Bildung von Subjekt/Objektsätzen

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also ein Subjekt- bzw. Objektsatz nimmt die Stellung eines Subjektes oder Objektes ein. In einem normalen Satz wie z.B. "Pferde fressen Kinder" haben wir ein einfaches Nomen als Subjekt (Pferde) und als Objekt auch ein Nomen (Kinder). Es gibt aber auch Satzkonstruktionen bei denen man das Subjekt oder Objekt durch einen Nebensatz ersetzen kann.

Nehmen wir einen normalen Satz wie: "Ich reiße Häuser ein."

Nach dem Subjekt fragen wir so: ""Wer reißt Häuser ein?" Ich.

Nach dem Objekt fragt man so: "Was reiße ich ein?" Häuser.

Wenn wir nun versuchen, die ganze Antwort auf die Frage in einen eigenständigen Satz zu packen, kommt ein Subjekt- oder Objektssatz dabei heraus. Dazu müssen wir den Satz allerdings ein bisschen erweitern, denn mit einem so einfachen Satz geht das in der Regel nicht.

Betrachten wir also den Satz : "Ich mag es, Häuser einzureißen." (bei dem Komma bin ich mir nicht ganz sicher)

Hier würden wir fragen: Was mag ich? Häuser einzureißen. Wir antworten also mit einem ganzen Satz. (siehe PS)

Ein anderes Beispiel: Sie wollte, dass wir kommen. Was wollte sie? Dass wir kommen.

Da wir hier nach dem Objekt fragen und mit einem Satz antworten handelt es sich hier (logischerweise) um einen Objektsatz.

Beim Subjektsatz sieht das Ganze ähnlich aus: Wer mein Freund ist, darf bleiben. Wer darf bleiben? Wer mein Freund ist.... Oder

Jeder der stirbt, gibt Ruhe. Wer gibt Ruhe? Jeder, der stirbt (beim Komma bin ich mir schon wieder unsicher...)

Ich hoffe es ist klar geworden. Wenn nicht, auch kein Problem (einfach im Comment schreiben)....

PS: Natürlich ist "Häuser einzureißen" kein ganzer Satz, aber wenn wir das Ganze ausschreiben, also "Ich mag es, Häuser einzureißen", dann ist es so was wie ein Satz....

Hier ist ein Objektsatz gefragt. Du musst dich einfach selbst fragen: "Was fühlte sie?" --> ihre schwindenen Kräften. Wenn man das jetzt in einen Satz überträgt, lautet das Ganze: Sie fühlte, dass ihre Kräfte schwanden. wenn du möchtest, kann ich dir morgen eine etwas ausführlichere Erklärung liefern....

Was möchtest Du wissen?