Billard queue für einsteiger?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

wenn du eh' schon ein wenig Spielpraxis hast, dann nutze diese aus: probiere mal das Spiel mit verschiedenen Queues aus - die spielen sich ja recht unterschiedlich.

Ok, "gerade" sollten sie alle sein, aber darüber hinaus gibt's ja eine Reihe feiner Unterschiede: wie lang, wie dick, wie schwer, wie ist die Gewichtsverteilung, welches Material, zerlegbar oder nicht,... . Und mit einem bunt gemischten Sortiment an ausprobierten Queues hast du - sobald es Zeit ist, mal über einen eigenen nachzudenken - auch ein solides Gefühl dafür, wie "deiner" denn sein sollte. Und so einen suchst du dann für dich aus - und sollte der "ausgeguckte Laden" so ein Exemplar nicht anbieten oder besorgen können, dann kann das eventuell aber die Konkurrenz.

Ein "vom Fachmann empfohlener Queue" kann für dich der komplett falsche sein - auf deine Vorlieben kommt es an, du willst ja damit spielen und zurechtkommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Worauf sollte ich beim Kauf achten ?

- Dass es ein zweiteiliges Queue ist , also nicht ein Einteiler oder ein dreiteiliges Queue.

- Es sollte eine geklebte Pommeranze haben (  mit Schraubleder )

- Kein Fieberglas



Ich bin 1,80 groß, falls es damit etwas zutun hat.

Queues haben in der Regel Standardmaße, aber bei dem Gewicht gibt es Unterschiede.

Ich empfehle Dir, gehe zu einem Billardverein in Deiner Nähe und dann dort mal fragen ob Du mal ein Queue von dem einem oder anderem Spieler ausprobieren darfst.

Ausgeben wollte ich erst mal so 40-60 Euro.

ich würde sagen, 80-100 € ist ok.

Z.B.:

https://www.billard-beckmann.de/de/shop/billard-queues/billard-queues-cuetec/457/queue-cuetec-cobra-c-1-schwarz

Ich bevorzuge Meucci und McDermott.

Vor vielen Jahren (30) habe ich von einem Vereinskollegen ein gebrauchtes Queue gekauft was neu umgerechnet 1250€ kostet gekauft und habe aber nur 450 € bezahlt es war fast neu.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?