Billigstrom Anbieter, oder doch die Örtlichen Stadtwerke?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

(Billig)Stromanbieter gibt es ja momentan wie Sand am Meer. Ich würde auf jeden Fall einen Vergleich im Internet machen und die Anbieter mit den "besten" Bewertungen genauer unter die Lupe nehmen und im Internet nach echten Meinungen suchen. Auf http://strompur.de/billigstrom-billige-und-gute-stromanbieter-leicht-finden/ gibt es einen interessanten Artikel zu diesem Thema auf was man alles achten sollte und wie man wirklich einen billigen Stromanbieter erkennt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den Bonus bekommst du bei den meisten Anbieter sowieso erst nach Ablauf des 1. Jahres, also musst du dort mindestens zwei Jahre bleiben. Demnach solltest du dir ausrechnen, wie sich der Bonus auf den Preis über den Zeitraum von 2 Jahren niederschlägt. Die meisten Billiganbieter erhöhen schon nach dem ersten Jahr die Preise. Der Grundversorger ist nicht immer der Schlechteste, vor allem, wenn man einen geringen Bedarf hat. 1/3 der Stromkosten macht alleine nur die Zählermiete aus. Und die ist auch bei den Billiganbieter vorhanden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin beim örtlichen Stadtwerk und preiswerter geht es kaum. Bin aber auch nicht im Grundversorgungstarif sondern in einem günstigeren.

Viele Stadtwerke bietet günstige Tarife an, schau doch einfach auf deren Homepage nach.

Und selbst wenn Du nach dem Einzug in den Grundversorgungstarif rutschst, kannst Du diesen jederzeit ändern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin jetzt seit vielen Jahren bei Yello- Strom und zufrieden. Die sind noch immer günstiger als der Grundversorger und im Moment gibts da ein Tablett bei Abschluss dazu...falls es dich interessiert. *gg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?