bilinguales Abitur oder 3. Fremdsprache?

...komplette Frage anzeigen

DAS ERGEBNIS BASIERT AUF 2 ABSTIMMUNGEN

nimm lieber normales Abi und Latein 100%
normales Abi und Russisch 0%
bilinguales Abitur 0%

3 Antworten

nimm lieber normales Abi und Latein

Ich habe seit knapp zwei Jahren Geschichte und Geografie komplett auf französich und es war sehr schwer am Anfang. Mittlerweile geht es, weil der Lehrer den ich jetzt habe, den Unterricht nicht so macht, als wären wir alle Franzosen. Also es kommt da auch auf den Lehrer an. Und auf dich! Kannst du ohne Probleme andere Sprachen verstehen und sprechen? Das würde ich nur empfehlen, wenn du in diesen Sprachen fast perfekt bist. Außerdem gibt es in den meisten Fächern auch Fremdwörter, die nicht international sind. Die müsstest du dann auf der anderen Sprache lernen. Und es kann sein, dass du manchmal was über ein Thema weißt, auf deutsch, aber nicht weißt, wovon der Lehrer redet. zB Charlemagne heißt Karl der Große....

Aber das ist finde ich auch eine sehr gute Wahl.

Von russich würde ich dir komplett abraten, ich kann es nicht aber es ist bestimmt sauschwer. Du musst eine komplett neue Schrift lernen und du kannst es nicht sprechen(ok bei Latein auch :D), weil du hier in Deutschland nicht soo damit konfrontiert wirst, wie mit Englisch und Französich.

Ich bin für Latein! Dafür spricht vieles. Gib mal oben bei Suche sowas wie Latein wählen oder so ein. Dazu gibt es schon viele Frage und ich hab auch schon viele beantwortet. (das schreibe ich jetzt aber nicht nochmal hier hin, dann wäre die Antwort ja endlos :D) Da findest du viele Meinungen. Ich habe Latein seit knapp 2 Jahren und bereue es absolut nicht. Am Anfang ist es schwer, aber es wird immer leíchter. Ich schreibe am Freitag zB eine Arbeit, habe nicht vor zu lernen und bin mir sicher, dass ich mindestens eine 2 schreibe, weil es irgenwie immer das gleiche ist.(trotzdem nicht langweilig). Aber das wird dir vielleicht nicht sooo viel nutzen, weil du es ja dann nicht so lange hast...

Mein Fazit: Ich schwanke zwischen Latein und bilingual, aber für mich persönlich wäre Latein besser´. Aber du musst es ja eh selbst entscheiden.

Eigentlich sind alle Optionen gut, und bei jeder Möglichkeit hast du große Chancen.

Unsere drei Kinder haben bilinguales Abitur gemacht (Französisch), hatten dabei noch Englisch und Latein. Wir haben nur die besten Erfahrungen mit dem bilingualen Abitur gemacht.

riara 22.05.2012, 11:21

Überhaupt würde ich dann eher Spanisch nehmen, ist um Längen gebräuchlicher als Russisch, wenn man nicht schon jetzt weiß, dass man im russischen oder osteuropäischen Raum tätig werden will...

0
Vivilein123 22.05.2012, 16:04

bei mir wäre es dann das englisch bilinguale nur mein problem ist , ich habe dann lediglich 2 fremdsprachen ! :-( englisch und französisch....

wenn ich also eine 3. wählen würde und kein bili müsste ich nach der 10. also in einem jahr aber entweder die neu gewählte oder französisch abwählen,weiß nicht ob das so gut ist :o

0

sorry für die tippfehler ;-) :D

Was möchtest Du wissen?