bin ab 01.12.selbstständig tätig!Was ist mit der gesetzlichen Rentenversicherung?Bleibt sie bestehen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Diese Frage stellst du am besten in einer der Beratungsstellen der besagten Rentenversicherung bei einem persönlichen Gespräch.

Selbständige müssen sich innerhalb von drei Monaten nach Beginn der selbständigen Tätigkeit da melden.

Außerdem lass dich von der Agentur für Arbeit über den freiwilligen Beitrag für Selbständige Beraten, damit du einen Anspruch auf Arbeitslosengeld behältst.

Und vergiss nicht, dich bei der Berufsgenossenschaft wegen der Unfallversicherung bei Arbeits- und Wegeunfällen und Berufskrankheiten zu erkundigen.

http://kuerzer.de/C1cvJzi9T

die bisher erworbenen Ansprüche bleiben in jedem Fall erhalten. Bei Selbständigkeit kann durch Zahlung des Mindestbeitrages die Anwartschaft auf EU/BU-Leistungen wieter finanziert werden. Ob die Möglichkeit einer vollständigen Befreiung von der gesetzlichen Rentenversicherung muss immer im Einzelfall geprüft und beantragt werden werden.

Lissa 15.11.2007, 17:10

Die Sache mit dem freiwilligen Mindestbeitrag funktioniert nur, wenn man vor 1984 schon 5 Beitragsjahre hatte und ab 1984 bis jetzt jeden Monat mit rentenversicherungsrelevanten Zeiten belegt hat.

0
andreas48 15.11.2007, 18:23
@Lissa

stimmt genau nur wusste ich aus dem Stegreif die Zeiten nicht genbau..danke Lissa

0

Antworten zur Krankenversicherung, Alterssicherung usw. findest Du auf dem Existenzgründungsportal des BMWi (Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie)

http://www.existenzgruender.de/selbstaendigkeit/planung/know_how/versicherung/02473/index.php

Wer selbständig ist, ist in der Regel von den Sozialversicherung befreit. Allerdings ist festzustellen, dass du kein Scheinselbständiger bist. Ruf bei der Deutschen Rentenversicherung an.

Was möchtest Du wissen?