Bin als Aushilfe über die 450€ gekommen, bekomme ich vom Arbeitgeber die Abgaben zurück?

3 Antworten

wie die vorantwort, dem schließe ich mich an. und ja, über die steuererklärung erhälst du die gezahlten steuern zurück. bist du zuverdienerin (mit 450e kannst du dich nicht ernähren) wirst du natürlich mit dem partner gemeinsam versteuert. da kann es wieder anders aussehen.

über die steuererklärung erhälst du die gezahlten steuern zurück

Steuern ja (unter Umständen), Sozialversicherungsbeiträge auf keinen Fall.

0

Die Abgaben bei knapp über 450€ sind eher keine Steuern sondern Abgaben zur Sozialversicherung und die bekommt man mit einer Steuererklärung nicht wieder!

Alternativ könnte man auch sozusagen ein Stundenkonto führen und Stunden dann im nächsten Monat abrechnen lassen.

Der Arbeitgeber ist da nicht für verantwortlich, und er muss da auch nix zurück zahlen. Wenn da bei deiner Schwester so läuft, wie es läuft, ist das freiwillig von deren Chef. ODER er bezahlt deine Schwester in Wirklichkeit schwarz und sie hat gar keine Abzüge...

Ich habe einen 450 Euro Job mit 9€/Std Brutto Bezahlung, aber bekomme nur 7,50€/Std Netto?

Ich bin, wie oben beschrieben als 450 Euro Basis, also geringfügig beschäftigt, angemeldet.

Laut einer Lohnabrechnung bekomme ich 9€/Std Brutto jedoch im Endeffekt wird mir nur etwas über 7,50€/Std ausbezahlt. Das liegt unter anderem daran, dass mein Arbeitgeber den Betrag auf volle 5€ aufgrundet, aber trotzdem finde ich das extrem wenig..

Ich habe ausserdem eine Entlastung der Rentenversicherung beantragt, also dass dort keine Abgaben zu zahlen sind, weil ich schon durch meine Schule einen Bescheid für die Rentenversicherung erhalte. Was doch auch zählen müsste für die Zeit, oder?

...zur Frage

Minijob - gazahlte Steuern wiederbekommen?

Hallo,

ich hoffe hier ist jemand dabei, der sich mit sowas auskennt, ich selber habe nämlich absolut keine Ahnung von Steuerabgaben etc. Ich arbeite auf 450€ Basis und bin im August zum 3. mal über die 450€ gekommen und das nicht mal eben so, sondern ordentlich. Daher hatte ich Abzüge von ca. 110€ was natürlich super ärgerlich ist. Ich hänge anbei meine Abrechnung an. Nun zu meiner Frage, gibt es irgendeine Möglichkeit diese Abgaben wiederzubekommen?

Liebe Grüße!

...zur Frage

Ausbildungsvergütung 450€! Welche Abgaben?

Meine Ausbildungsvergütung beträgt 450€. Welche Steuern/Abgaben/Abzüge kommen auf mich zu? Bin noch nicht volljährig (wenn das relevant ist).

Danke!

...zur Frage

Recht Arbeitnehmer Lohn?

Guten Tag,

ich habe frisch nach meinem Studium zur Überbrückung einen Nebenjob angefangen.

Ich werde nach Stunden und Abruf bezahlt. Sprich diese werden notiert und am Monatsende auf der Lohnabrechnung ausgewiesen.

Die Tätigkeit ist sozialversicherungspflichtig und weißt auf der lohnabrechnung eine wöchentliche Arb. Zt. von 30 Stunden auf. Die tatsächlich geleisteten Stunden werden am Monatsende auf der Lonabrechnung notiert und bezahlt.

Wie verhält sich dies bei Betriebsurlaub und Krankheitsfall?

Vielen dank für eure Hilfe.

besten Dank!

...zur Frage

Minijobber und minimal über den Höchstsatz, trotzdem SV-Abzüge?

Bin bei einer Zeitfirma angestellt die jetzt zum Monatsende Betriebsbedingt schließen wird. Als Minijobber habe ich bisher unter 450,- € verdient. Nun wurde ich in letzter Zeit oft bei der Filiale eingesetzt wo ich arbeite. Ich habe ausgerechnet wie viel ich jetzt zum Monatsende bekommen werde und komme dabei auf ca. 454,50€. D.h. ich bin ca. 4,50€ über den Höchstsatz die mir die Firma laut Vertrag auszahlen darf und somit fallen dann SV-Abzüge an. Meine Frage ist, werden mir jetzt wirklich wegen den 4€ Abzüge vom Lohn gemacht ? Mein Chef in der Filiale wo ich arbeite sprach was von einer "Puffer-Zone" und man würde mir da keine SV abziehen, jedoch bin ich skeptisch gewesen. Deshalb habe ich hier die Frage gestellt.

...zur Frage

Abgaben Arbeitnehmer und Arbeitgeber bei 450€ Jobs?

Hallo habe mal Fragen zu 450€ Jobs,

Wer(Arbeitgeber u. Arbeitnehmer) zahlt was(Versicherung, Steuern usw) und wieviel wenn: 1. der Arbeitnehmer 450€ bekommt. 2. der Arbeitnehmer 451€-850€ bekommt. 3.Wird ein Unterschied zu Ü25-Studenten gemacht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?