Bin geblitzt worden, als ich gerade in der Nase pobelte - Ist das Nasepobeln während

12 Antworten

Solange du nicht mit beiden Händen oder gar mit deinem Handy is der Nase gebohrt hast, wirste deswegen keine Probleme bekommen.

Außer das sich die Mitarbeiter der Bußgeldstelle/Ordnungsamt über das Bild köstlich amüsieren werden, passiert dir, bis auf das Verwarngeld in Höhe von 15 € für den Geschwindigkeitsverstoß, nichts.

Es ist nicht verboten, während der Fahrt zu Popeln. und selbst wenn, kann man auf dem Bild nicht erkennen, ob du dich nur zufällig gerade kratzt oder popelst usw.

Man wird dir da sicher nur die Geschwindigkeitsübertretung anlasten.

Wenn popeln nicht erlaubt wäre, dann wäre ja auch Husten oder Niesen nicht elaubt :)

 

........und nehmen wir mal an, dass man dafüreine Strafe bekommen würde, dann würde sie glaube ich wegfallen, da man wegen nur für das eine Strafe bekommt, was mehr Kostet bzw. schlimmer ist. In deinem Fall das zu schnelle Fahren.

Lohnt sich Klage beim Verwaltungsgericht (Fahrerlaubnis auf Probe)?

Folgende Situation liegt vor:

  • Führerschein bekommen am 25.01.2017, seit dem Führerschein auf Probezeit
  • Geblitzt am 20.12.2017 über 21 km/h, Busgeldbescheid erhalten, bezahlt
  • Geblitzt am 13.02.2018 über 21 km/h, Busgeldbescheid erhalten, bezahlt
  • 11.04.2018: Anordnung zur Teilnahme an einem Aufbauseminar + Probezeitverlängerung um 2 weitere Jahre, Aufbauseminar abgeschlossen
  • Seitdem keine weitere Auffälligkeit im Straßenverkehr
  • 01.06.2018: Bescheid von Behörde, Führerschein auf Probe, Empfehlung zum Verkehrspsychologen, Verwarnung nach Paragraph 2a, Abs. 2 Satz 1 Nr 1. plus 32,60 Euro Gebühren

--> (2) Ist gegen den Inhaber einer Fahrerlaubnis wegen einer innerhalb der Probezeit begangenen Straftat oder Ordnungswidrigkeit eine rechtskräftige Entscheidung ergangen, die nach § 28 Absatz 3 Nummer 1 oder 3 Buchstabe a oder c in das Fahreignungsregister einzutragen ist, so hat, auch wenn die Probezeit zwischenzeitlich abgelaufen oder die Fahrerlaubnis nach § 6e Absatz 2 widerrufen worden ist, die Fahrerlaubnisbehörde

2) ihn schriftlich zu verwarnen und ihm nahezulegen, innerhalb von zwei Monaten an einer verkehrspsychologischen Beratung nach Absatz 7 teilzunehmen, wenn er nach Teilnahme an einem Aufbauseminar innerhalb der Probezeit eine weitere schwerwiegende oder zwei weitere weniger schwerwiegende Zuwiderhandlungen begangen hat

Das Ding meinerseits ist nur, dass die zweite Tat am 13.02.2018 noch nicht in der verlängerten Probezeit stattgefunden hat, da die Verlängerung der Probezeit erst 2 Monate später erfolgte. Und im neuen Bescheid belangt man mich dafür, nach Teilnahme des Aufbauseminar anscheinend wieder auffällig gewesen worden sein. Nun ist mein Führerschein auf Probe und er wird mir entzogen, wenn ich wieder auffällig werde, was mir aber nicht passieren wird, weil ich seit dem zwei Blitzer sehr achtsam jetzt bin. Es geht halt ums Prinzip. Und ich möchte den Behörden nicht noch 30 Euro in den Popo stecken.

Was sagt ihr zu meinem Fall?

...zur Frage

Neuer Anhörungsbogen nach Zugabe der Ordnungswidrigkeit im Straßenverkehr

Kann mir jemand sagen, warum man nach der Zugabe einer Ordnungswidrigkeit (Geschwindigkeitsüberschreitung) noch einen Anhörungsbogen bekommt? Ich habe die Schuld auf mich genommen, nachdem mein Sohn mit 21 kmh innerhalb der Ortschaft geblitzt wurde. Er ist kurz vor Beendigung seiner Probezeit und so wären seine Strafen erheblich höher als die, die ich bekommen würde. Doch damit gibt sich die Polizei nicht zufrieden.

...zur Frage

Bltzer - macht die Polizei Probefotos zum Einstellen / Einrichten des Blitzers?

Hallo! Ich wurde heute morgen geblitzt, wurde aber per Lichthupe vorgewarnt und bin daher bestimmt nicht zu schnell gefahren. Lt. Tempomat waren es außerorts 52 wo 50 erlaubt waren, also 49 nach Toleranzabzug.

Kann es sein, dass der Blitzer gerade eingestellt wurde und quasi jedes Auto in diesem Moment geblitzt wurde?

...zur Frage

Sieht man den Blitz aus einem ,,Mobilen Messfahrzeug"?

Haben die überhaupt einen Blitz oder ist der erkennbar?In dem Bild war bei deutlich erhöhter geschwindigkeit kein Blitz zu sehen.

...zur Frage

Gibt es Alkohol-Radargeräte?

Also ich komme gerade vom Club und hatte auf der Heimfahrt an der Tanke noch ein alkoholfreies Bier (Beck´s Alkoholfrei) gekauft um es dann auf der Heimfahrt zu trinken. Nun bin ich aber leider geblitzt worden, als ich gerade einen Schluck aus der Bierflasche nahm. Auf meinem Tacho waren gerade einmal 55 drauf und es war 50 erlaubt. Wenn es ein Geschwindigkeitsblitzer gewesen wäre, hätte der doch wegen 5 km/h nicht geblitzt, oder?  Blöderweise hielt ich das Bier so, dass die Aufschrift "Alkoholfrei" von meiner Hand überdeckt war. Kann es sein, dass das Radargerät die Flasche nicht als alkoholfrei erkannte und es deshalb blitzte? Und bekomme ich jetzt Ärger und wenn ja wie kann ich beweisen, dass das Bier alkoholfrei war?

...zur Frage

§ 154 STPO - von Verfolgung wird abgesehen, Bitte um Rat?

Hallo, Der Freund meiner Schwester hat gestern einen ungewöhnlichen Brief von der Staatsanwaltschaft bekommen. Es soll um Verleumdung gehen mit den Begriff Kinderschänder (VIA INTERNET), in den Brief stand nicht viel oder um wem es geht. Ganz zu schluss stand folgendes:

§ 154 STPO - von Verfolgung wird abgesehen

Ich bin kein Jurist, ist das so zu verstehen das die keine Lust haben zu Ermitteln ??? oder es zu umfangreich ist ??? mich würde auch interessieren, wie die Beweise aussehen oder welche anhaltspunkte es gibt.

Das nächste ist, das er noch nicht mal Internet hat oder sich mit einem PC auskennt, desweiteren gab es keine Polizeiliche Vorladung. Sollte man sich nun dagegen wehren ?? denn irgendwas stimmt hier nicht, trotz das die Verfolgung abgesehen wird.

Ihr Freund ist aber vorbestraft des schwarzfahrens, ich glaube das waren 15 Tagessätze, das ist aber bereits einige Jahre her.

Bitte um einen Rat.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?