Bin am überlegen mir das leben zu nehmen, weil alles und jeder gegen mich ist.

...komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Vielleicht wäre es besser wenn du einen Neustar beginnst!! Erzähl alles deiner Mutter, glaub mir das hilft! Es ist nicht gut so etwas für sich zu behalten. Sag ihr alles und dann überlegt gemeinsam was ihr tun könnt. Vielleicht geh zu einem Therapeuten oder zieht um und fangt echt von vorn an. Glaub mir, Eltern tun alles damit es ihren Kindern besser geht! Und was das Mädchen angeht: Wenn sie dich so unglücklich macht, dann hat sie dich auch nicht verdient!! Es ist in dem Alter schwer das zu glauben aber es werden noch mehr Mädchen kommen! Viel Glück und bleib mit diesem Geheimnis bitte nicht länger allein

Du beschwerst Dich hier über Deinen Vater und weiter unten tust Du genau das Gleiche wie er!

Wenn Dein Vater ein Problem mit Alkohol hat, dann handelt Deine Mutter vollkommen richtig, indem sie über Trennung nachdenkt! Ich denke mal, dass sie Deinen Vater schon x-mal gebeten hat, sich Hilfe zu holen und er das ablehnt. Dann bleibt nur die Trennung, weil sie Deinem Vater damit indirekt helfen würde!

Lies doch mal ein bisschen im Internet über Alkoholiker und die Probleme, die Familien damit haben und bekommen, vielleicht kannst Du dann die Entscheidung Deiner Mutter etwas besser verstehen!

Leben heißt übrigens die Probleme, die das Leben uns in den Weg stellt, zu lösen und nicht einfach das Leben zu beenden, wenn es grad mal nicht so ganz rund läuft! Es gibt für JEDES Problem eine Lösung!

Du bist ganz bestimmt noch sehr sehr jung und hast noch kaum etwas von der Schönheit dieser Welt gesehen - es wäre schade, wenn Du Dir das entgehen lassen würdest....und wenn es jetzt nicht dieses Mädchen ist, es gibt noch mehr Mütter die liebe und nette Töchter haben!

Alles Gute für Dich

Sorry " auchmama " - falsche Antwort. Was ist mit Mitgefühl ? Was ist mit - Du schlägst mir auf die eine Wange - ich halte die andere hin ?

Alkohol ist sicherlich in bestimmten Generationen ein Problem, aber WER stellt sich die Frage - WARUM ?

Abgeklärtheit - ist eine Lösung, aber ist dies auch eine Lösung ?

Nichts für Ungut ....

LG tommy59

1
@tommy59

Was ist mit Mitgefühl ?

Mitgefühl - für wen?

Für den trinkenden Vater?

Oder die Familie, die daran zu Grunde geht?

Der Familie gilt mein vollstes Mitgefühl, weil sie diese Situation hinnehmen müssen und keine Chance haben etwas zu ändern, wenn der Abhängige keine Einsicht zeigt und sich helfen lässt!

Im Internet findet man auch sehr viel über Co-Abhängigkeit ........

2
@auchmama

Mitgefühl für den Fragesteller. Sachlich ist deine Antwort vollkommen in Ordnung, zeigt jedoch wenig Verständnis und Mitgefühl. Er liegt am Boden und du haust nochmal ordentlich drauf..

1

Omg solche gedanken wie Selbstmord soll aus deinem Kopf raus!!!! Also 1. Ja es ist schlimm wenn sich der Vater jeden Tag betrinkt, aber trotzdem kannst du ja ein besseres Vorbild für ihn sein.. Vielleicht wird er es verstehen, vielleicht nicht.. Aber es gibt halt manchmal solche väter.. Geh dem einfach aus dem Weg.. 2. Da draussen gibts sooooo viele Mädchen für dich und du bleibst bei der einen.. Schau lieber nach vorne, du hast was besseres, ernsteres verdient. Und eines Tages WIRST du jemand besseren auch finden.. 3. Hör auf zu rauchen geh in die Schule, hab einen guten Abschluss und eine coole Zukunft.. Ich weiss das klingt jetzt so einfach, aber du kannst es eines Tages schaffen,aber dafür musst du alles optimistisch sehen.. Es wird alles noch besser, glaub mir. Lg

