Bildet sich die gynäkomastie zurück?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ja. es kann sich selber zurückbilden, wenn du nicht ununterbrochen von der urache beeinflusst wirst. die ursache besteht in der regel aus einem oestrogenüberschuss in deinem körper. das ist ein weibliches eigenschaftshormon, das vorwiegend von hühnerzüchtern angewandt wird, um die tiere schneller wachsen zu lassen. Heute handelt sich diese methode um einen verstoss gegen die einschlägigen richtlinien und wird dennoch von vereinzelten schergen praktiziert. in deinem fall kannst du abhilfe schaffen, durch verzicht auf fleisch, insbesondere brathähnchen oder aber durch eine beschränkung auf ausschliesslichen verzehr von biofleisch. „gesunde“ ernährung natürlich ist das beste gegenmittel.

wenn ein arzt dir das bestätigt, wird es wohl auch so sein. warum gehst zum urologen, wenn du ihm nicht vertraust?

9

das dümmste, was man machen kann, ist, sich auf eine einzige person zu verlassen. 100 aerzte haben ca 99 bis100 verschiedene meinungen

0

Eure Erfahrung bezüglich Pupertätsgynäkomastie?

Hallo Leute,

Seit dem ich so ca. 14-15 bin hab ich ne Gynäkomastie. Da ich jetzt schon bald 18 werde und sie sich noch immer nicht zurückgebildet hat, wollte ich euch fragen wie eure erfahrung dazu ist? Ich war schon 2 mal beim arzt beim ersten mal hat sie gesagt die bildet sich nach der zeit zurück und beim zweiten mal hat sie nur gesagt dass sie sich zurückbilden kann.

...zur Frage

Gynäkomastie geht nicht weg?

Hallo Ich bin männlich 16 Jahre alt vor mehr als 3 Jahren habe ich wie Knoten in meiner Brust bekommen nach einem Jahr bin ich zum Arzt gegangen. Er sagte mir es sei Gynäkomastie und das sei normal in der Pubertät und es würde in ca 2 Jahren weggehen.jetzt sind mehr als 3 Jahre rum und sie Sind nur ein wenig kleiner geworden. Habe mir Krafttrsining angefangen bin sehr zufrieden jetzt mit meinem Oberkörper allerdings sieht Man diese Knoten in meiner Brust trotz Guter Brustmuskeln. Würde nicht über Tipps sehr freuen

...zur Frage

Pubertätsgynäkomastie geht nicht weg seit 3,5 Jahren...Bin am Verzweifeln?

Hallo ich bin 16 und habe seid knapp 3,5 Jahren eine Gynäkomastie. Ich mache mir langsam sorgen das sie nicht wieder weg geht weil im Internet steht "in den meisten Fällen bildet es sich zurück". Kann mir jemand klarheit verschaffen wie lange es dauern kann und was ist wenn sich das nicht mehr zurückbildet ? War jz zweimal beim Arzt , welcher meinte (sinngemäß) : wird schon weggehen ... Aber passiert nichts :( Brustansatz ist fast garnicht vorhanden , aber die Nippel sind echt stark angeschwollen :( Jz wo bald die Zeit der Poolpartys ist , ist das echt wieder blöd :( Op machen die msiten wohl leider erst ab 18... Gibt es noch eine Chance , dass das weggeht oder ist es zuspät?

Und das alles hat mit kleinen Knoten unter der Brust angefangen :(

Danke für eure Antworten

...zur Frage

Gynäkomastie Diagnose sicher ?

Hallo bin Nils 17 Jahre alt und brauche eure Hilfe
Also war beim Urologen der hat einen Ultraschall von der Brust gemacht und abgetastet
Er meinte ich hätte keine vergrößerte brustdrüse was auch im Befund steht .
Meine Frage ist diese Diagnose sicher . Um die Brustwarze herum ist es auch sehr weich alles aber 2-3 cm über der Brustwarze ist ein smartie großer Knoten in der linken Brust sonst halt alles sehr weich weswegen ich mir gut vorstellen könnte dass der Arzt recht hat .
Und hätte man ein vergrößertes drüsengewebe auf dem Ultraschall auf jedenfall erkannt? Wenn meine nippel hart sind sieht die Brust gut aus ..

...zur Frage

pubertät :/ /

ich 12 und bin seit ich 10 war in der pubertät

mir ist aufgefallen dass ich sogenannte "schlupfwarzen" habe seit dem meine brust wächst spüre ich etwas hartes in meiner brust es fühlt sich an wie eine scheibe oderso ich kann die "scheibe" in der brust ein bisschen bewegen doch es tut ein bisscehn weh

ist das normal?

danke im vorraus lg ningning

...zur Frage

Gynäkomastie mit18, Operation oder nicht?

Also mein großer Bruder hat Gynäkomastie und ist 18 Jahre alt. Er dachte immer das es nur an der Pupeetät liegt und mit der Zeit weggeht. Vor einer OP hat er extreme Angst. Ist es möglich, dass es nach einiger Zeit sich "zurück zieht" also die gynäkomastie?

Danke für jede Antwort.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?