"billiger" werkzeugkoffer bestückt .. kann wer einen empfehlen?

5 Antworten

Da du jetzt unten mal dein Budget eingegrenzt hast hier ein paar konkrete Vorschläge von mir: 

Schraubendreher: Wera 05051011001 (40€) - wenn du brauchst eventuell ein paar sehr große oder sehr kleine Torx extra.

Präzisions-Schraubendreher: Wiha 4000828785 (15€) und benötigte Torx einzeln (gibt keine guten Sets).

Zangen: Knipex 00 20 11 (42€)

Steckschlüsselsatz: 

Proxxon 23040 (67€), hat auch einige Bits und Innensechskant etc.

Teppichmesser: Irgendwas, ist relativ egal. (3-10€)

Kasten: Was dir gefällt. Kunststoff oder Metall, gute Modelle bekommst du so ab 20€.

- Dann würde ich noch einen Hammer (z.B. Schlosserhammer 300g, ca. 10€),
eine Puk-Säge (relativ egal, ca. 5€),
eine Wasserwaage (z.B. 40cm, ca. 10€),
einen Spachtel 40mm und einen Gipsbecher (zusammen ca. 5€),
einen Zollstock (ca. 3€),
und einen zweipoligen Spannungsprüfer (z.B. Testboy 40 Plus, 13€) kaufen.

Dann hast du eigentlich erstmal die wichtigsten Dinge.
Da, wo es auf die Qualität ankommt, habe ich bestimmte Produkte empfohlen. Das heißt aber natürlich nicht, dass es da keine Alternativen gibt. 

Tu es nicht.

Geschenkt ist für so Dinger in der Regel noch zu teuer.

Ich hab so was seinerzeit mal für die MOTORRAD NEWS getestet. Seither wird die Qualität sich eher verschlechtert haben.

Kauf dir die benötigten Schraubenzieher einzeln von Wera, sind nicht wirklich teuer und sehr gut - halten wesentlich länger und vergniedeln die Schrauben wesentlich weniger. Man tut sich mit billigen Schraubendrehern keinen Gefallen.

Steckschlüsselsatz ("Knarre")- hier solltest du wissen, was du für Größen benötigst, denn danach richtet sich die Größe des Antriebs-Vierkants, ¼ Zoll, ½ Zoll oder dazwischen der 3/8-Zoll. Letztlich endet man sowieso meist mit allen drei Größen. Wenn du dich nicht entscheiden kannst, nimm erst mal ¼ Zoll. Wenn jetzt schon absehbar ist, dass du M12 (SW17) und größer damit beschrauben willst - 3/8. Ich hab früher immer gern Proxxon empfohlen und die Schlüssel sind auch nicht schlecht, aber die Ratsche war zumindest in der von mir vor zehn Jahren gekauften Ausführung einfach nicht langlebig genug. Mit billigen Stecknüssen kann man mitunter als Heimwerker ja leben.

Zangen immer und ausschließlich von Knipex, wer billig kauft, kauft zweimal.

Bei Werkzeugkästen stehe ich auf Kunststoff, denn preisgünstige Metallkästen verkratzen über kurz oder lang und fangen dann an zu rosten. Nur kaufen, wenn er garantiert nie über längere Zeiträume in der Garage oder dergleichen steht.

Bei Kunststoffkästen sind die Problemzonen die Verschlüsse und Griffe, deswegen find ich den hier ganz ansprechend:

https://www.voelkner.de/products/842356/Basetech-Werkzeugkasten-unbestueckt-1296159-Polypropylen-Polycarbonat-Schwarz-Orange.html

Ist zwar recht klein, sollte für das Bisschen Zeug aber reichen.

Hier ist der Griff nicht wie bei fast allen solchen Kisten am Deckel befestigt, sondern an den Seiten. Ich verspreche mir davon eine höhere Lebensdauer der Verschlüsse, weil da beim Tragen durch diese Konstruktion kein Gewicht "dranhängt". Zugleich sind die Griffscharniere größer und damit hoffentlich robuster als bei so versenkten Griffen im Deckel, und falls sie doch mal kaputt gehen, kommt man womöglich dran und kann es irgendwie reparieren. Beim Voelkner kannst du im Grunde alles kriegen, was du willst, und es wird nicht die Welt kosten.

Leg dir noch einen Hammer dazu.

