bin 17 mache ausbildung bin ausgezogen.?

6 Antworten

Theoretisch hast du Anrecht auf das Kindergeld da du nicht mehr Zuhause wohnst oder deine Mutter deinen Lebensunterhalt bezahlt. Unterhalt von deinem Vater könnte funktionieren..fände ich aber schon bisl krass nach 17 Jahren den plötzlich einzufordern... klar sind 700 Euro nicht mega viel Geld aber da du keine Miete zahlst kann man damit durchaus klarkommen!! Ich habe viel weniger in meiner Ausbildung erhalten und habe es auch ohne finanzielle "Hilfe" geschafft. Ich kenne genug Leute die Vollzeit arbeiten und froh wären nach der Zahlung von Miete etc noch 700 Euro zu haben.

.

Ja aber ich muss ja noch Essen kaufen etc Kleidung kaufen. Und warum findest du das krass nach 17 Jahren plötzlich einzufordern? das sind lächerliche 150 euro oder so und er verdient 2200 brutto und hat letztendlich seine 1600 netto als er noch nicht von meiner mutter getrennt war warens sogar 250 euro mehr.

Also da wird ihm 150 euro nicht weh tuen. Wenn er nicht für mich aufkommt mir nix kauft soll er mir wenigstens dann etwas Geld geben.

0
@keviniamhs

Es sind keine 150Euro! Bei dem Verdienst wäre es wesentlich mehr! Der Mindestunterhalt beträgt 309€ /monatl. Es werden bei deinem Vater aber auch persönliche Zahlungen (Auto, Versicherungen etc) berücksichtigt was den "Nettogehalt" schmälert.. aber wie gesagt der Mindestunterhalt würde dir zustehen! Deswegen war meine Frage ob er schon Unterhalt für dich gezahlt hat oder nur für deine Mutter? Er wird auch jetzt in einer anderen Steuerklasse sein und weniger rausbekommen als 1600,- 

0
@Kiakes

also bislang hat er 450 euro gezahlt immer meiner mutter, das ist denke ich mal für mich und meine 2 geschwister der anteil.

Wir leben ja von der Arge und alleine ohne mein Vater und ja.

0
@keviniamhs

Wenn das euer Unterhalt ist hat er def. zu wenig bezahlt! Für euch 3 Kinder hätte et mindestens 700-800Euro zahlen müssen! Wirklich jetzt!!

0

Und die ganze Zeit hat dein Vater Unterhalt gezahlt? Also auch für dich nicht nur für deine Mutter? Wenn ja steht der dir genauso zu!

0
@Kiakes

Also, das mein Vater mir 150 Euro dann gibt ist relativ klar hab nochmal überlegt. Aber habe nochmal eine Frage.

Wenn ich 900 Euro Brutto kriege, was nach normalen azubi abzügen 700 euro netto sind, so ist es bei meinem freund der im gleichen unternehmen im gleichen alter ist. könnte sein das mehr vom brutto abgezogen wird, wenn klar ist das ich noch kindergeld und unterhalt von meinem vater kriege?

Oder hat das Kindergeld und das Unterhaltsgeld von meinem Vater nix mit meinem Nettogehalt zu tun? kenne mich mit steuern nicht so aus, hat man ja leider nicht in der Schule die so "wichtig" ist. da fragt man sich auch warum es überhaupt leute mit bachelor oder master abschlüsse gibt die keine arbeit haben obwohl sie so viel schule gemacht haben aber hauptschüler die nach einer ausbildung glück hatten irgendwie abteilungsleiter wurden und ihre 3k netto kriegen also das leben hat hier wenig mit Schule zu tun sondern viel mit Ehrgeiz und Leistung. Also wie gesagt kenne mich mit Steuern nicht aus also kann sein das ich dann mehr abzüge habe? da ich ja durch unterhalt und kindergeld mehr einkommen habe.

0
@keviniamhs

Also der dir zustehende Unterhalt oder dad Kindergeld haben werden nicht mit deinem Bruttoeinkommen verrechnet! Der bleibt genauso wie er ist! Nicht ganz sicher bin ich mir wielang man ein Anspruch auf Kindergeld hat, ob das mit 18 dann gestrichen wird! Aber wie gesagt dein Lohn verändert sich nicht, das ist der Lohn für deine Leistung!!

0
@Kiakes

also du meinst ja das wir eigentlich mehr Anspruch haben. Soweit ich weiß, bin mir da aber nicht sicher kriegen wir den nicht weil mein Vater glaube ich nicht genug Geld verdient er kriegt ca 1800 euro Netto aktuell aber seine Steuerklasse ändert sich bald da er ja jetzt bald komplett getrennt ist sobald das Gerichtsverfahren etc beendet ist danach kriegt er ca 1500 oder 1600 euro Netto.

