Billiger Champagner oder teurer Sekt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

ich würde weder billigen Champagner (Discounter Champagner), noch teuren Sekt kaufen.

Ich bevorzuge guten Champagner. Damit der Preis und die Qualität gleichermaßen stimmen, gleich zu Winzerchampagner greifen.

Winzerchampagner haben ein wesentlich besseres Preisleistungsverhältnis als die Champagner der großen, weltweit bekannten Marken.

Winzerchampagner sind niemals Massenware.

Da Winzerchampagner ohne große Werbebudgets verkauft werden und Winzer ausschließlich ihre eigenen Weinberge besitzen, also keine Trauben zu kaufen müssen, kommt es zu den günstigen Preisen.

Für Deutschland gibt es Importeure die sich darauf spezialisiert haben und ein gutes Angebot führen.

Ein guter Champagner Importeur ist z:B. ChampagnerWorld

www.champagner.world

Das Unternehmen ist der Generalimporteur für diverse Champagnerwinzer, z.B. Champagne Francois Vallois.

Champagne Francois Vallois ist ein kleiner Familienbetrieb der hervorragende Champagner herstellt.

Es sind klassifizierte Champagner deswegen liegen die Preise ab ca. 29 €.

Unter dem Link finden sich aber auch gute Champagner ab etwa 20 €.

Die Qualität ist hervorragend. Es ist nicht mit Discounter Champagner vergleichbar. Um gute Champagner von bekannten Champagnermarken zu kaufen muss wesentlich tiefer in die Tasche gegriffen werden, startet ab ca. 50 € und nach oben offen.

Herzlichen Gruß

RayAnderson

Champagner, wenn er gut sein soll, ist er meist richtig teuer. Dann würde ich lieber Sekt. Henkell trocken oder Freixenet. Aber schau doch mal bei Stiftung Warentest vorbei.....außerdem ist vieles wirklich Geschmackssache. Was nutzt es dir, wenn trockene Sektsorten bewerten werden, aber man lieber ein süsses Gesöff will (und schnell einen in der Krone hat)?

Deutz&Geldermann,Mumm,Fürst Metternich und ein par mehr kann ich empfehlen; ansonsten gebe ich ratpacker absolut recht.

Was möchtest Du wissen?