Bitte nimm dir nicht das Leben! Ich kann verstehen, dass es dir nicht gut geht, aber du solltest davon, dass ein anderer einen Fehler macht, nicht abhängig machen, wie dein Leben verläuft. Vielleicht solltest du erstmal was essen, denn mit nichts im Magen verschlechtert sich deine Laune nur noch. Außerdem solltest du mit deiner Mutter reden, mit ihr scheinst du ja ganz gut klar zu kommen. Und das Mädchen solltest du, wenn du kannst, vergessen. Wenn nicht, rede dir ein, dass sie eine B*tch ist. Ich weiß, das hört sich hart an & wird dir nicht gefallen, ist aber eine Art Selbstschutz. Was die Schule angeht: Bleib da ruhig weg, so lange wie du brauchst, allerdings wird irgendwann jemand kommen und nachfragen was los ist, dann wirst du ein Problem kriegen & ich glaube nicht, dass du das gebrauchen kannst. :)

& Denk immer daran: Es wird mit Sicherheit wieder besser werden. :)

Du musst stark sein und Darfst nicht aufgeben,das wäre schwach! Du musst es überstehen und weitermachen und dich möglichst mit Sport und Schule/Studium beschäftigen! Gehe undbedingt zum Psychiater

Du stehst am Fenster und du schaust hinaus Und draußen scheint die Sonne, doch in dir herrscht tiefe Nacht Wenn nicht ein letzter Rest von Zweifel in die wäre, Hättest du schon längst den letzten Schritt gemacht

Niemand da, der dich versteht Und weiß, was in dir vor sich geht

Nie wieder Sorgen haben, nie wieder verlieren Nie wieder Pech – Nie wieder Glück Keine zweite Chance, und erst recht kein Happy End Mach dir klar, es ist wahr: Es gibt kein Zurück!

Du siehst an allem nur die negativen Seiten Schwimmst in einem tiefen Meer von Traurigkeit Tatsache ist zwar, dass wir alle sterben müssen Nur die meisten hätten gern noch mehr Zeit

Die dich verlieren, werden den Scherz für immer spüren Wenn du gehst – du verstehst: Es gibt kein Zurück

Mit einer Waffe an der Schläfe willst du dich Für alle Ewigkeit von deinem Schmerz befreien Soll denn das Zucken deines Zeigefingers tatsächlich Der letzte Akt in deinem Leben sein?

Hol dir auf jeden Fall professionelle Hilfe beim Phsychologen, Vertrauenslehrer,... Trinken ist kein Ausweg. Es ist meistens so das Alkoholiker selber nicht einsehen dass sie welche sind.ist bei meinem Dad auch so... Versuch noch mal mit deinernmutter und ihm darüber zu reden. Deine mutter kommt anscheind auch nicht damit zurecht, dann holt doch Hilfem gemeinsam ist man immer stärkerm du musst aufbjeden fall reden . Das hilft wirklich. Selbstmord ist keine lösung. Auch wenn es in gedanken so scheint. Ess was. Geh zu mcdonalds und essndich voll. Raff dich auf und änder was. Ich wünsch dir alles gute und viel glück :)

also wenn deine Mutter deinem Vater sagt die Sache wegen der SCheidung wird es sich sicher das durch den KOpf gehen lassen und etv eine THerpie machen. Rede mal mit deiner Mutter über diese Therapie.

Wegen deinem Schwarm. statt dich zu betrinken Kämpfe um sie auch wenn sie Momentan vergeben ist. aber ich denke du siehts sie mehr als ihr Freund. und durch das hast du gute Chancen.r 5 Jahren. und es wurde nur schlimmer weil mir niemand half. war schlussendlich drogenabhändig und komplett überschuldet. also Pass auf dich auf und schau das dir nicht das genau gleiche Passiert.

