Bin eine Frühgeburt... was soll ich tun?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Wenn du zwei Wochen vor dem errechneten Termin geboren bist, bist du keine Frühgeburt.

Geburten zwischen der vollendeten 37. Schwangerschaftswoche und der vollendeten 42. SSW gelten als "termingerecht". Also alles drei Wochen vor bis zwei Wochen nach dem Termin ist normal.

Alles Gute für dich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

2 Wochen zu früh ist kaum ein Problem... Es kommt immer mal wieder vor das sich ein Kind ein bis 2 Wochen zu früh meldet oder sich noch ein bis zwei Wochen bis nach dem errechneten Termin Zeit lässt.

Kommt natürlich auch immer auf die Genauigkeit an mit der der vorraussichtliche Entbindungstermin errechnet wurde.

Zwei Wochen sind wirklich eher kein Problem, selbt zu der Zeit als du geboren wurdest. Nunja, kommt natürlich auf die jeweiligen Umstände an, wie die Geburt verlief und die anschließende Säuglingsversorgung etc...

Wie auch immer... Ruhe dich nicht darauf aus (manche Leute ruhen sich gerne auf den Umständen ihrer Geburt aus um alles und jedes zu begründen wenn sie ein Problem haben oder irgendwas nicht so gut können wie andere). Dein Schriftbild ist schlecht? Entweder ist es halt so ... so geht es auch anderen Leuten... oder aber du übst und feilst an deinem Schriftbild etwas herum. Ebenso dein Gedächtnis, du kannst es üben durch Gedächtnistraining.

Ja, frag bei dem Termin alles was du wissen willst. Also inwieweit sich die 2 Wochen allgemein auswirken, wie sie sich auf dich ausgewirkt haben, etc.

Aber im Großen und Ganzen sind im Normalfall 2 Wochen kein sonderlich großes oder besorgniserregendes Problem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du da einmal im Jahr hinmusst, dann hast oder hattest du wohl irgendwelche Probleme, die man beobachten möchte

aber das liegt garantiert nicht an den 2 Wochen zu früh geboren, denn das ist im Rahmen und keine Frühgeburt

du ahst vielleicht aus irgendeinem anderen Grund motorische oder nervenmotoroische Probleme, die sich in der schlechten Schrift und Gedächnis äussern, daher sollst du wohlzut Kontrolle in diese Klinik.

Aber das können deine Eltern oder der Arzt dort bestimmt besser erklären, warum du da hin sollst.

Frage ruhig in  der Klinik nach, du hast ein Recht darauf und es hilft dir ja, wenn du weiss, was los ist.

Man kann dir bestimmt durch bestimmte Trainingsübungen helfen

aber es nicht sverkehrt mit dir, du hast wohl einfach nur eine gewisse Schwäche, das ist nicht schlimm und gehört zu dir.

Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zwei Wochen vor dem errechneten Geburtstermin? Das ist überhaupt kein Problem und macht keine bekannten Folgeerkrankungen.

Eine Schwangerschaft dauert normalerweise 40 Wochen.

Von einer Frühgeburt spricht man, wenn das Kind vor Vollendung der 37. Schwangerschaftswoche geboren wird. Aber auch diese Kinder sind heute in der Regel normal entwickelt.

Etwa ab der 35. Schwangerschaftswoche ist das Kind relativ problemlos allein lebensfähig und auch spätere Komplikationen oder Intelligenzeinschränkungen sind selten und meistens sehr leicht.

Warum du zum Neuropädiater musst, ist aus deinen Angaben nicht zu erkennen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Frühchen kommt in der Regel vor der 37 SSW zur Welt-ausschlaggebend ist der Gesundheitszustand und das Gewicht von unter 2500 Gramm .

https://de.wikipedia.org/wiki/Fr%C3%BChgeburt

Ich war auch ein Frühchen und habe Probleme mit der Raumorientierung und benötige lange bis ich mir etwas merke, aber als ich einmal die Frühchen Station besucht habe, hat eine Krankenschwester von der Station gesagt, dass es nicht unbedingt mit der Frühgeburt zusammenhängt.

