bin 29 und bisher nur kurze Beziehungen - schlimm?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hör bitte auf dich über "Beziehungen" zu definieren. Natürlich ist es schön jemanden zu haben, aber es geht auch ohne. Bei dir hört sich das etwas an, als ob du dich selbst (oder andere?) unter Druck setzen würdest.

"Abwarten und Tee trinken" wie es bereits kommentiert wurde, ist gar nicht mal so falsch. Lass es auf dich zukommen. Denn etwas zu Wollen, weil da der Gedanke "Ich sollte mal so langsam..."dahinter steckt, ist schlichtweg zum Scheitern verurteilt. Du gibst deinen Gefühlen nicht die Möglichkeit sich frei zu entfalten und mit deinem Verstand zu entscheiden.

29 ? Na und? Super Alter! Genieße im großen Stil das Leben als Single. Was ist falsch an Flirten? Alles kann, nichts muss.

Außerdem sind doch unerwartete positive Ereignisse doch etwas Schönes :) , nicht wahr?

Wer möchte beurteilen ob es schlimm ist. Das kann keiner denn was schlimm ist, da scheiden sich die Geister. Ich würde sagen, es ist heutzutage nicht ungewöhnlich. Viel Arbeit, viel Freizeitvergnügen, dazu eine Beziehung, dass gehört gut unter einen Hut zu bekommen. Wenn Du Dich nicht schlecht fühlst, ist es ok. Suche nicht mit Gewalt nach einer Beziehung und wenn sie eine bietet, übertreibe es nicht und mach alles in Ruhe. Auf jeden Topf passt ein Deckel, die einen sind schneller, andere brauchen mehr Zeit.

Woran sind die letzten Beziehungen denn immer gescheitert? Hast du diese beendet oder deine Partnerin?

Zu wählerisch? Dann kann es niemals was werden.

Es wird immer Probleme geben, egal mit welchem Partner, die Kunst eine lange Beziehung zu führen, ist diese Probleme in angriff zu nehmen und nicht bei jeder Kleinigkeit wegzulaufen.. das beste daraus machen, ausser es geht wirklich nicht mehr, dann ist es was anderes.

Ich meine ja nur.. das du zu lange mit jemandem zusammen warst und man sich auseinander gelebt hat, an dem kann es kaum liegen.

Naja überleg mal ... Es muss ja ein Problem da sein ... Oder du suchst dir die falschen aus ... Nein es ist nicht schlimm

Gegenfrage: Aber was hat das denn mit deiner Arbeitsstelle zu tun?

Was möchtest Du wissen?