Und die Arge zieht ja alles ab, die haben ja einen bestimmten Betrag vorgesehen für die Arge Abhängigen.

Aber wenn ich ausziehe, und in der ausbildung bin, lebe ich nicht mit jemandem der arge bezieht und beziehe auch keine leistungen bzw habe rein gar nichts mit der arge zu tun so kann mir dann auch nichts mehr abgezogen werden lebe komplett alleine. Wie sieht es dann mit dem Unterhalt aus? was kann ich alles beantragen bzw erwarten? ich will ungefähr jetzt mein Einkommen erfahren.

Und wenn ich die Ausbildung anfange bin ich immer noch 16 ich bin erst Mitte des 3 Ausbildungsjahres 18. Also irgendwie muss ich ja Geld bekommen mir steht das ja denke ich mal zu. Und was für Gelder stehen mir den zu? das mir Leistungen nicht zu stehen ist klar ich verdiene ziemlich viel Geld für einen 16 Jährigen. Aber was ist mit Kindergeld? das ist doch unabhängig davon wie viel jemand verdient das kriegt man doch immer oder nicht? und was ist mit dem Unterhalt? müsste ich doch auch immer kriegen. Bis jetzt habe ich noch nie von meinem Vater 1 Cent gesehen mag sein das er meiner Mutter Unterhalt gegeben hat aber davon hatte ich ja nix davon bezahlen wir halt essen strom alle 1/2 Jahre einen Urlaub (ohne hotel nur flug, schlafen dann bei verwandten) autoversicherung und so.

Aber ich persönlich hab noch nie irgendwie Taschengeld oder sowas gesehen vllt mal mit 12 aber seit ich 14-15 bin teile ich Zeitungen aus und bin auch seit ich mitte 15 bin schiedsrichter. Meine Kleidung hole ich mir zu 90% selber.

Also auch moralisch gesehen, ist mir mein Vater auf jeden Fall was schuldig und wenn er das mir nicht mit Liebe und ein richtiger Vater zu sein geben kann soll er mich wenigstens etwas finanziell unterstützen. Und er ist ja rechtlich dazu gezwungen soweit ich weiß.

Nur wie hoch sind die Mengen? was ist mit Kindergeld? ich brauche jemanden der mir das erklärt und mir das vllt ausrechnet.

0

Da du alleine schon wohnst kanst du dein kindergeld selber vom staadt bis zum ende deiner ausbildung bekommen .Unterhalt wäre zb nur noch 35 Von deinem vater fals dein kindergeld nicht auch angerechnet wird!

Da du keine miete zahlst reichen auch 700€ lange aus zum leben aber was du brauchst ist jemand der den vertrag für strom mit dir macht (Elternteil')

Auch fürs wohngeld bekomst du auch schon zuveil da alles zusamen gerechnet wird!

eine arge gibt es nicht.

unterhalt wirst du keinen mehr bekommen, da du mit kindergeld und einkommen deinen bedarf selber deckst.

das kindergeld geht an dich, da du nicht mehr zu hause wohnst. von deinem einkommen zahlst du an deine oma miete, strom, wasser etc und trägst deine kosten selber.

das das jc unterhalt, kindergeld und einkommen anrechnet und vom bedarf abzieht ist völlig normal. wenn du dann auch nicht mehr im haushalt deiner mutter lebst, sondern bei deiner oma, dann bekommt sie für dich garkeine leistungen mehr. unter umständen wird sie ausziehen müssen und in eine angemessenere kleinere wohnung.

wie oft willst du eigentlich noch die gleiche frage stellen?

Steuererklärung: Kann ich Unterhalt für meine Partnerin trotz Hartz IV Aufstockung beantragen?

Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem, meine Freundin unser Sohn und ich Leben in einer Bedarfsgemeinschaft. Ich habe letztes Jahr bis Ende Oktober 1300€ Netto verdient, haben 184,00 Kindergeld bekommen und meine Freundin hat ergänzend zum Lebensunterhalt 180,00 von der ARGE/Jobcenter bekommen. Seit November verdiene ich ca 1580,00 und wir bekommen sensationelle 3,75€ von der ARGE bezahlt. Grundsätzlich habe ich gelesen rechnet man monatlich einen Unterhalt von ca. 600€ an. Jetzt ist meine Frage kann ich in der Steuererklärung unter besonderen Belastungen einen Unterhalt für sie absetzen? Welche Unterlagen muß ich einreichen? Ich wäre auch sehr dankbar für jeden Tipp den ich dies bezüglich bekommen könnte!

Also mit besten Dank schonmal im Voraus

...zur Frage

Leitet die ARGE infos an die Familienkasse weiter?

