Bin Außenseiter/Beliebter werden?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

So ging es mir (m/15) bis vor 2-3 Jahren auch. Hier ein paar Tipps, die mir geholfen haben:

Zunächst mal, den Großteil wird eher die Zeit lösen. Du wirst dich weiterentwickeln und beliebter werden.

Zunächst solltest du wissen, dass der großteil aller Leute niemals unfreundlich zu dir sein werden, wenn du freundlich zu ihnen bist. Du kannst jederzeit und mit jedem Thema auf Leute, die dir sympathisch erscheinen, zugehen. Wenn sie wirklich nett sind (was der Großteil der Leute ist, ich gehe mal davon aus dass du nette Freunde finden willst und nicht einfach coole, cool im negativen Sinne).

Dasselbe ^^ gilt für Cliquen, der einzige Unterschied ist, dass es für dich mehr Mut erfordert, sie anzusprechen. Stell dich doch in einer Pause einfach mal zu ihnen.

Weiterhin solltest du vor möglichst allem, was du sagst, überprüfen, ob es jemanden verletzen oder beleidigen könnte oder ob es Personen falsch verstehen können.

Außerdem solltest du dich mal in deiner Klasse umschauen und versuchen, mehr Kontakt mit Leuten zu haben, die du vielleicht kaum kennst. Da gab es zumindest bei mir ein paar, die sind inzwischen meine besten Freunde innerhalb meiner Klasse.

Ansonsten bleibt mir nichts, als dir Glück zu wünschen, dass du nette Klassenkameraden hast.

Viel Glück &Liebe grüße

Florian

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuche auf keinen Fall dir die Freundschaft zu „erkaufen". Also nicht versuchen mit Geschenken Freunde zu finden. Wie wäre es  stattdessen  wenn du deine Klassenkameraden mal zu dir einlädst und ihr z.B. zusammen einen Film schaut, Musik hört, euch unterhaltet (und so besser kennen lernt), oder etwas zusammen kocht (ist nicht für jeden was). Aber versuch auf KEINEN FALL dich als eine andere Person auszugeben. Sei du selbst, wenn du dich verstellst fällt die Maske irgendwann und das kommt vielleicht nicht so gut an. Wie dem auch sei, ich wünsche dir noch viel Glück, 

deine Vorleserin02

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch wenn die Frage oft gestellt wurde, beantworte ich sie dir gerne..

Sei einfach so wie du sein willst. Denk doch mal nach: Wenn du offen bist, was kann dann passieren? Ach ja stimmt, du wirst beliebter. Versuche offen zu sein. Das geht ganz schnell.  Versuche auch gemeinsame Interessen zu finden. Der Humor spielt auch eine Rolle! Ein Rezept kann ich dir dafür nicht geben :). Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was magst du an dir selbst?

Welche Begabungen und Fähigkeiten hast du?

Kannst du in den Bereichen deiner Interessen Freunde finden?

Was ist nach deiner Einschätzung an dir "anders"?

Wie stellst du dir einen guten Freund oder eine gute Freundin vor?

Wie möchtest du selbst als Freund sein?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sei, wer Du bist.

Zwanghaft jemanden Darstellen zu wollen, ist sehr unauthentisch und kommt nicht gut an.

Ich war auch wie Du. Schüchtern, wurde gerne mal ausgenutzt  aber trotzdem waren die meisten Leute nett zu mir.

Versuche Dich einfach nicht zu verkrümeln.

Es geht übrigens nicht darum, wie viele Freunde man hat, sondern dass man die richtigen Freunde hat!

Du kannst ja mal versuchen auf bestimmte Leute zuzugehen, die Dir sympathsich erscheinen.

Frag Sie nach den Hausaufgaben oder ob sie schon für den Test gelernt haben und ob sie auch schwierigkeiten hatten.

Biete jemanden Deine Hilfe an, wenn er in einem Fach Probleme hat.

Bringe Dich einfach ein, hör den Leuten zu, was sie erzählen, vielleicht hat ja jemand das Gleiche Hobby wie Du und ihr könnt Euch darüber unterhalten.

Du schaffst Das!

Und ich habe bis heute nicht bereut, dass ich nicht immer im Mittelpunkt stand! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

warum denkst du das du ein außenseiter bist

du solltest lieber wenige gute freunde haben als viele schlechte freunde

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 123Florian321
12.02.2016, 01:35

Sry, die Antwort ist sicherlich sehr nett gemeint, aber ich war in der Situation und - zumindest bei mir - war das leider nicht zufriedenstellend, weil ich alle "Freunde", die ich damals innerhalb meiner Klasse hatte, größtenteils nicht wirklich mochte. Ich hatte ein paar gute Freunde, aber keinen einzigen in meiner Klasse, ich habe also auch nur wenig Zeit mit meinen wirklich guten Freunden verbringen können.

Deine Antwort war sicher nicht schlecht, wäre mir als Fragesteller aber zu beschönigt.

0

Was möchtest Du wissen?