Bin Aufstocker, beziehe Hartz 4 habe die Kündigung und eine Mitteilung gemacht ans Jobcenter, war es so richtig?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hört sich alles richtig und plausibel an.

Sah die Änderungsmitteilung ungefähr so aus? http://www.hartziv.org/download/Mitteilung-ueber-Veraenderungen-Alg-II.pdf

In einer Großstadt kann das schon mal länger dauern bis da was bearbeitet ist. In der Regel so ca. 4 Wochen.

Du kannst auch unter der Nummer 0800 455 55 00 dich mit einen Mitarbeiter in deiner Umgebung unterhalten und ihn/sie Fragen wie weit der Bearbeitungsstand ist. (die Nummer ist kostenfrei)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Frikkadella
02.03.2017, 01:25

Genau dieses Papier vor 1 Woche. Punkt 1, Punkt 6 ausgefüllt. Dann noch Unterschrift und Kündigungsschreiben Kopie. Mehr nicht.

Hat das ausgereicht? Ich muss mich nicht arbeitslos melden? 

0
Kommentar von Frikkadella
02.03.2017, 01:33

Anrufen mag ich nicht so gern. Die Mitarbeiter machen nur noch mehr Unordnung oder es wird noch schlimmer, habe damit bisher immer nur sehr schlechte Erfahrungen.

Egal ob bei der Agentur für Arbeit oder Jobcenter.

0

Da du eh noch Leistungen vom JobCenter bezogen hast, müsste die Veränderungsmeldung reichen. Ich habe so etwas vor Jahren sogar nur formlos gemacht. Allerdings: Die Kopie der Kündigung sollte unbedingt noch beigelegt werden, sonst gehen sie womöglich von einer mutwilligen Aufgabe der Arbeit aus, was Sanktionen nach sich zieht.

Vorsichtshalber kannst du ja noch einmal beim Arbeitsamt nachfragen, ob du dich wieder arbeitslos melden sollst (nach einem kurzzeitigen Job habe ich das auch gemacht, wegen der Meldefrist).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe noch, was vergessen beziehe schon immer Hartz 4. Der Job war natürlich mit einbezogen. Also es ist hier kein neu Antrag oder so. Bin nur Aufstocker zum ersten mal, aber jetzt nicht mehr.

Deswegen frage ich ob so richtig gemacht habe? Danke schonmal

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Miekmann
02.03.2017, 00:39

ja war richtig! in einigen Wochen bekommst du den Änderungsbescheid

1

Du musst eine gewisse Zeit gearbeitet haben um erneut Hartz 4 bekommen zu können. Wenn ich dich richtig verstanden habe, hast du direkt nach deiner Kündigung ein Formular in der Agentur für Arbeit ausgefüllt und sie somit über deine bevorstehende Arbeitslosigkeit informiert? Wenn ja, hast du deinen Soll erfüllt und wartest auf das Schreiben vom AA.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Frikkadella
02.03.2017, 00:25

Nein nicht Agentur für Arbeit. Bin einfach ins Jobcenter gegangen und habe die Veränderungsmitteilung Papier ausgefüllt. Name und vermerkt, dass ich gekündigt bin + Kündigungsschreiben. Mehr nicht. Habe nie, was mit Agentur für Arbeit, was gemacht.

Mache dies hier alles zum ersten mal. Deswegen frage ich ja ob ich richtig gemacht habe?

0
Kommentar von stern311
03.03.2017, 15:57

Nein. Du mußt eine gewisse Zeit gearbeitet haben um Alg.1 zu bekommen. Hartz-4 bekommen alle die nichts anderes bekommen, wenn sie es beantragen,  und vermögenslos sind.

0

In einer Großstadt kann das 3-6 Wochen dauern..bis da sich was tut..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Frikkadella
02.03.2017, 00:26

War es so richtig gemacht? Hatte immer nur mit dem Jobcenter Kontakt aufgenommen, weil ich denke das so richtig sei.

0
Kommentar von Miekmann
02.03.2017, 00:37

ja du hast alles richtig gemacht! warte auf den neuen Bescheid!

1
Kommentar von Miekmann
02.03.2017, 00:48

wenn du gekündigt wurdest, weil die Firma pleite ging dann bekommst du keine Sperre. Eine Kopie der Kündigung bräuchte noch das Jobcenter. Danach wird die Leistungsabteilung es prüfen und deine Leistungen neu berechnen..

1
Kommentar von Miekmann
02.03.2017, 01:03

nein. das Jobcenter weiß dann bescheid das du keine Arbeit hast. Da brauchst du dich nicht arbeitslos zu melden. Es kann sein das du schon bald auch noch vor der Bewilligung deiner Leistungsänderung ein Termin bei dein Fallmanager bekommst.

1
Kommentar von Miekmann
02.03.2017, 01:35

Ausbildungssuche wäre wichtig weil dann könntest du auch Hilfe von der Berufsberatung bekommen wenn du unter 26 Jahre bist. Dein Fallmanager wird dir ja fragen was du als nächstes machen willst.

0

Was möchtest Du wissen?