Bin berufstätig u erziele zusätzlich ein Einkommen aus Gartenarbeiten von350.-Jährlich Muss ich dieses Einkommen dem Finanzamt melden zb bei der Steuererklärun?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn das eigentliche Einkommen steuerpflichtig ist muss man es auf alle Fälle dazu rechnen. Aber auch wenn das Einkommen vorher steuerfrei war, aber mit diesem Betrag zusammen zu versteuern ist, also die Freigrenze überschreitet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HenryVincent
21.05.2016, 10:34

Schwachsinn. Jeder kann bis zur Höhe von 450 Euro einen Minijob haben steuerfrei , da ja eben schon der Hauptverdienst besteuert ist. Leute die nur auf 450 Euro arbeiten zahlen DA rauf ja auch keine Steuern.

Nur muss man auch für einen Minijob über eine Minijobzentrale angemeldet sein. Automatisch werden damit auch heute gerinhe Rentenbeiträge erworben z. B und bei Berufskrankheit ist man abgesichert und bei Arbeitsunfällen. Der Rest zahlt der Arbeitgeber. Der ist verpflichtet einen da zu melden. Auch Private, die z. B. eine Putzfrau haben oder so. Alles andere wäre schwarz.

0

Naja kannst Du schon angeben, aber ansonsten interessiert die solch ein Pipifax eher nicht. 3500 Jährlich wären schon was anderes, aber trotzdem noch unter 450 EUR im Monat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?