War in der genau gleichen Situation vo

Nanu selbstmord ist keine Lösung und damit bekommst Du Deinen Vater auch nicht von der Flasche los! Überleg mal wem Du damit dass Leben versauen würdest! Ich sag mal so: Im Leben gibt es immer höhen und tiefen ung diese Erfahrungen stärken einen und prägen einen und das ist kein Grund nur weil mal etwas schief läuft die Flinte ins Korn zu werfen. Red mal mit deinem Vater und sage Ihm was du von ihm als Vorbild hältst vielleicht hat er ja auch Probleme und brauch jemanden zum reden. Und das Mädel vergiss mal es gibt noch viele andere mädels die man ansprechen kann.Das ist auch eine Erfahrung aus der man lernt. Und ganz ehrlich solche Väter gibt es in vielen Familien und weißt Du eigenlich wie viele Menschen Liebeskummer haben? Tut ne Weile weh aber irgendwann lachst Du darüber und weißt das man solche erfahrungen braucht im Leben. Konzentrier Dich auf die Schule und geh abends mal mit ein paar Kumpels aus. Kopf hoch

versuch du dein elendes leben zu verändern... du kannst es schaffen.. denk immer positiv... vergiss einfach dieses mädchen ..es gibt viele andere schöne mädchen !! vergiss die vergangenheit ! the past is past.

Klingt nach Depression und damit ist nicht zu spaßen. Du musst dir helfen lassen! Ganz wichtig!

Such dir hilfe dann kriegste tabletten die dich glücklich machen. selbstmord ist das größte übel das es gibt und wenn du überlebst wirst du schuldgefühle haben, die dich jeden tag quälen. geh zum jugendamt und bestärk deine mutter sich scheiden zu lassen.

das ist kein ausweg! versuch mit einem vertrauten über deine ürobleme zu reden vertrauenslehrer oder hotline !

so kann es nicht weitergehen du musst davon loskommen es wird schon wieder das war nicht das letzte mal das du verliebt bist!

hör auf damit bitte such dir einen vertrauenslehrer oder sowas ähnliches aber nimm dir nicht das leben das ist das schlechteste was du machen kannst. du wirst andere personen finden die dich lieben werden. :)

«in Wahrheit trinke ich drei Bier und rauche ne halbe Schachtel weg»
so trittst du also in die Fußstapfen deines Vaters und wirst langsam zum Alkoholiker.
Habt ihr euch mal alle zusammen gesetzt und über die Probleme gesprochen, die wohl ganz offensichtlich in deiner Familie herrschen? Selbstmord ist feige!

Ja das ist richtig und das willst du doch nicht oder

0

zu deinem Vater sag es ihm. sag ihm das du ihn mal liebtest und das er jetzt ein a-Loch geworden ist und wenn er so weiter macht alles verliert

zur Freundin: die Beziehung hält net lange warte ab.

zum Selbstmord: nein! das ist keine Lösung

Rauchen und Bier trinken: höre damit auf das schadet die!

Krieg dich wieder ein Junge. Wenn du glaubst das das was du gerade erlebst schlimm ist dann hast du dich geschnitten alter. Das leben geht weiter, geh wieder in die Schule sitz die ab. Den Typen aus Bayern würd ich einfach mal Verprügeln und mir ne neue freundin suchen. Mit deiner Mutter musst du nochmal reden und dein Vater zur vernumpft bringen, gehe zu deinem Vater und erzähl ihm was deine Mutter vor hat. Und versprich mir das du dich nicht Umbringst, weil das wäre richtig pussymäßig weist du das? Glaubst du da wär dann jemand stollz=

Tu uns das nicht an. Hunderte hier mögen dich.

Was möchtest Du wissen?