Bildwinkel Samyang 12mm f2.0 unterschied zwischen APS-C und MFT?

2 Antworten

Hallo

12mm ergeben bei mFT/FT um 84° Diagonalbildwinkel und "entsprechen" 24mm Brennweite bei Kleinbild.
Da aber Kleinbild ein 3/2 (1,5) und mFT/FT ein 4/3 (1,33) Format ist sind die Bildausschnitte natürlich nicht Deckungsleich also die Vertikal und Horizontalwinkel anderst proportioniert. mFT/FT ist wegen dem Breitformat etwas weitwinkeliger (weiter) in der Bildwirkung. Wobei APS-C Sensoren auch nicht dem klassischen 3/2 Format von Kleinbild entsprechen sondern bei Canon ist es 22,3/14,9 (1,49) und bei den anderen um 23,5/15,6 (1,506). APS-C ist nach Norm eigentlich 25,1/16,7

Das mFT/FT System wurde aber als Multiaspektratiosystem ausgelegt wenn auch nur noch Lumix Multispektsensoren verbaut. Deswegen sind die Sensoren bei einigen Lumixen (GH Typen) um 18x14mm gross. Damit geht dann einerseits das klassische 3:2 als auch Cineformat wie 16:9 (APS-H).

Im 12mm Bereich gibt es noch andere Optiken (SLR-Magic, Kowa, Vydra) und Meike hat mal ein 12/2.8 für 200 USD ab Mitte 2017 angekündigt.

Normalerweise verwendet man zum Vergleich auch heute nicht den Bildwinkel einer APS-C-Kamera, sondern die Referenz ist immer das Vollformat eines Kleinbild / Dia-Films-

Der Crop-Faktor von MFT ist ziemlich genau 2.

D.h. dass ein 12 mm Objektiv bei MFT den Bildbereich ausleuchtet, der beim Vollformat mit einem 24 mm Objektiv ausgeleuchtet würde. Demzufolge ist das ein recht guter Weitwinkel-Blickbereich. Früher waren mal 28 mm das "Standard-Weitwinkel-Objektiv".

Was möchtest Du wissen?