2 Wochen sind nicht schlimm, wenn das Kind ordnungsgemäß entwickelt ist.

Ich kann diesen Schock wirklich verstehen, weil ich auch erst mit ca. 13 oder 14 Jahren erfuhr, dass ich ein Frühchen bin, und mir ging es damals genau so.

Frag einfach bei den Termin nach, in wie weit sich deine Probleme auf die Frühgeburt auswirken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zwei Wochen zu früh ausgehend vom errechneten Termin? 

Das ist völlig normal und gilt nicht als Frühgeburt. Ein Baby kann in einem Zeitraum von bis zu drei Wochen vor bis hin zu zwei Wochen nach dem errechneten Termin geboren werden. Also zwischen 37+0 (38. Woche) und 42+0. In diesem Zeitraum geboren gilt ein Baby als Reifgebirenes bzw. als termingerecht.

Erst wenn es vor der 38. Woche geboren wird, gilt es als Frühgeburt.

Bist du vielleicht zwei Wochen vor Erreichen der 38. Woche geboren worden? Also z.B. Ende der 35. bzw. im Laufe der 36. Woche?

Da wärst du dann nämlich ein Frühchen (allerdings ein spätes mit guten Chancen auf eine gesunde Entwicklung).

Oder hast du vielleicht etwas falsch verstanden und bist gar zwei Monate zu früh geboren worden?

Frage deine Eltern noch einmal, wenn du dir unsicher bist.

Und frage ruhig auch den Arzt, ob dein schlechtes Gedächtnis damit zu tun haben könnte.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Frühgeburt ist jemand, der vor der 37. (von 40) Schwangerschaftswoche geboren wurde. Damit bist du mit 2 Wochen vorher keine.

Während dem Geburtsvorbereitungskurs wurde mir gesagt, dass Kinder meist ca. 2 Wochen um den errechneten Termin geboren werden, damit bist du noch an bzw. in der Grenze zum "normal Üblichen".

Da geht es um Überlebenschancen, da die Babies noch nicht voll ausgereift sind. Ja, es können Kinder auch vermehrt Behinderungen als Spätfolgen aufweisen, allerdings gilt das von wirklich früh geborenen Kindern, vor der 26. Schwangerschaftswoche.

Lies dir bitte mal unter Wikipedia den Beitrag "Frühgeburt" durch.

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zwei Wochen vor errechnetem Termin ist keine Frühgeburt.

Deine Probleme haben andere Ursachen, du kannst dich entschocken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vermutlich liegt es nicht daran. 2 Wochen zu früh ist wirklich nicht die Welt. Ich kenne Menschen, die waren 2 Monate zu früh und sind auch ganz normal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es sind 2 Wochen vor dem errechneten Geburtstermin. Vielleicht war es nur ein Rechenfehler und Du bist normal ausgetragen worden.

...., und spricht man bei 2 Wochen wirklich von Frühgeburt?

Denke mal, Deine Schwierigkeiten mit dem Gedächtnis und Deiner Handschrift, hat nichts damit zu tun.

Neuropädiatrie = einen Neuropädiatrischen Termin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist keine Frühgeburt....hat man dir ja schon mehrfach geschrieben. Du bist einfach 2 Wochen vor dem Errechneten Termin geboren.

Das sind meine Kinder auch...alle drei: 12 Tage, 6 Tage und 13 Tage....alle gesund und alle keine Probleme.

Ich verstehe nicht, wieso du deswegen geschockt bist. Das ist doch gar kein Problem!

Und deine Schwierigkeiten mit dem Schreiben und dem Gedächtnis hat mit Sicherheit andere Ursachen, nicht aber die paar Tage, die du eher geboren bist.

Und tun kannst du dafür oder dagegen auch nichts......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist bestimmt nicht ZU früh geboren, du bist halt früher gekommen, als man erwartet hat; vermutlich warst du recht neugierig auf diese Welt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ab der vollendeten 37. Woche spricht man nicht mehr von Frühgeburt. Wenn du also 2 Wochen vor Termin zur Welt kamst warst du kein Frühchen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin etwa 2 einhalb Monate zu früh auf die Welt gekommen weil meine Mutter in ihrem kranken schädel... naegal :))
Was ich sagen will ist ich bin auch ( fast ) normal ich denke 2 Wochen machen gar nix.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nee das liegt sicher nicht daran

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?