billiger gaming pc mit i3 4330

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Kauf dir ein ASRock Z97 Pro3 (1150 Sockel), 500Watt Netzteil, Enermax sind ganz gut. Eine Saphire/MSI/ASUS ATI R9 270 Grafikkarte, Thermaltek MS 1 Commander Gehäuse, beim zusammenbauen wirst du merken warum, Kingston DDR3 1600 Hz, Cl10/10/10/30 2x 4Gb Hyperx Fury Blu und ein LG CD Laufwerk, billig und halten lange. . Hab ich auch den Kram, geht ab wie Schmidts Katze, du bleibst unter 500€ und hast ne Plattform die du später mal mit Budget auf i5 aufrüsten kannst, ohne den Rest zu tauschen. Der i3 4330 ist besser als jeder AMD in spielen, und meiner Meinung nach gleichstark wie ein X4 970 Be, den hatte ich vorher. Bei Spielebenchmark liegt der i3 vor jedem AMD inkl. 8350 Eightcore, auserdem ist der 1150 Sockel so neu, das du in ein paar Jahren auch noch CPU´s dafür kriegst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Muss es der i3 4330 sein? Wenn keine Videobearbeitung oder Ähnliches im Spiel ist würde ich auf den i5 4440 hinsparen. Das wird sich bei Games mehr lohnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum ausgerechnet der Prozessor? In den billigen Bereichen ist AMD oft die bessere Wahl, auch weil die 4. Generation der i-prozessoren (also die mit 4xxxx) noch viel zu überteuert sind und kaum Vorteile gegenüber der 3. Generation haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KaitouHD
06.06.2014, 17:58

Ein AMD 4XXX besteht im Grunde genommen aus 2 Modulen je 2 Integer-Kernen, im Endeffekt 4 Threads, wer bietet so was auch? Der i3.

0

Hi zocke123456789,

da brauch man gar nicht erst anfangen, weil das nicht gut gehen wird.

Mit welchem Budget möchtest Du denn an die Sache herangehen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wen meinst du und ausserdem ist das ganz einfach und ich bin 13

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?