Bildmodus einer Spiegelreflex bei einem Konzert?

5 Antworten

biiiiiiiiiiitttteeeeeeee! Das ist eine Spiegelreflexkamera, mit der Du photographierst - zwar ein Einsteigermodell, trotzdem solltest Du Dich mit den Blenden und Verschlusszeiten beschäftigen und nicht auf Automatikprogramme setzten, die ohnehin zu nichts zu gebrauchen sind (und bei hochwertigeren Spiegelreflex auch nicht vorhanden sind). Du musst mit Blende, Verschlusszeit und ISO-Wert eben so jonglieren, dass das Bild gut wird - da musst Du eben probieren - kürzere Verschlusszeit: dunkleres Bild aber weniger Verwacklungsgefahr - längere eben umgekehrt. Kleinere Blende (große Blendenzahl) dunklere Bilder - Blende weit auf (kleine Blendenzahl) hellere Bilder aber Unschärfe im nicht direkt anfokussierten Bereich. ISO-Wert niedrig: dunklere Bilder, gute Qualität, höherer ISO-Wert: hellere Bilder aber mehr Bildrauschen. So jetzt hast Du 3 Bereiche mit denen Du arbeiten kannst. Ach so: Camera-Modus auf M (Manuell)! und natürlich Blitz aus - sonst pfuscht der Dir wieder rein!

I.d.R. ist auf Konzerten Filmen und Fotografieren verboten. Wenn Du Pech hast, wird sie Dir am Eingang abgenommen oder Du nach Hause geschickt.

ich komme gerade von einem Konzert am Wochenende.

Ich hatte meiner Kamera die Belichtungskorrektur auf + 0,67 gestellt und die ISo-Werte haben sich so zwischen 5000-8000 bewegt, bei Automatik. Die Zeit hatte ich auf 1/125 und die Blende bei 5,6 stehen, die Brennweite 300.

Vorher habe ich einige Probeaufnahmen gemacht und mir dann diese Werte ausgesucht. Die Aufnahmen sind fast zu 90% verwehrtbar gewesen.

Es kommt ganz auf deine Beleuchtung vor Ort an, darum mache immer wieder ein Kontrolle, auch zwischendurch, denn die Beleuchtung kann ja oft wechseln.

Was möchtest Du wissen?