Bin einfach nur enttäuscht vom Leben, da ich ständig nur Zurückweisung erfahre, egal was ich tue oder lasse, was ist da los?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich grüße,

um einen Erfolgmoment zu spüren, sollten Sie zunächst anfangen sich kleinste und simpelste Aufgaben zu stellen und sie zu bearbeiten. Da nun die Stimmung wieder ein wenig aufgeheitert sein sollte, kann ich bloß dazu raten, mit einer Person, von der Sie sich ungerecht behandelt fühlen, zu reden und zu versuchen die Situation aufzuklären. Falls Sie erneut die Angst vor Zurückweisung und Kränkung packt, darf ich Sie darauf verweisen, das Schmerzmittel im gleichen Hirnareal wirken, in dem auch Enttäuschung, Kränkung und Wut entsteht. Ich muss Ihnen allerdings von diesem Gebrauch der Medikamente warnen, denn es ist einfach davon süchtig zu werden und sich bleibende Schäden zu holen, natürlich nur im übermäßigen Konsum. Außerdem darf ich ihnen nicht empfehlen Medikamente zu *mißbrauchen*, da ich mich sonst strafbar machen würde. Trotzdessen wollte ich es es Ihnen gegenüber erwähnen.

LG M

Dein Erwartungsdruck steht Dir im Weg.

Solange Du krampfhaft Erfolg haben willst wird der ausbleiben.

Gib Liebe und Vergebung einfach nur deshalb, weil es sich gut anfühlt. Sei dabei aber auch nicht unvernünftig. Setze auch mal Grenzen. 

Und vor allem: achte nicht nur auf schlechte Erfahrungen. Oft fallen die guten nur nicht so auf, weil sie nicht weh tun.

Werte Gutes also nicht ab, nur weil Schlechtes so unangenehm ist.

warehouse14

Was möchtest Du wissen?