Bin am ende nur noch Stress zuhause?

6 Antworten

Hallo,

das alles tut mir sehr leid für Dich. Liebe Maike, es ist toll, wie standhaft Du bist und wie rücksichtsvoll.

Wie verstehst Du Dich denn mit Lisa? Ich gehe davon aus, dass Du jünger bist als sie, richtig? Kannst Du gut mit ihr reden?

Oder gibt es eine andere vertraute Person, der Du Dich mitteilen könntest?

Dein Vater hat Deine Gefühle sehr verletzt und das ist nicht Deine Schuld. Du bist gut, wie Du bist. Aber das wird er wohl kaum erkennen können, wenn er sich tatsächlich einen Jungen gewünscht hat. Das ist furchtbar, wenn Väter so denken und es auch noch die Tochter spüren lassen.

Oder könnte es sein, dass Du etwas mißverstanden hast? Würde ein klärendes Gespräch mit ihm da vielleicht weiterhelfen?

Falls nicht, bleibt Dir der Rest der Familie. Und auch, wenn Deine Mutter jetzt viel um die Ohren hat, wird sie Verständnis für Deine Traurigkeit und Enttäuschung haben.

Du bist nicht alleine. In Gedanken bin ich bei Dir, umarme Dich und halte Dich.

Buddhishi

 - (Schule, Familie, Lehrer)

Vielen Danke für deine Antwort :)♡ ich bin mir zu 100% sicher wie er es gemeint hat , und meinen Vater möchte ich aufkeinenfall mehr sehen ! er ist für mich echt gestorben !!! trotzdem dankee ❤

0
@sportchi

Danke für Deinen Kommentar. Ich hoffe, es hat Dir geholfen. LG :-)

0

Ich kann verstehen, wie du dich jetzt fühlst. Sowas ist praktisch wie ein Schlag ins Gesicht. Aber so ganz überraschend kam das ja nicht, du hast dich  , wie du schreibst, noch nie so richtig gut mit deinem Vater verstanden. 

Mach dir erstmal klar, das es nicht deine Schuld ist, das dein Vater dich nicht oder nicht richtig liebt. Du kannst schliesslich nichts dafür, das du kein Junge bist. 

Falls du das schaffst, versuche innerlich mit deinem Vater abzuschliessen.  Er mag dich nicht, so wie deine Schwester also musst du auch nicht nett zu ihm sein oder irgendwie versuchen, ihm näher zu kommen. Wenn du immer wieder über diese Sache nachgrübelst, tust du dir damit nur selber weh.

Halte dich an die Leute, die dich wirklich mögen( deine Mutter, deine Oma, deine Freunde, sicher auch deine Schwester). 

Wenn er so über dich redet hat er deine liebe auch nicht verdient sei einfach froh deine mutter und schwester zu haben rede mit ihnen sei für sie da denn fur sie ist es auch nicht leicht haltet zusammen und macht das beste draus.. lg

Darf ich ins Jugendheim ziehen(Ich bin 13)?

Ich habe mit meinem Vater (fast) jeden Tag Stress also ich werde bei ihm sehr sehr schnell aggressiv, beleidige ihn und schreie ihn an und wenn ich mal mit ihm Stress habe halte ich es zu Hause einfach nicht mehr aus und möchte nur noch von zu Hause weg. Weil ich ja so aggressiv bin ist ja auch schon mein altes Handy kaputt, meine Wii Fernbedienung und zwei Türen. Darf ich deswegen in ein Jugendheim ziehen? Gespräch mit dem Jugendamt haben wir ja auch schon in paar Tagen aber über verschiedenes vielleicht ja auch über mein Problem.

Ich bin übrigens seit dem ich kleiner und jünger war schon aggressiv.

...zur Frage

Ich komme nicht mit meinen Eltern klar, was kann ich tun?

