Bin ganz oft müde,obwohl ich viel schlafe und habe seit kurzem jeden Morgen Nasenbluten....

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Da solltest du dich untersuchen lassen- ja (Blutuntersuchung)

Dadurch kannst du festsstellen, ob du evtl. Eisenmangel hast.

Wenn das Blut hell ist, sind evtl kleine Arterien ganz oben in der Nase geplatzt - nicht schlimm, nur wenns zu häufig wird, solltest du zum HNO-Arzt gehen. Ist das Blut dunkelrot, dann kommt es von den Venen unten in der Nasenscheidewand, meistens bei Reizungen/Verletzungen. Dein Blutdruck sieht eig. ganz gut& relativ konstant aus und nicht bedrohlich niedrig.

LG Kim

Charly17 15.10.2010, 23:31

Na normal sind die Werte nicht.

0

Wahrscheinlich hängt die Müdigkeit mit dem niedrigen Blutdruck zusammen. Da auch noch Nasenbluten dazu gekommen ist, würde ich an Ihrer Stelle zum Arzt gehen und mir helfen lassen.

NATÜRLICH wäre es gut, wenn du zum Arzt gehst, immerhin wird er dafür bezahlt, sich Leute mit gesundheitlichen Problemem anzuschauen.

Hallo Charlie

Dein Blutdruck ist durchgängig relativ niedrig. Aber unmittelbar nach dem Aufstehen ist auch kein repräsentativer Wert zu haben. Im Ruhezustand braucht es eben keinen Druck!

Der Puls ist aber auch relativ hoch und das deutet darauf hin, dass Dein Organismus den Druck als zu niedrig empfindet. Denn schneller Puls kann ein Versuch sein, den fehlenden Druck auszugleichen.

Und selbstverständlich sind Müdigkeit, Schwindel und kalte Haut alles typische Symptome für zu schwachen Druck.

Ein Blutbild wird da früher oder später gemacht werden müssen. Dafür braucht man aber nicht viel Blut und die Nadel kann eine ganz kleine sein, die man gar nicht spürt. Sag einfach, sie sollen eine Kleinkindgrösse verwenden;-)

Als gelernter Altenpfleger schließ ich mich mal den Vorrednern an. Definitiv zum Arzt!

Kann was recht simples sein wie ne Eisenmangelanämie oder Vitaminmangel. Allerdings gibt es auch viele viele andere mögliche Erklärungen so das das durchaus abgeklärt werden sollte. Spontan fallen mir dazu bestimmte Auto-Immunerkrankungen, Virale Infektionen oder angeborene Erkrankungen wie das Kleine-Levin-Syndrom (KLS) ein. Da aber Ferndiagnosen genauso schwer sind wie mit verbundenen Augen nen Darpfeil ins Bullseye zu werfen - ab zum Onkel Doc.

Lg, das Pflegerlein

P.S. Keine Angst vorm Blutabnehmen. Das erfahrene Pflegepersonal hat jede Menge Übung darin - wir sind da üblicherweise geübter als viele Ärzte.

Hast Du Dein Blut mal untersuchen lassen? Wichtig...

Evtl. Eisenmangel???

Charly17 15.10.2010, 23:09

Ne hab ich nicht,also mal vor langer Zeit. Hab Angst vorm Blut abnehmen!

0
Deirdra 15.10.2010, 23:10
@Charly17

Keine Sorge, ich hasse Spritzen auch, aber wenn man nicht hinschaut, dabei liegt und nicht die ganze Zeit auf den Schmerz wartet, geht es eigentlich.

0
MottiKarotti37 15.10.2010, 23:10
@Charly17

Das ist leider zweitrangig... ;-)

Oder willst Du weiterhin die Probleme haben...

Ist echt wichtig, geh mal zum Hausarzt..., der kann Dir sicher helfen...

0
Charly17 15.10.2010, 23:12
@MottiKarotti37

Mhm, dann werde ich wohl mal bald zum Hausarzt gehen müssen und dann muss ich es klären! Die ständige Müdigkeit belastet mich sehr, in der Schule hab ich immer ein Mittagstief. Da schlafe ich immer fast ein, bin kurz davor!

0

Wäre es gut, wenn ich zum Arzt gehe? - Och nee, lass mal.

Was möchtest Du wissen?