Bildteile ausschneiden & Bereiche übermalen

2 Antworten

Zu deinem Freistellungsversuch mit dem Zauberstab in Gimp: Damit der Rand nicht verpixelt aussieht, musst du eine weiche Auswahl verwenden ("Kanten ausblenden" in den Werkzeugeinstellungen zum Auswahl-Tool)! Das Vordergrundauswahlwerkzeug, das anhand von Farbwerten freistellt, erzeugt übrigens automatisch eine weiche Auswahl.

Schau dich ruhig mal ein wenig im Gimp-Handbuch um (online, auf gimp.org).

Zur Wolke und dem Schatten: Erstmal stark ins Bild reinzoomen, damit du genauer arbeiten kannst. Dann nicht den Radierer verwenden, sondern eine Ebenenmaske. Du kannst auf der Ebenenmaske mit Schwarz und allen Grauwerten radieren und auch mit teiltransparentem Pinsel, so dass duch viel genauer arbeiten kannst und eine weichere Auswahl hinbekommst.

Punkt 2 versteh ich nicht.

Viele Tutorials gibt es bei youtube. Professionelles Video-Training kannst du kaufen: https://www.galileo-press.de/gimp-28_2554/ - einige Videos sind kostenlos online anschaubar.

Ob Gimp oder Photoshop oder irgend ein anderes Bildbearbeitungsprogramm - alle bieten vielfältige Möglichkeiten zur Freistellung von Bildteilen. Wie es dann letztendlich aussieht, hängt davon ab wie du die Möglichkeiten es Programms nutzen kannst, sprich wie du mit dem Programm arbeiten kannst. Über Freistellungstechniken sind ganze Bücher verfasst worden und es gehört viel Wissen und Erfahrung dazu, damit das Ergebnis professionell aussieht. Da sind Zauberstab und Radiergummi die primitivsten Möglichkeiten. Aber hier eine Abhandlung über Ebenenmasken und Ebenenfüllmethoden zu .schreiben sprengt das Forum.

Ich bin gerade auf der suche nach einem umfassenden Videotraining für Gimp. Vorschläge?

0
@BloodSword

google: gimp freistellen

Das eine Videotraining das ich kenne (von Video2Brain) ist ziemlich allgemein gehalten. Grad noch okay für Anfänger.

0

Was möchtest Du wissen?