Hallo, ich habe schon seit Längerem ein Problem, wie man in der Überschrift lesen kann. Ich komme einfach nicht mehr mit der Art meiner Eltern klar. Ich weiß nicht, wie sich das geändert hat, ich bin 17, haben einen Bruder und jetzt meinen zweiten Freund. Mein Vater arbeitet ganztags in Unserem eigenen Laden und meine Mutter ist meistens Zuhause, was bedeutet sie macht eigentlich den Haushalt und hat sonst relativ viel Zeit für sich selbst. Sie hat einen totalen "Putzfummel" und hasst es wenn z.B mein Handy irgendwo liegt oder generell irgendwelche Dinge von mir oder meinem Bruder. Sie sagt immer "wozu habt ihr sonst ein Zimmer, wenn alles hier liegt?" und sie ist immer sofort genervt wenn wir im Wohnzimmer sind und z.B Essen oder so. Zur Info unsere Küche, Wohnzimmer und Esszimmer sind offen, also hat man viel Platz. Das wichtigste für meine Eltern ist der Fernseher und das ja keine Kinder im Wohnzimmer sind, wenn er läuft oder auch generell. Ich versteh das einfach nicht. Bei der Familie von meinem Freund ist das komplette Leben im Wohnzimmer. Sie spielen manchmal Karten und reden miteinander. Bei meiner Familie ist das gar nicht möglich... Ich hab mich so weit von meiner Familie entfernt, dass ich meistens nur bei der Familie von meinem Freund bin und mich da tausend mal wohler fühle, als bei mir Zuhause. Auch mein Bruder bleibt die ganze Zeit in seinem Zimmer, obwohl er das gleiche denkt, wie ich. Wir haben schon oft mit meinen Eltern darüber geredet, aber sie hören entweder nicht zu oder sagen wir sollen nicht übertreiben. Mein Bruder und ich wissen beide nicht was wir noch tun sollen. Es ist jetzt einfach so weit, dass ich nicht mal mehr will, dass es sich ändert, damit ich bei der Familie von meinem Freund sein kann. Aber ich kenne es halt nicht anders bei uns Zuhause und ich muss ja schließlich trotzdem immer wieder heim. Ich will nicht, dass die Beziehung zu meinen Eltern so bleibt, aber sie wollen es nicht anders sowie ich das sehe. Ich brauche wirklich Hilfe und es wäre echt nett wenn mir jemand einen kleinen Rat geben würde... Danke schon mal im Voraus :)

LG Milly

...zur Frage

Unterdrückung vom Vater (muss unbedingt seine Macht zeigen)

Hallo. Ich (im Januar 16) hab mega Probleme mit meinen Eltern, vor allem aber mit meinem Vater. Mein kleinster Bruder ist 9 und dort traut er sich nicht zu erziehen weil meine Mutter diese Rolle bei meinem kleinsten Bruder übernommen (oder eben nicht übernommen) hat. Das hat zur Folge, dass ich (und mein anderer Bruder) ziemlich oft an dem kleinsten rummeckern. ZB, wenn er sein essen nicht aufgegessen hat und trotzdem Nachtisch bekomment. (dazu muss man sagen, dass es bei uns größeren so gehandhabt wurde, das man so lange kein essen bekommen hat, bis das auf dem Teller weg War.) Es ist also große Eifersucht im spiel und dazu kommt, dass er durch eben diese erziehung ein richtiger kotzbrocken geworden ist. Jetzt mein Problem: wenn ich sage ,,Wieso darf der das" oder ,,was hat der denn schon geholfen?" wird mein Vater richtig aggressiv und ich krieg sofort irgendwelche Strafen (Handyentzug, Wlanverbot, kein gemeinsames Essen oder tagelanges Fernsehverbot.) Ausserdem gibt es bei mir und meinem bruder (14) diese Regel, dass man nur 2 h an den computer darf, und dass handy darf man nicht mit nach oben nehmen. Ich weiß selber, dass ich nicht die einfachste bin, aber was meine Eltern mit meinem kleinsten Bruder abziehen tut mir unglaublich weh. Was kann ich dagegen tun, oder wie soll ich mich verhalten? Ich bin mittlerweile echt am Verzweifeln, hab mlich zu diesem Problem auch noch ein paar anlaufstellen die ich dringend klären muss und die mir nicht gerade gut tun. Der stress wird langsam einfach zuviel. Lg, und bin dankbar für jeden Tipp

...zur Frage

Mache mir Sorgen um meinen Vater! (Stress, Bluthochdruck)

Hallo Leute!

Mein Vater, der 50 Jahre alt ist, leidet an Bluthochdruck und nimmt Tabletten, die nicht viel helfen. Sein Blutdruck ist viel höher, als der normale Wert.

Wir haben momentan auch sehr viel Stress. Unter anderem finanzielle Probleme, mein Vater darf seine Tochter (bzw. meine Schwester) nicht sehen, weil meine Mutter den Umgang verwährt, er muss ständig zum Anwalt rennen, usw...

Wenn ein Schreiben vom Anwalt meiner Mutter kommt, regt er sich immer tierisch auf, schimpft, zittert, und rennt planlos in der Wohnung herum. Manchmal kann er nachts nicht schlafen, weil alles zu viel ist. Er lässt sich auch total hängen, und unternimmt so gut wie nichts mehr.

Ich habe echt Angst, dass mein Vater mal einen Herzinfarkt bekommt!

Wegen dem Blutdruck ist er schon in ärztlicher Behandlung, und beim Neurologen ist er auch. Ich manche mir jodoch trotzdem große Sorgen!

Was könnte mein Vater gegen den hohen Blutdruck tun, außer Medikamente nehmen?

