Bin bis zum 02.01. krankgeschrieben, wann soll ich mir die Folgebescheinigung holen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Du kannst die Folgebescheinigung heute holen oder auch erst morgen frueh hin gehen. Den Arbeitgeber musst Du umgehend von der weiteren Bescheinigung informieren, falls Du erst morgen gehst, dann eigentlich schon heute, dass Du morgen frueh noch mal zum Arzt gehen wirst und dich dann wieder meldest.

Rechtsgueltig reicht eine email nicht aus, das haengt vom Arbeitgeber ab, ob der damit einverstanden ist. Zumindest solltest Du die email frueh abschicken (d.h. am besten sofort) und um eine Rueckantwort bitten, dass er die Mail gelesen hat. Nur so kannst Du sicher gehen, dass er die Info auch erhalten hat (technischer Ausfall, keine Zeit, um an den Computer zu gehen usw.), ansonsten lieber doch noch mal anrufen. Dein Arbeitgeber muss ja planen koennen und wissen, ob er mit Dir zu rechnen hat oder nicht.

Ich kann verstehen, dass das nicht angenehm ist, den Chef anrufen und man muss sogar versuchen, mit ihm direkt zu sprechen und es nicht nur auszurichten. Aber es gibt eben Urteile, dass nur email nicht ausreicht, weil nicht sicher ist, dass er sie auchumgehend kriegt und ebenso die SMS. Nur bei direktem Kontakt ist das sicher gestellt. Du koenntest aber auch notfalls jemand anderen mal anrufen lassen, Deine Freundin, Mutter oder aehnliches, die dann sagt, dass es Dir gerade zu schlecht geht oder Du in der Arztpraxis sitzt, falls das moeglich ist.

Die Krankenkasse kriegt immer auch den Krankenschein, wenn Du bei einer BKK bist, dann schickt der Arzt die Krankmeldung auch dort hin und wenn nicht, erhaelst Du einen kleinen Krankenschein und einen langen Krankenschein in Durchschlag mit der Erkrankung, dieser lange Teil muss von Dir an die Krankenkasse weitergeleitet werden. Immer, nicht erst nach 6 Wochen.

Du musst die Folgebescheinigung am 02.01.2013 holen und dem Arbeitgeber umgehend zustellen,außerdem ist die telefonische Information des Arbeitgebers über die Verlängerung der Krankschreibung und deren Dauer angebracht.

johnnymcmuff 01.01.2013, 18:13

Du musst die Folgebescheinigung am 02.01.2013 holen und dem Arbeitgeber umgehend zustellen

Steht wo?

Was ist denn, wenn der 2. ein Freitag ist, dann hat man noch drei tage zur Genesung und am Montag schaut man , wie es einem geht.

0

die Folgebescheinigung ist spätestens am 2.1. zu holen. wenn dies ein Tag wäre, der ein Feiertag ist, oder Wochenende usw. dann muss man sich spätestens am letzten Werktag davor darum kümmern. wenn man länger krank ist, sollte man auch immer Urlaubszeiten der Arztpraxis im Auge behalten.

wenn du länger als 6 Wochen krank bist und Krankengeld beziehst müssen die Krankmeldungen bzw. Auszahlscheine immer nahtlos sein, um den Anspruch darauf aufrecht zu erhalten.

wie du dich bezüglich deine Arbeitgebers verhälst, stehen die Bedingungen im Arbeitsvertrag, erweitert um Tarifverträge und Betriebsvereinbarungen. hälst du dich nicht daran, droht dir Abmahnung und danach Kündigung. der Arbeitgeber muss nämlich die Zeit in der du ausfällst einschätzen können um eventuell übergangsweise Ersatz für dich zu finden.

Geh morgen zum Arzt und lass Dich weiterhin krankschreiben, wenn es nötig ist. rufst Du anschließend Deinen Arbeitgeber an und teilst diesem mit wie lange Du krank geschrieben bist. Danach schickst Du Deinem Arbeitgeber und der Krankenkasse die Krankmeldung

Solltst Du über 6 Wochen krankgeschrieben werden müssen, so bekommst Du von der Krankenkasse einen Auszahlungsschein zugeschickt oder Dein Arzt hat auch welche. Diesen musst Du und Dein Arzt ausfüllen und dann zur Krankenkasse schcken, damit Du Dein Geld von der Kasse überwiesen bekommst.

Krankmelden macht man persönlich und direkt- also per Telefon, wenn dies möglich ist. Zum Arzt solltest du am 02.01. gehen, da die letzte Bescheinigung da ausläuft. Wenn du am 03. gehst, wird das aber keinen Schaden hervorbringen.

Normalerweise sendet die Praxis den Beleg an die KK, in manchen Fällen bekommt der Patient zwei Zettel mit, der eine für den AG, der andere für die KK.

Und ja, der AG wird immer auf dem laufenden gehalten, also jedesmal anrufen, wenn du weißt, dass die Krankmeldung ausläuft und verlängert wird.

WEnn du bis Morgen krank geschrieben bist kannst du Morgen gehen aber auch Donnerstag. Dann sofort den Chef anrufen wenn du länger krank geschrieben wirst. Und die AU schnell abschicken oder hinbringen lassen. Ein Muss ist ab Donnerstag, denn du bist ja einschließlich bis Morgen krank geschrieben. Morgen wird es sicher sehr voll sein in den Praxen. Deshalb würde ich am Donnerstag gehen. VW

Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass ich wegen der Arbeit krank geworden bin und mein Arbeitgeber mit dem Begriff "unseriös" noch sehr wohlwollend umschrieben wird. Ich will da auch weg.

Daher möchte ich mit denen auch so wenig wie möglich reden. Eine E-Mail sollte doch auch ausreichen, um mitzuteilen, dass man weiter krankgeschrieben ist. Im Arbeitsvertrag steht auch nichts davon, dass man anrufen muss, sondern das man es halt am gleichen Tag mitteilen muss, dass man krank ist

Nein, hole sie dir sofort morgen. Es macht immer einen schlechten Eindruck, wenn man das erst an dem Tag danach macht! Dann kannst du deinem Arbeitgeber 'rechtzeitig' Bescheid geben, ohne dass der sich darauf einstellt, dass du am 3. wieder zur Arbeit kommen würdest!

RudolfHansen 01.01.2013, 17:54

das mit dem dritten tag istvertrags und abmahnungsbedingt u.U. anders

0
Bluebird555 01.01.2013, 18:45
@RudolfHansen

Was soll denn an meinem Vorschlag so schlecht sein? Welcher 3. Tag?

Ich meinte den 3. Januar!!!

0

Du mußt dann am 2.1. zum Arzt und dir die Folgebescheinung holen, falls es eine gibt. Ich würde meinen Arbeitgeber immer anrufen und es ihm persönlich sagen, daß ich noch krank, auch wenn es nicht angenehm ist.

Du solltest dir die Folgebescheinigung holen, wenn die erste Krankschreibung ausläuft und den Chef direkt anrufen. Also am gleichen Tag.

geh am besten morgen zum arzt. Ja uns du musst jedes mal den AG anrufen.Mfg

Was möchtest Du wissen?