Bin einsam, suche mehr Freunde - wer hat Ideen?

3 Antworten

Am einfachsten ist es, wenn du einfach die Freunde von deinen Freunden kennenlernst. Oder aber du gehst auf Partys  innerhalb der Stadt, da lernt man immer neue Leute kennen :)

3 gute Freunde sind gut. Wenn diese Freunde auch wirklich echte Freunde sind. Sonst kann man Leute kennenlernen in Cafes etc

Geht mir genau so

Mir ist aufgefallen, dass ich keine wirklichen Freunde habe.. Wie finde ich neue? :3

Hallo,

und zwar dachte ich, ich hätte Freunde. Aber mir ist aufgefallen, dass die Leute nur zu mir kommen und freundlich zu mir sind, wenn sie etwas von mir brauchen.Sonst nicht Und das macht wirklich fast jeder. Das kann man ja nicht wirklich Freunde nennen :/ Ich wohne seit zwei Jahren in einer anderen Stadt und kenne dort wirklich niemanden , da ich noch in der anderen Stadt zur Schule gehe. Was soll ich machen um neue Freunde zu finden ? Wenn ich alleine irgendwie draußen rum laufe und mich zu irgendwelchen Gruppen dazu setzte, dass wäre doch auch irgendwie komisch. Also was soll ich machen ? :/

...zur Frage

Werde ich alleine und Einsam sterben?

Die meisten haben Freunde von der Schule usw... Ich gehe nicht mehr zu Schule und kenne niemanden, ich weiß nicht wie ich GANZ ALLEINE Menschen kennenlernen soll? Werde ich für immer alleine bleiben ? :S

...zur Frage

Ich fühle mich einsam, trotz Freunde und Familie?

Hallo ihr Lieben,

wisst ihr vielleicht wieso man sich einsam fühlen kann, obwohl man Freunde und Familie hat ??

Ich bin eine 'normale' 16 Jährige, die feiern geht, mal in die Stadt mit Freunden, oder auch mal in den Park grillen ... aber irgendwie fühlt sich das doof an.

Liebe Grüße

...zur Frage

Ich will mich umbringen, wie? Abschiedsbrief?

An meinen anderen Fragen kann man erkennen, wie es mir geht.
Meine Mutter weiß das auch alles, aber es interessiert sie nicht, sie hasst mich, wie es jeder andere auch tut. Ich bin eine sch.. Person. Ich hasse mich selbt
Eine Sache, die nicht dabei steht und die sie nicht weiß, die einzige, da ich mich sehr dafür schäme, ist, dass ich seit mehr als einem Jahr eine Essstörung habe. Anfangs war es Magersucht, da ich mich runterhungerte, mehrere Wochen gar nichts mehr aß und eine Menge Sport trieb. Das führte dazu, dass ich eines morgens aufwachte und mir so schlecht war, aber keinen Hunger hatte, das Gefühl kenne ich schon lange nicht mehr, ich konnte nicht einmal mehr aufstehen und wollte schlafen, bekam dann aber Angst und habe etwas gegessen. Seitdem lasse ich es nicht so weit kommen, ich esse täglich etwas, mache kaum Sport, aber kann nicht normal essen. Je nach Gefühlslage mal mehr, mal weniger; deshalb habe ich auch starke Gewichtsschwankungen, bin aber aktuell, möchte ich wetten, im Normalbereicht. Auf die Waage traue ich mich nicht, es interessiert mich nicht und ich habe Angst, dass es zu viel sein könnte.
Ich stelle mir immer wieder vor, wie es sei, so zu sterben. Was wäre, wenn ich eingeschlafen wäre? Würde das klappen?
Aber so geht es nicht, selbst wenn es funktionieren würde, denn ab Mo "werde" ich wieder eine Lehrerin vom letzten Jahr haben, die einzige, die meine Essstörung bemerkte und ich will nicht, dass irgendjemand davon erfährt.
Aber sterben möchte ich, es hat keinen Sinn mehr. Ich habe keine Zukunft, ich sehe keine für mich. Würde ich weiterleben, ende ich als Hartzerin bzw. auf der Straße, allein.
Jeder hasst mich, ich hasse mich, selbst meine Mutter, die Person, die eigentlich immer hinter einem stehen und lieben sollte, hasst mich. Von meiner ganzen Familie ernte ich nur Spott und Hohn, denn ich mache alles falsch. Ich schaffe es nicht, etwas richtig zu machen, ich bin schlecht, eine Versagerin.
Ich sitze jetzt weinend in meinem Zimmer undwarte vergeblich auf einen Kontaktversuch ihrerseits nach einem Streit, aber ich bin ihr egal, wie immer muss ich auf sie zu gehen.
Zähle ich Pro und Contra auf, dann gibt es keinen Grund mehr am Leben zu bleiben, warum auch? Es würde niemand um mich weinen, niemand würde mich vermissen. Ich möchte wetten, die freuen sich sogar, mich loszusein.
Ich weiß noch nicht wann und wie, aber soll ich einen Abschiedsbrief schreiben? Um nochmals alles zu wiederholen, jeden Grund, der mich dazu brachte? Und wie kann ich mich schnell und schmerzlos umbringen?
PS: Mein Entschluss steht, es ist nur eine Frage der Zeit. Das einzige, das mich bisher zurückhält, ist die Angst vor der Zeit kurz vor dem Tod, vor den Schmerzen, vor dem Sterbensweg. Vor dem eigentlichen Tod nicht. Aber selbst diese Angst wird von Tag zu Tag kleiner. Es gibt auch keine Lösung für meine Probleme, außer diese eine. Ich kann mit niemanden darüber reden.

...zur Frage

Leute kennenlernen (Freundeskreis erweitern)?

Hallo!

ich m16 möchte meinen Freundeskreis erweitern. Meine Freunde kenne ich alle durch die Schule oder aus dem Sportverein.

Ich möchte meinen Freundeskreis auch in andere Richtungen erweitern. Habt ihr Ideen wie ich Leute kennen lernen kann?

Ich wohne auf dem Land.

Bitte versucht mir nicht davon abzuraten..

LG

...zur Frage

Wo in Münster junge Leute kennenlernen?

Bin seit einer Weile im wunderschönen Münster beruflich unterwegs. Aber leider kenn ich hier niemanden außer meinen Kollegen. Wo kann man denn noch junge Leute kennenlernen in dieser schönen Stadt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?