Insgesamt stimme ich dir ja zu, aber ich denke nicht, dass man sich bei den Herstellern jeweils so stark beschränken muss.

Die Präzisions-Schraubendreher von Wiha sind auch sehr gut und i.d.R. deutlich günstiger als die Wera. Aber auch andere Hersteller verkaufen da ordentliche Produkte. 

Günstige Steckschlüsselsätze gibt es wie Sand am Meer, Proxxon ist gut, aber auch KS Tools oder andere vernünftige Chinesen - solange man sie "normal" einsetzt und es nicht übertreibt. Entweder 3/8 oder 1/2 und 1/4 Zoll, je nach Einsatzgebiet, da kommt man so ab 50€ einigermaßen gut weg. 

Knipex ist gut, sehr gut, aber auch andere Hersteller können sich je nach Preis lohnen.
Hazet (wenn man sie mal günstig bekommt), NWS oder Gedore (meist online sehr sehr günstig zu finden) bzw. auch die Wiha Zangen (leider in Vietnam, aber immerhin von Wiha selber hergestellt) sind gut. 

Kästen jeder nach seinem Geschmack, wenns länger irgendwo herumsteht ist Kunststoff genau richtig. Ich hab für die Arbeit einen von diesen klassischen Kästen aus Stahlblech, abgesehen von Rost absolut unkaputtbar. 

0

Schau in die Baumärkte. da gibt es fertig bestückte Werkzeugkästen.

Ich bin ja eher für selber bestücken. Dann hat men genau das drin, was man braucht. Und wenn einem was fehlt, kauft mans später dazu und ergänzt so nach und nach das Equipment.

Und von billig rate ich ab! Dasmacht erstens keinen Spaß und zweitens funktioniert das Graffl auch nicht gescheit.

Kontaktproblem - wie bekomme ich die Schnittstelle wieder fit?

Meine Tastatur ist mit Kabel an die USB Schnittstelle angeschlossen. Leider hat an der Einsteckbuchse der Zahn der Zeit genagt. Die Tastatur fiel immer wieder einmal aus und musste ab- und angesteckt werden. Mittlerweile kann ich nur mehr tippen, wenn ich das Kabel (schon getauscht) mit einem Gegenstand hochbocke. Entferne ich diesen, kippt durch die Schwerkraft das Kabel in der Schnittstelle einen Bruchteil von Millimeter und der Tastatur-Kotakt ist wieder unterbrochen.

Nach allem Austesten würde ich sagen: Die Steckverbindung an der Tastatur ist ausgeleiert. Hat jemand einen Tipp? Kann ich das irgendwie reinigen (denke nicht, dass es daran liegt, weil dort greift niemand hin), den Kontatk mit irgend-etwas verstärken?

Danke für Tipps.

...zur Frage

Suche ein gutes Steckschlüsselset 1/4?

welches gute Steckschlüssel Set 1/4 ist zu empfehlen?

Set sollte auf jedenfall beinhalten: Umschaltbare Knarre 1/4, Bits/Aufsetze für Kreuz und Schlitz, 1 Kardangelenk, min. 1 Verlängerung.

Budget: 100 - 250 Euro

Nachtrag 31.8.2018: Ich habe mich für dieses Model entschieden: 1/4 Stahlwille 40/13/6QR. Das war von 3 zuhause getesteten Steckschlüssel Sets mit Abstand das Beste. Wirklich sehr gut verarbeitet. Dank des Quickrelease ist es mehr als gut zu bedienen. Auch kommt man mit dem Set überall gut ran. Preis ca. 120 Euro

...zur Frage

Werkzeugkoffer Systemintegrator?

Ich suche einen werkzeugkoffer/tasche in dem schon alles drinne ist was ich brauche und zwar auf mehrere großen (feinmechanik, klein , normal ... zangen natürlich nicht ) qualität spielt dabei auch eine rolle denn es wird täglich benutzt

sie muss auch nicht groß sein da mehr werkzeug da nicht reinkommen wird

praktisch wäre auch ein onlineshop wie reichelt oder so .. ebay und amazon fällt weg (vom arbeitgeber - brauche auch eine eindeutige artikelnummer oder ähnliches )

  • torx
  • kreuz
  • schlitz
  • kombizange
  • schnabelzange
  • drahtzange
  • knarre
  • (kabelzange - optional da ich sie fast nie brauche)

soetwas wie spachtel hammer rohrzange und son schlunz brauch ich nicht ..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?