Man ist beispielsweise 21 Jahre alt und ist noch in der Schulausbildung und so auch bei der Familienkasse gemeldet und erhält auch noch das Kindergeld. Jetzt hat er aber abgebrochen und bei der ARGE als Ausbildungssuchend gemeldet. Die Familien kasse weiß nichts vom Abbruch. Nun meine Frage:

Kommunizieren ARGE und Familien Kasse von alleine miteinander als wird die ARGE der Kasse bescheid geben dass man in keiner Schulausbildung mehr ist?

...zur Frage

Wie viel Unterhalt muss mein Vater an mich bezahlen und geht dann noch Kindergeld ab?

Ich bin ein Scheidungskind, 19 Jahre alt und wohne in einer Wohnung und studiere. Mein Vater verdient 3500 Euro Netto und meine Mutter im Moment 450 Brutto. Wie viel muss mein Vater, meine Mutter jetzt an mich bezahlen und geht davon auch noch Kindergeld ab ? Und was ist wenn meine Mutter in Ausbildung geht und ein Nettoeinkommen von 1500 Euro hat ?

...zur Frage

Mutter will Kindergeld obwohl ich zu meinem Vater ziehe?

Da ich (18) aufgrund einiger Probleme mit meinem Stiefvater jetzt zu meinem Vater ziehe, wollte mein Vater das Kindergeld auf sich beantragen.

Nun macht meine Mutter aber Theater weil sie das Kindergeld behalten möchte um meine private Kranken- und Rentenversicherung zu bezahlen. Sie behauptet, dass das Geld auf dem Konto der Rentenversicherung verloren geht wenn sie diese kündigt. Unterhalt an meinen Vater kann sie aber auch nicht zahlen da sie Hausfrau ist und kein Einkommen hat.

Was denkt ihr was eine gute Lösung wäre? Ich fühl mich inzwischen nurnoch wie eine Geldmaschine meiner Mutter da sie seit Jahren Kindergeld und Unterhalt bekommt aber ich weder Taschengeld noch etwas gezahlt (zB Klassenfahrt) bekomme...

...zur Frage

Wie verrechnet sich das Kindergeld mit den Unterhalt / Bafög, habe ich Anspruch auf Kindergeld?

Ich bekomme ca 500 Euro Bafög, davon werden mir ca 200 Euro vom Staat gezahlt. Die restlichen 300 Euro muss mein Vater als Unterhalt zahlen. Zudem habe ich bisher immer 190 Euro Kindergeld bekommen. Nun hat mein Vater das Kindergeld gestrichen. Er hat bei der Kindergeldstelle rechtsmäßig seine Kontonummer angegeben, leider ohne mir Bescheid zu sagen. Da ich erst eben dort angerufen habe und das rausgefunden habe, kommt das nun sehr plötzlich für mich. Da ich allerdings alleine wohne (bin 19 Jahre alt, gehe noch zur Schule / 12. Klass) und seit Jahren keinen Kontakt mehr zu meinen Eltern (getrennt lebend) habe, habe ich keinerlei Unterstützung. Besteht die Möglichkeit, das Kindergeld einzufordern? Für mich sind die 190 Euro sehr viel Geld, da mehr als die Hälfte des Bafögs alleine für die Miete rausgeht.

...zur Frage

Mutter verlangt miete, ist das zulässig?

Hallo.

Meine Mutter und ich streiten zur zeit häufig. Nun verlangt sie Miete und Nebenkosten von mir.

Zu meiner finanziellen Situation: Ich bin im 2. Lehrjahr einer Berufsausbildung und bekomme ca 700 Euro monatlich netto. Davon gehen ca 60 Euro für die Fahrkarte drauf und 150 Euro auf mein Sparkonto.

Fast alles, was ich täglich esse und benutze kaufe ich mir selbst.

Zu der finanziellen Situation meiner Mutter/im Haus: Sie bekommt 80 euro Unterhalt von meinem Vater (für mich) und 184 Euro Kindergeld Dazu arbeitet sie (ca 1500 brutto mtl ) Dazu wohnt noch der freund von ihr bei uns der 300 Euro in die Haushaltskasse beisteuert.

Jetzt verlangt sie von mir 216 Euro Miete (1/3 der Miete + 1/3 Internet + 1/3 Strom und 1/3 GEZ)

Meine Fragen nun: Kann sie dieses Geld von mir fordern? Steht mir Unterhalt von ihr zu bzw kann ich das kindergeld/den Unterhalt auf mich übertragen lassen? Kann ich mich irgendwo beraten lassen (z.B. Jugendamt, Arbeitsamt)? (bitte keine Kommentare von wegen "es ist deine Mutter, Familie, blabla." Das bringt mich momentan gar nicht weiter :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?