bin 57,bekomme ich noch Umschulung oder Kurs von Jobcenter?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn du arbeitslos bist, ja. Wenn du noch in Arbeit stehst ist dein Arbeitgeber für Fortbildung zuständig.

Ja, bin seit 2-Jahren Hartz4 Empfänger, werde aber schon 2x vom Fallmänager zum Perspektive 50+ Maßnamen gedrängt, was ich als totaler Geld und Zeitverschwendung finde. Es werden nur eben keine „Professionellen“ Kurse mir angeboten. Gibt es eine Altersgrenze, das ich so was nicht angeboten bekomme? Danke !

0
@alfredix

Bei diesen Maßnahmen wird wohl wieder ein Maßnahmeträger eine Menge Kohle einkassieren..... Und die Fallmanager stehen auch unter Druck von oben.

0

Eine Umschulung ganz sicherlich nicht. Eine berufliche Qualifizierung dürfte auch eher die Ausnahme sein. Denn eine Maßnahme muß auch immer absehbar einen Nutzen haben. Und da dürfte es nur wenig geben, was die Vermittlungschancen von Endfünfzigern noch verbessert. Denn dies ist natürlich die Voraussetzung.

Hallo alfredix, eine Umschulung ist so eine Sache, wobei es nicht immer etwas mit dem Alter zu tun hat, es ist einfach schwer den Leuten vom Jobcenter zu erklären warum, es von Nutzen für dich sein könnte! Eine Weiterbildung viel. in einem Dir bekanten fachbereich ist ein kleineres Problem. Du hast z.b. die Möglichkeit dir Weiterbildungsangebote von verschiedenen Trägern einzuholen und mit diesen bei der Arge vorzusprechen, den Sinn dieser Maßnahmen solltest du natürlich erklären können, noch besser wäre es du hättest die Bestätigung eines Arbeitgebers, der die einstellen würde, wenn du noch die eine oder ander Qualifizierug hättest! mfg

Kurse bieten Sie in letzter Zeit wieder verstaerkt an auch fuer aeltere Arbeitssuchende....Aber bringen tut das im Endeffekt Nichts......Natuerlich wuerden Sie Dich auch gerne in irgendeine Umschulmassnahme stecken, nur damit Du aus der Statistik verschwindest.....Aber die Chancen auf eine Anstellung werden auch dadurch keineswegs hoeher....

Das Arbeitsamt angeblich 2 der 3 Jahre der Umschulung bezahlen würde, kann passieren.

Aber das Manko, was da totgeschwiegen wird ist: Arbeitsamt und Rentenamt streiten sich jahrelang, wer die Kosten übernimmt. Und auch, damit es möglichst nicht zu einem Rechtsstreit kommt, damit niemand Kenntnis hat, den Rechts-Weg einzuleiten.

0

Was möchtest Du wissen?