Bildrechte auf Facebook - Ex Frau dagegen - Wer hat Recht?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich glaube nicht, dass sie wirklich ein Problem mit dem Bild hat, sondern eher, dass sie dir zusetzen möchte. Ignorier sie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein darf sie nicht.

Erstens das Bildrechte liegt bei dir und zweitens man sieht keine Gesichter von daher ist alles super.

Rückseite vom Kopf ist ja fast so als würdest du die Gesichter unkenntlich machen also kann sie nix dagegen machen. Nicht mal mit einem Anwalt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Janitschka
20.08.2016, 23:31

Da wäre ich mir nicht so sicher.

Grundsätzlich hat jeder das "Recht am eigenen Bild" und auf "Selbstbestimmung". Wenn das Kind minderjärhig ist und die Eltern bzw. die Ex-Frau sorgeberechtigt ist, tritt sie für diese Rechte des Kindes ein.

Und unter Umständen reicht es aus, eine Person von hinten (nur Rücken und Haare) zu zeigen, wenn sich aus den Umständen klar erkennen lässt, wer diese Person ist, um diese Rechte zu verletzten.

Da das hier der Fall sein könnte, kann es durchaus möglich sein, dass die Ex-Frau hier im Recht ist.

1
Kommentar von numchucko
20.08.2016, 23:34

Da hast du leider unrecht.

Bin als selbstständiger Fotograf tätig und habe mich diesbezüglich schlau gemacht.

Solange das Gesicht einer Person nicht klar erkennbar ist darf man es Posten.

Er dürfte sogar eine frontal Bild des Kindes Posten und einfach nur die Augen,Nase und den Mund schwärzten und schon wäre er auf der sicheren Seite.

1

Was möchtest Du wissen?