Billig auto oder billig roller kaufen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Billige Autos haben immer auch Folgekosten, wie Versicherungen, Reparaturen und Steuern. Einen Roller musst du nur versichern, dass kostet im Jahr so ca. 55-70 Euro. Das wars dann aber auch mit den Laufenden kosten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Roller ist in der Reparatur und Sprit günstiger aber schlecht für den Winter bzw. eigentlich kann man im Winter damit nicht fahren.

Meiner Meinung nach sind 500 € zu wenig für ein Auto . Bei dem Preis bekommst du richtig alte Autos wo du mit vielen Reparaturen etc rechnen musst. Sprit könnte auch ein Problem werden je nach dem Verbrauch des Autos.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Melly087
03.09.2013, 14:30

Ein Busticket wäre noch eine Möglichkeit bis du genügend Geld für ein Auto hast :-)

0

Ein Auto kostet gut und gerne 450 € im Monat. Ein Roller wesendlich weniger. Alles eine Frage des Geldes. Roller im Winter macht auch nur bedingt Spaß und du wirst oft auf Bus und Bahn umsteigen müssen. Ein billiges Auto für 500 ist sehr unsicher ein Roller in der Preisklasse sollte schon genügen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

auweia, also bei billig-autos kannste von ausgehen das du eder durch den tüv kommst, noch das es die nächsten paar monate übersteht (ist natürlich auch ne glückssache)... aber beim roller bedenke das wetter. bald is winter usw....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

für 500 euro wirst du kein auto finden, das fährt.

ein roller vielleicht eher, aber damit im winter zu fahren, solltest du dir überlegen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Über den Winter ist ja wohl ein Auto die bessere Lösung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den Roller, für ein ordentliches Auto solltest du noch mindestens nen Tausender drauflegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?