein Glas Bier am Tag genießen - und das auch nicht täglich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist alkoholkrank. Du sollst was dagegen tun. Du brauchst Unterstützung. Such dir eine Suchtberatungstelle auf.  Oder gehe zu Anonymen Alkoholiker,  es gibt viele Selbsthilfegruppen für Alkoholiker. Kannst ja googeln. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Internet gibt es Seiten, wo man Fragen nach dem Alkoholkonsum beantworten kann. (Google)

Ich möchte Ihnen aus sehr schmerzlicher Erfahrung in meinem Umfeld sagen, dass Sie vielleicht jetzt noch kein Alkoholiker sind. Das kann sich aber sehr schlagartig ändern.

Dann können Sie ohne Ihr Suchtmittel  nicht mehr leben und Ihr Körper, Ihr Geist und Ihre Seele verfallen so sehr, dass Sie sich fast selbst nicht mehr erkennen. Und Ihr ganzes Streben geht nur noch danach, Ihr Bier zu bekommen. Sie nehmen in Kauf, dass sie alles, was Sie vielleicht liebhaben, verlieren. Sie bekommen sehr schmerzhafte Entzugserscheinungen, die Sie manchmal, wenn der Nachschub ausfällt, fast an den Suizid bringen.

Später dann stellen sich grausame Krankheiten an Körper und Geist ein. Irgendwann ist Ihr Hirn dermassen vom Alkohol zerfressen, dass Sie nicht mal mehr wissen, wie Sie heissen. Ihre Leber ist kaputt und sie machen ins Bett und in die Hose.

Ich könnte Ihnen noch mehr solcher Dinge aufzählen. Aber wenn Sie Ihr Trinkverhalten nicht mässigen (können) werden Sie es ja bald selbst erleben. Und denken Sie jetzt nicht: "Aber ich doch nicht." Das haben alle die armen Wesen gedacht, die schon morgens aus dem Haus schleichen müssen, um vielleicht im, am Abend zuvor angelegten, Versteck, den Antizitterschluck zu finden. Und manchmal haben sie vergessen, dass sie im Suff schon das Versteck geplündert haben. Was glauben Sie, wie da die Hände schlottern und der Schädel zu platzen droht, bis hoffentlich der erste Schluck dem geplagten Körper wieder etwas Ruhe gibt.

Wenn Sie also solche und noch höllischere Erfahrungen machen wollen, bleiben Sie bei Ihren 5 Litern.

Aber schreiben Sie, ganz hinten, in Ihren Kopf "Anonyme Alkoholiker". Wenn sie am Ende der Fahnenstange angekommen sind, können die Ihnen vielleicht noch helfen. Aber sicher ist es nicht.

LG

MADMOISELE

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, der Konsum von Alkohol tagtäglich zählt als Alkoholismus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
smelt 21.10.2016, 22:00

ich bin also wen ich jeden Tag 1 Feierabend Bier trinke

0

Du bist Alkoholiker.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast auf jeden Fall ein Alkohol-Problem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

5 Liter pro Tag? Das soll wohl ein schlechter Scherz sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Logid 21.10.2016, 21:57

not bad ein 2L bier hätte ich auch gern :D

0
Savix 21.10.2016, 21:57
@Logid

not bad ein 2L bier hätte ich auch gern :D

Nichtmal die Hälfte würdest du zügig schaffen.

0
sowpq78 21.10.2016, 21:57

5liter

0

Was möchtest Du wissen?