Bin bei einer Zeitarbeitfirma, ich arbeite den ganzen Januar durch und kriege mein Lohn erst am 20 Februar, also vom 1ten Januar-20te Februar muss ich arbeiten?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ein erster Blick gehört in den Arbeitsvertrag, wo mit hoher Wahrscheinlichkeit auch die Lohnzahlungsfrist eingetragen ist.

Wenn Dein Sklavenhändler tarifgebunden ist und Mitglied im IGZ (Interessenverband deutscher Zeitarbeitsfirmen, das sind die meisten) gilt der Manteltarifvertrag (https://www.ig-zeitarbeit.de/tarife-recht/tarifvertraege siehe Tarifhauptbroschüre im Downloadbereich, § 11 auf Seite 40)

Zitat:

Die Arbeitnehmer erhalten ein Monatsentgelt auf der Basis der individuellen regelmäßigen monatlichen Arbeitszeit oder der regelmäßigen Arbeitszeit pro Monat, das spätestens bis zum 15. Bankarbeitstag des auf den Abrechnungsmonat folgenden Monats fällig wird. Auf Verlangen des Arbeitnehmers wird mit rechtzeitiger Ankündigung am Ende eines jeweiligenAbrechnungsmonats ein Abschlag von bis zu 80 Prozent des zu erwartenden Netto-Einkommens ausgezahlt. Bereits gezahlte Abschläge werden angerechnet. Sofern das Beschäftigungsverhältnis nach dem 20. des betreffenden Abrechnungsmonats beginnt sowie im Austrittsmonat besteht kein Anspruch auf eine Abschlagszahlung.

Mit anderen Worten: Sage denen rechtzeitig, dass Du einen Abschlag brauchst.

§ 614 BGB besagt, dass Lohn und Gehalt grundsätzlich nach dem Ende der Dienste zu entrichten sind. Dies bedeutet, dass ein Monatsgehalt am Ende des Monats fällig wird, von dieser Grundregel kann allerdings durch
Vereinbarung (Tarifvertrag, Betriebsvereinbarung oder Arbeitsvertrag) abgewichen werden. Wenn in den Verträgen entsprechend aufgeführt ist, dass die Zahlung regelmäßig am 20. stattfindet, ist die Sache absolut zulässig.

Geld im voraus bekommt man nur vom Arbeitsamt. Ansonsten ist es ganz normal dass man sein Geld erst im nachfolgendem Monat bekommt. 

Und dort ist es eben von Firma zu Firma verschieden. Die einen zahlen zum 1. des Folgemonats, und andere Firmen dann eben erst zum 15. des Folgemonats. 

Das sollte aber in deinem Arbeitsvertrag vermerkt sein. 

Ja das geht und das hast du auch unterschrieben (Arbeisvertrag)!

Aber 50 Tage arbeite ich und werde nur für den Januar bezahlt was sind mit den Tagen vom 1-20ten Februar ?

0
@Daxx27

bekommst du dann Mitte Februar bezahlt. Und so zieht sich das von Monat zu Monat. Ist aber alles legitim!

0

Wenn ich aber kündige werden mir sofort alle Arbeitstage die ich bis jetzt absolviert habe auszubezahlt oder ?

0

lass dir einen vorschuss geben. du hast ja schon die arbeit geliefer.

oder gehe zur gewerkschaft

Was möchtest Du wissen?