Möchte auf eine richtige Balletschule besuchen,zu spät... ?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

weil der Text für einen Kommentar einfach viel zu lang ist, hier Antwort Teil 2:

Zum ersten Kommentar: nein, ein paar Wenige schaffen es auch noch später einzusteigen.

Das Problem ist dein Alter. Ohne Vorkenntnisse aufgenommen zu werden geht nur bis zu einem bestimmten Alter. An der Cranko beispielsweise liegt die Grenze bei 11 Jahren. Bei allem was darüber liegt, werden Vorkenntnisse verlangt und nur die Besten können auf die Schule. In Berlin ist es der Wechsel von der 4. zur 5. Schulstufe. In Dresden kannst du, wenn ich mich nicht irre, auch zur 7. Schulstufe dazustoßen, Grundkennstnisse sind keine Voraussetzung aber definitiv erwünscht.

Zur zweiten Frage: Rechne es dir anhand eines Beispiels selbst aus.  Ab ca 11 Jahren trainieren die Mädchen und Jungen an so einer Schule 6x die Woche zu je 3 Stunden klassisch Ballett und haben noch diverse Zusatzfächer. Das macht Pi mal Daumen: 1800 Trainingsstunden, die sie dir voraus haben. Und das Pensum bleibt bis sie 16 sind bzw steigt weiter an.

Wie willst du mit nur 2x die Woche Training a 60 Minuten, das gesamte Pensum aufholen?
Man kann durchaus später noch einsteigen, aber nur dann, wenn das Level ,dass man selbst hat, in etwa dem der anderen Schüler dort entspricht. Anderenfalls wäre es so, als würde man einen Schulanfänger sofort in die 4. oder 5. Klasse stecken, obwohl die Basisfähigkeiten wie Lesen und Schreiben noch gar nicht vorhanden sind.

Das meine ich mit, deine Chancen tendieren gegen Null, wenn du noch mehr Zeit verlierst. Und nein zu Hause trainieren zählt nicht, im Gegenteil. In der Regel trainiert man sich unsaubere Techniken an.

Ganz ehrlich? Es ist jetzt schon unwahrscheinlich, dass es noch klappt. Es sei denn du bist ein Ausnahmetalent. Trotzdem würde ich dir empfehlen, dir die nächsten Auditions rauszusuchen und dich darauf zu bewerben.
Einfach auch damit du selbst für dich Klarheit hast.

Wenn es klappt: Super!

Wenn nicht, überlege dir eine Alternative. Es gibt, wie gesagt auch noch andere Berufszweige im Tanzbereich.

LG TE



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von yassi1234
10.04.2016, 18:39

Ich kann mir aber nicht 6- mal der Woche Training leisten!!!Gibt es Zufälligerweise ein anderen Weg???

0
Kommentar von yassi1234
10.04.2016, 18:43

Also ich habe 13 Apps von Ballet damit ich viel davon lernen kann.Reicht das!!ps:sorry das ich so viel Frage aber ist wichtig ich hab in letzter Zeit eher so für gelenkigkeit und Muskulatur Trainiert!!!

0

Ich zerstöre ungern Träume, aber mit 13 bist sehr sehr spät dran. Mit 13 sind die Mädels nahezu "fertig" und trainieren bereits seit Jahren 6x wöchentlich ca 3 Stunden täglich. Dazu kommen noch Kurse, wie Pas de Deux, Charaktertanz, Improvisation und zeitgenössischer Tanz. Wie willst du das je wieder aufholen?

Wenn du wissen möchtest, ob du noch Chancen hast, dann setze dich bitte möglichst schnell mit den staatlichen Ausbildungsstätten in Verbindung (Palucca in Dresden, John Cranko in Stuttgart, staatliche Ballettschule in Berlin)  und schau, dass du eine der nächsten Aufnahmeprüfungen mitmachen kannst. Mit 2x wöchentlich Training liegen deine Chance für eine Karierre als Bühnentänzerin bei Null.

Falls es auch ein anderer Berufsweg sein kann oder es nicht klappt, empfehle ich dir die Tanzpädagogik. Hier ist die Auswahl nicht so streng und man kann mit der Ausbildung auch nach der Schule beginnen. Tänzerische Vorerfahrungen sind aber auch hier notwendig, ebenso wie körperliche Fitness. Die Ausbildung zur Tanzpädagogin läuft über 3 - 5 Jahre je nachdem welchen Ausbildungsgrad man anstrebt und welchen Weg man einschlägt. In der Regel hat man mehrere Stunden Tanz (Ballett, Modern Dance, Jazz) aber auch Akrobatik, Anatomie, Tanzgeschichte, Charaktertanz, Pädagogik usw gehören dazu.

Wenn du unbedingt etwas mit Tanz machen möchtest, solltest du das vielleicht als Alternativweg ins Auge fassen.

Eine Bitte habe ich noch an dich. Ganz gleich für welchen Weg du dich entscheidest, bitte stelle dich nicht einfach auf die Spitze, ob mit oder ohne Schuhe. Die langfristigen Schäden, die ohne ausreichende Vorbereitung (jahrelanges fachgerechtes Training) bei einer solchen Belastung entstehen, können jedweden Tänzertraum zerstören, von der akuten Verletzungsgefahr einmal ganz abgesehen. Wenn du zu Hause etwas tun willst, dann lass dir Übungen für den Muskelaufbau oder für die Dehnung geben und bitte lass dir die Übungen von deiner Trainerin geben, denn wenn du die falsche Muskulatur stärkst, ist das auch wieder kontraproduktiv.

viel Erfolg!

LG TE

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TamraElara
10.04.2016, 13:36

noch vergessen: oben genanntes gilt fürs klassische Ballett. 

Falls es mit dem Ballett nicht klappt, könntest du es noch mit zeitgenössischem Tanz oder einem anderen Tanzbereich versuchen. Hier sind die Kriterien meist nicht gar so streng und die Konkurrenz nicht so hoch.

LG TE

0
Kommentar von yassi1234
10.04.2016, 14:53

Also ich hatte bis jetzt nur 5 Training Zeiten und jede nur eine Stunde. Ich möchte sehr gerne an eine professionelle Tanzschule gehen.Aber kann ich auch nur als Anfänger gehen?Also in eine Staatliche Balletschule

0
Kommentar von yassi1234
10.04.2016, 14:58

Und was bedeutet das mit (Chancen null)stehe?

0

Dann verfolge deinen Traum und lass dich nicht von Sachen wie dieser Seite davon ablenken. Und lass dich schon gar nicht von Freunden/Bekannten/Leuten aus dem Internet davon abhalten oder verunsichern! Lebe deinen Traum :) Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viel glück, aber da bist du mit dreizehn viel zu spät. Die meisten sportakademien haben eine altersfrist für die anmeldung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?