Bin 64 Jahre, COPD und welchen Sport würde man mir empfehlen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich würde einmal sagen, einfach soviel wie möglich Bewegung in der Natur. In der wärmeren Jahreszeit Walken, im Winter vielleicht Schilanglauf. Im Fitnessstudio Ausdauersport (Ergometer, Laufband).

Ich gehe davon aus, dass Du das Rauchen schon aufgegeben hast? Unbedingt verrauchte Zimmer (Lokale), Staub und stickige Großstadtluft (Autoabgase, Feinstaub) nach Möglichkeit vermeiden. Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf jeden Fall viel (!) spazieren gehen ( wie währe es mit einen Hund?) und wenn du kannst : Nordic Walking!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin keine COPD Expertin, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass mäßige Bewegung schadet.

Standardtanz wäre meine Empfehlung. Das ist Bewegung in allen gewünschten Intensitäten und Pausen hats auch viele.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe es auch, und lebe ganz gut damit. Fang sportlich ruhiger an, steigern kannst du mit der Zeit!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo - du kannst dir nur Gutes tun mit jedem Sport der dir Spaß macht.

Ausdauersachen sind super - schwimmern - vor allem im Salzwasser ist supergut - und wenn es in deiner Nähe eine Lungensportgruppe gibt, das wäre das Oberbeste.

Hauptsache du bewegst dich und deine Muskeln bleiben erhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das frag wirklich besser deinen Arzt - oder anderes Betroffene. Zum Beipiel in einer Selbsthilfegruppe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?