Bin als Zeuge vor Gericht geladen (Sitzung nicht öffentlich) darf ich einen Freund mitnehmen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn der Angeklagte Herwanwachsender ist (zwischen 18 und 21), dann findet die Verhandlung zwar auch vor dem Jugendrichter statt, aber die Verhandlung ist dann öffentlich. Die Öffentlichkeit ist nur bei Jugendlichen (bis 18 Jahren) ausgeschlossen.

Moin! Also genau das wollte ich wissen und du hattest recht. Verhandlung ist öffentlich, da über 18. ABer trotzdem vorm Jugendrichter. Werde nen Kumpel dabei haben. Danke nochmal an alle die (so schnell) geantwortet haben!!

0

Da die Verhandlung nicht öffentlich ist, dürfen am Prozess nicht beteiligte Personen daran auch nicht Teilnehmen. Du bist als Zeuge geladen, musst als Wahrheitgemäß aussagen, besteht die Gefahr das du dich selber belastest darfst du die Klappe halten. Nach dir mal keine Sorgen du bist nur als Zeuge geladen nicht als Angeklagter.

würd ich da mal fragen... ich würde jetzt raten und nein sagen denn es ist immerhin nicht öffentlich...lg

Ich bin geladen als Zeuge vor Gericht auszusagen möchte aber nicht Namentlich genannt werden habe Angst vor Rache ? ?

...zur Frage

Wir waren als Zeuge vom Gericht geladen. Jetzt haben wir eine Ausladung bekommen. Brauchen nicht erscheinen. Was kann die Ursache der Ausladung sein?

...zur Frage

Was passiert, wenn ein Zeuge vor Gericht nicht aussagen will, es aber machen muss?

Was passiert, wenn man als Zeuge geladen wird und nichts sagen will, wie reagiert das Gericht darauf?

...zur Frage

Ich bin im Gericht als zeuge geladen abe rich habe an dem tag eine beerdigung

Ich wurde als zeuge geladen habe aber eine beerdigung an dem tag darf ich den termin absagen wegen beerdigung ist aus der familie?

...zur Frage

Muss ich zum Amtsgericht wegen der Zeugenaussage?

Hallo, ich muss zum Amtsgericht weil ich Zeuge einer tat bin, ich hab schon eine gemacht beim Polizeipräsidium da war ich alleine mit einer Polizistin und hab alles erzählt, aber weil es nicht übereinstimmt mit dem was der "Täter" erzählt hat, muss ich nochmal hin aber diesmal öffentlich im Amtsgericht. Das Problem ist Ich kenne die Person die es gemacht hat und er ist ein guter Freund, und der "Opfer" mein Lehrer :D, aber ich möchte mein Freund nicht Verraten, aber auch kein Misst erzählen weil der Opfer halt mein Klassenlehrer ist.. Wenn ich dort nicht erscheine muss ich 1000€ oderso zahlen stand im Brief, kann ich irgendwie anrufen und sagen das ich Krank bin, brauch ich ein Artesst? Was kann ich tun, bin voll drin verwickelt ._.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?