Bildrechte bei alten Werken (z.B. Das jüngste Gericht - Michelangelo)

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Grundsätzlich ist es korrekt: Das Urheberrecht gilt bis zu 70 Jahren nach dem Tod des Urhebers, danach geht das Werk in die Allgemeinheit über, kann also von jedem - auch für kommerzielle Zwecke - frei genutzt und auch bearbeitet werden.

Zwei Dinge sind trotzdem zu beachten:

  1. Während das Werk selbst zwar "gemeinfrei" (also im Besitz aller) ist, können Reproduktionen trotzdem geschützt sein. Solange du selbst das Original vor dir hast und abfotografierst, ist das natürlich kein Thema, aber du darfst nicht einfach ein Bild der Mona Lisa aus dem Internet nehmen.

  2. Du darfst (in Deutschland) alles fotografieren, was im öffentlichen Raum steht, also auf Strassen oder in einem Park. Sobald du aber ein Grundstück oder Gebäude betrittst, musst du zum Fotografieren die Erlaubnis des Inhabers haben. Bei Museen wird das üblicherweise durch die Hausordnung geregelt. Und in denen steht im Normalfall, dass fotografieren für private Zwecke erlaubst ist, aber nicht für kommerzielle Zwecke. Hierzu muss man dann eine Foto-Genehmigung einholen (die Geld kostet). Also darfst du zwar vielleicht in einem Museum Bilder abfotografieren und die dann auf deinem privaten Blog oder deinen Freunden bei Facebook zeigen, aber nicht auf ein T-Shirt drucken und dieses dann verkaufen.

Was möchtest Du wissen?