Bildschirmauflösung vom Monitor und Smartphone sind gleich [Unterschied?]

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo! Die Bildschirmauflösung gibt ganz einfach die Anzahl der Pixel (Bildpunkte) an, die ein Bildschirm auf der Fläche darstellen kann.

Wenn dein Monitor 1366 x 768 Pixel darstellen kann, dann sind das 1.049.088 Pixel auf die Fläche bezogen.

Wenn das Smartphone deines Freundes die gleiche Bildschirmauflösung hat, wie dein Monitor, dann kann es die selbe Anzahl an Pixel auf der Fläche darstellen. Da aber die Fläche des Smartphones wesentlich kleiner ist, wie die Fläche deines Monitors, erscheint das Smartphone-Bild wesentlich schärfer und detailreicher. In Wahrheit stellen aber beide Monitore die selbe Anzahl an Details dar.

Wird jetzt im Gegenzug die darstellende Fläche immer grösser, zB TV, dann wird das Bild optisch immer unschärfer bei gleicher Auflösung.

FullHD mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixel kann 2.073.600 Pixel auf der Fläche darstellen. Also fast das Doppelte an Details, wie dein Monitor.

Ist der FullHD Fernseher aber jetzt wesentlich grösser, wie dein Monitor, dann erscheint er optisch nicht schärfer zu sein, wie dein Monitor. Im Gegenteil, er kann sogar optisch unschärfer (flauer) erscheinen. Die Darstellung hängt aber noch von weiteren Parametern ab, wie zB das Kontrastverhältnis. Oft wird Schärfe auch durch einen hohen Kontrastumfang "vorgetäuscht".

LG Bernd

Naja, bei Smartphones gelten andere Standards - da schaut man ja auch nicht aus der Ferne Videos ;-)

Ein FullHD-TV hat inzwischen 1920x1080 Pixel, auch das schaffen viele Smartphones - allerdings sind die kleinen Displays für Smartphones deutlich günstiger zu produzieren als die großen TV-Displays, zumal hier tote Pixel sehr viel stärker auffallen (weshalb viele TV-Displays wegen zu vieler sichtbarer Fehler schon während der Produktion ausgesondert werden)

Was möchtest Du wissen?