Bin ein wenig besorgt...

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Toll is nicht aber im Nachhinein kanst du es ja auch nicht mehr ändern, bei einmaligen Kontakt geht das alles glaub ich noch, dran sterben tun wohl hauptsächlich Leute die regelmäßig damit arbeiten. Wie unprofessionell ist denn das bitte entvernt worden wenn dein Zimmer verstaubt war.

mein zimmer ist direkt unter dem dachstuhl....wir leben da seit ca. 7 jahren, aber es wurde vorher noch nie dran herumgewerkelt

0

Hallo,

also, vorweg: Ich finde die Antworten hier teilweise etwas daneben. Was bringt eine Antwort wie " man sollte eine Maske tragen...". Ich denke, dass das die Ängste nur verschlimmert und nicht hilfreich ist. Leider kann ich nur sagen, dass uns Ähnliches passiert ist und der Schock (auch durch Antworten in irgendwelchen Foren) wahrscheinlich größer ist als die tatsächlichen Auswirkungen nach einem einmaligen Kontakt mit Asbest.

Trotzdem würde ich gern wissen, wie du dein Zimmer "entstaubt" hast? Hast du einen Boden, den man gut wischen kann? Ich habe alles gereinigt, nur den Teppich noch nicht, da ich Angst habe, dass ein normaler Sauger eher noch mehr Schaden anrichtet.

ich hab einen fliesenboden, den hamma aufgewischt. Es steht ein großer Teppich darauf, den hab ich abgesaugt. Alles andere auch, und mein Bettzeug hab ich gleich zum waschen gegeben.

0

ja kannst du. hinterher zu fragen ist etwas naja du weißt schon wie ich meine . Du solltest dafür eine Atemmaske tragen oder zumindest einen Feinstaubfilter. Asbest verursacht Lungenerkrankungen .

naja...jetzt ist es schon zu spät...

0

Was möchtest Du wissen?