Bildungsgutschein - Welche Kriterien?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bildungsgutschein ist Jobcenterseitig eine Kann-Leistung; und wenn man der Meinung ist, dass du als Altenpfelegerin kaum Probleme haben solltest, einen sozialversicherungspflichtigen Job zu finden, gibt es keinen Grund, dir deine "Selbstverwirklichung" zu finanzieren.

Die Teilnahme muss notwendig sein, um die Arbeitnehmerin oder den Arbeitnehmer bei Arbeitslosigkeit beruflich einzugliedern, eine konkret drohende Arbeitslosigkeit abzuwenden, oder weil die Notwendigkeit einer Weiterbildung wegen fehlenden Berufsabschlusses anerkannt ist.

http://www.arbeitsagentur.de/nn_26396/zentraler-Content/A05-Berufl-Qualifizierung/A052-Arbeitnehmer/Allgemein/Bildungsgutschein.html

Yuuji 29.01.2013, 12:04

Dann ist es wohl seltsam, dass alle einen aus meiner Klasse bekommen nur ich nicht.

0
Yuuji 29.01.2013, 12:10
@Yuuji

Edit: Zu dem bin ich Helfer und kein Altenpfleger.

0
VirtualSelf 29.01.2013, 16:58
@Yuuji

Für das Jobcenter sollten deine aktuellen Jobaussichten das entscheidende Kriterium sein; möglicherweise haben deine Schulkameraden den Gutschein "zu Unrecht" erhalten, möglicherweise sind deren Fälle und Vermittlungshemmnisse anders gelagert, möglicherweise erzählen die dir einen vom Pferd.

0

Versteh dein problem grade nicht. Was genau bringt dir der Bildungsgutschein, was der Vermittlungsgutschein und sätmliche Förderungen nicht abdecken? :/

Yuuji 29.01.2013, 05:35

Ein Bildungsgutschein ist dafür da, um mir die schulische Ausbildung zu finazieren, da kaum ein Arbeitgeber jemanden einstellt, wenn der wegen Schule wegfällt. Und genau des Wegen brauche ich den.

Der Vermittlungsgutschein ist für private Arbeitsvermittler da.

0

Was möchtest Du wissen?