Bin 20 Jahre alt und das Amt will mir kein Kindergeld mehr auszahlen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Von 18 - 21 könntest du dich Arbeit suchend melden,ab 21 - 25 musst du dann Ausbildung suchend gemeldet sein,dass kannst du aber auch gleich machen !

Nur bringt dir keines von beiden etwas,wenn du es nicht tatsächlich vor hast.

Du warst bis 8 Wochen nach der Geburt im Mutterschutz und 6 Wochen vor dem errechneten Geburtstermin,da hat dir noch Kindergeld für dich zugestanden,wenn du angenommen vorher in Ausbildung warst oder auf der Suche nach einer Ausbildung warst und das nachweisen kannst,wenn du nicht Arbeit / Ausbildung suchend gemeldet warst.

Wenn du aber nach deinen 8 Wochen Mutterschutz nicht wirklich vor hast Arbeiten zu gehen,eine Ausbildung fortzusetzen bzw.auf der Suche nach einer bist und lieber in Elternzeit gehen willst,dann steht dir für dich kein Kindergeld mehr zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst dich auf jeden Fall bei der ARGE als arbeitssuchend anmelden. Die können dich dann, wenn du frisch entbunden hast, vorübergehenden zurückstellen. Wichtig ist, dass du zeigst, dass du wirklich arbeitswillig bist.

Wobei ich persönlich dieses Gesetz für eine Pervertierung unseres Sozialstaates halte. Das eine verheiratete Mutter für sich und für ihr Kind Kindergeld bekommt, egal wie viel der Mann verdient, dürfte so gar nicht sein.

Da es aber so geregelt ist wünsche ich dir viel Spaß beim Abkassieren.

*Sarkasmus on*

Dafür zahle ich doch gerne meine Steuern und buckel mich krumm

*Sarkasmus off*

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du mit deinem Kind zu hause bleiben willst, steht dir nach dem Mutterschutz keine KIndergeld für dich mehr zu, da du die Anspruchsvoraussetzungen nicht erfüllst.

Ausbildungs- bzw. Arbeitssuchend melden bringt aber auch nur was, wenn du eine Kinderbetreuung hast und tatsächlich dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

normalerweise steht dir das Kindergeld bis zum Abschluss der Ausbildung oder bis zum 25. Lebensjahr zu. Ich denke das liegt daran dass du verheiratet bist- somit sind ja rein rechtlich gesehen nicht mehr deine Eltern diejenigen die für dich aufkommen müssen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zur Agentur für Arbeit und lass dich beraten, was in deinem Fall besser ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also sobald du arbeitssuchend gemeldet bist, besteht bereits Anspruch auf Kindergeld für dich. Du kannst dich auch einfach arbeits -und ausbildungssuchend melden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich denke es liegt an eurer zugewinngemeinschaft... ihr habt wahrscheinlich beide genug einkommen, dass die kindergeldzahlung nicht mehr gewährt werden kann... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MenschMitPlan
10.05.2016, 12:54

Das ist falsch.

0

Als verheiratete Frau mit einem eigenen Kind steht Dir kein Kindergeld für Dich selbst mehr zu, für Dein eigenes Kind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Panazee
10.05.2016, 11:20

Das war mal so. Das haben sie vor 2 Jahren geändert.

0

Was möchtest Du wissen?