Bin Altenpflegerin. Mache jetzt Fortbildung, die eine Woche dauert. Zahle diese selbst. Hat mein Betrieb recht, die Fortbildungszeit mir in minus zu schreiben?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn Du es von Dir aus machst, dann hat der Betrieb Recht. Wahrscheinlich ist diese Fortbildung auch nicht notwendig, ansonsten hätte der Betrieb die Kosten übernommen und man hätte Dich dann dafür freigestellt.. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist dein Privates, entweder in der Freizeit, oder wenn es während der Arbeit statt findet, sind es minus Stunden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Übereinkommen Nr. 140 der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) über den bezahlten Bildungsurlaub vom 24. Juni 1974 hatte sich die Bundesrepublik Deutschland völkerrechtlich verpflichtet, einen bezahlten Bildungsurlaub zum Zwecke der Berufsbildung, der allgemeinen und politischen Bildung sowie der gewerkschaftlichen Bildung einzuführen.[1] Da der Bund allerdings durch die Kulturhoheit der Länder keine Bildungshoheit hat, verabschiedeten die Bundesländer im Rahmen der konkurrierenden Gesetzgebung eigene Landesgesetze, die Arbeitnehmern einen Anspruch auf die Gewährung von Bildungsurlaub geben.

Alle diese Landesgesetze gehen von einer bezahlten Freistellung von fünf Arbeitstagen pro Jahr aus (außer Saarland).

Also einfach mal bei Wikipedia nachschlagen, wie in deinem Bundesland das entsprechende Bildungsgesetz heisst. Dann zum Betriebsrat und das Ganze einfordern. Das ist Bildungsurlaub und keine Minuszeit!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NorthernLights1
14.04.2016, 05:52

aber sowas sollte man vorher klären und nicht nachher

1

Für solche Fälle gibt es zusätzlich zum normalen Urlaub auch noch Bildungsurlaub. Dieser ist jedoch von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich geregelt.

Spreche euere PDL einmal darauf an.

Schaue einmal hier:

http://www.iwwb.de/weiterbildung.html?seite=26

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Griesuh
14.04.2016, 08:24

Nachtrag: in den meisten Bundesländern gibt es sogar eine Fortbildungsverpflichtung von jährlich mind. 8 Stunden , für alle in der Pflegetätigen Personen.

Für diese Ausbildungen muss der AG aufkommen.

1

Wenn die fortbildung von deinem Arbeitgeber vorgeschrieben ist, dan muss er sogar dafür aufkommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Julijagav
14.04.2016, 05:30

Nein, die ist nicht vorgeschrieben... Hat Betrieb dann in dem Fall recht?

1
Kommentar von anti121
14.04.2016, 05:30

Dann ja. MFG

0

'Bildungsurlaub" - ich galube 5 Tage pro Jahre stehen Jedem zu ..muss aber vorher genehmigt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?