Wie kann ich als Sohn meinem Vater helfen?

Ich hoffe, ihr könnt mir ein paar Tipps geben!

Danke im Vorraus für Hilfreiche Antworten!

...zur Frage

Mir geht es zu Hause nicht gut und ich weiß nicht was ich machen soll. Brauche Rat?

Hallo, ich bin 18 Jahre alt und seit mein Vater vor 9 Jahren ausgezogen ist geht es mir zu Hause nicht gut. Das letzte Jahr ist es aber richtig schlimm geworden. Zu meinem Vater habe ich kein sonderlich gutes Verhältnis ich treffe ihn auch nur dann wenn es unbedingt sein muss(hat seine Vorgeschichte ) aber immerhin hat er früher dafür gesorgt das meine Mutter sich auch um mich Kümmert und nicht nur um meinen kleinen Bruder der mitlerweile 15 ist. Meine Mutter und ich hatten nach dem Auszug von meinem Vater lange ein sehr schlechtes Verhältnis wir konnten kaum ein Wort wechseln ohne uns anzufallen. Seit 3 Jahren wird unser Verhältnis aber eigentlich immer besser. Trotzdem fühle ich mich zu Hause immer unwohler und seit einem Jahr ist es richtig schlimm geworden. Ich kann gar nicht genaus sagen was die Gründe sind das ich mich so fühle. Ich könnte denke ich nichtmal behaupten das meine Mutter und ihr Freund nichts für mich tun, sie bezahlen sogar eine Privatschule damit ich mein Abi machen kann das ich auf anderen Wegen nicht schaffen würde. Auch reden sie mit mir über Probleme und versuchen oft eine Lösung zu finden. Trotzdem wird es für mich zu Hause immer unerträglicher, seit ich gestern aus dem Urlaub gekommen bin wird mir das nochmal klarer. Ich fühle mich zuhause total unerwünscht und ich habe das Gefühl ein störfaktor zu sein. Als ich gester z.b. nach Hause kam nachdem ich eine Woche mit meiner Freundin bei ihrer Familie verbracht hatte, war das erste was meine Mutter sagte wieso ich denn so viel gepäck dabei hatte. Kein Hallo keine Umarmung kein gar nichts. Es war auch nur zufall das wir uns sahen weil eigentlich wollte Sie gestern Tanzen gehen. Sie schaute dann denn ganzen Tag mit meinem Bruder fernsehen, auch ihr Freund hat mich sonderlich freudlich begrüßt er sagte zwar hallo aber die Stimmung und die Laune war bei allen im Keller. Bei dem Freund meiner Mutter muss man dazu sagen er hat im Moment ziemlich Probleme mit seiner Firma also kann ich es bei ihm nachvollziehen. Die ganze Woche in der ich weg war hat sich meine Mutter nie gemeldet nur immer wenn ich angerufen habe und dann kamen dann so sprüche wie das sie gar kein unterschied merkt ob ich da bin oder nicht. Mein Bruder ist das ein und alles meiner Mutter er ist ihr auch total ähnlich und ich habe nichts von ihr nur alles von meinem Vater. Es geht mir einfach nicht gut zuhause. Sobald ich zuhause bin hab ich das Gefühl total Kraftlos zu sein und bin antriebslos. Ich habe nicht mal Kraft morgens auf zu stehen. Ich habe sobald ich in die Wohnung komme ein tiefes Gefühl von unwohlbefinden. Sobald ich woanders bin auch wenn es bei meinem Vater ist zu dem ich eigentlich ein sehr schlechtes Verhältniss habe geht es mir viel besser. Meine Mutter und ich leben oft wochenlang nur so nebeneinanderher, reden kein Wort. Es ist sehr kühl zwischen uns. Ich liebe meine familie über alles. Aber irgendwie kommt da nichts zurück. ich bin so verzweifelt. habt ihr meinung oder tipps?

danke und lg

...zur Frage

Ich hab extremen Stress zuhause was tun?

Hallo meine liebe Community, Ich bin 13 Jahre alt und habe ziemlich viel Stress zuhause... Es geht um meinen Vater meine Brüder können ihn überhaupt nicht leiden und versuchen alles damit er nicht zu uns nach hause kommt... Sie lestern ziemlich viel über meiner Mutter und mein Vater und meine Mutter hat von dieser lesterei mitbekommen und hat erstmal ziemich gemeckert und meine Brüder waren auch nicht besser.. Sie haben mit meiner Mutter auch voll gemeckert und vor ca. 1 Stunde fing wieder ein streit an, mein Bruder hat ein Thema angefangen über mein Vater das konnte meine Mutter nicht anhören und nun ging es wieder los ein streit.. Was soll ich mache?? ich möchte an liebsten auziehen ... :( Bitte um hilfe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?