Bildet es einen Menschen wirklich, wenn er die Zeitung liest?

19 Antworten

Hei apfelbaum88, Lesen bildet. Erst einmal egal was. Bücher bilden intellektuell. Die Zeitläufte, das was sich abspielt gegenwärtig in der Welt, liest du in der Tageszeitung, hörst du / siehst du in den Fernsehnachrichten. Bildung - Beispiel: Es könnte sein, dass du noch nie etwas von einem Staat Tuvalu gehört hast, der dank Klimaerwärmung bald im Meer ersäuft, dass dir die Probleme des verschwindenden Regenwaldes nicht vertraut waren, dass dein Staat gerade ein neues Bündnis eingeht ... halt all das, was aktuell das Zusammenleben der Menschen auf diesem Globus beherrscht = die Bildung, die man heute von einem denkenden Menschen erwarten kann. Und so. Grüße!

Die reine Aufnahme von Informationen, also lesen, macht doch keine Bildung und schon gar nicht das alleinige abonnieren einer Zeitung, davon ist ja noch nicht einmal gesagt das sie gelesen wird. Was hast du eigentlich für eine Zeitung abonniert, dass da nichts anderes als Berichte über Gewalt und Verbrechen drin stehen, das ist ja schon ziemlich irritierend. Bildung entsteht durch das was du mit Wort und Schrift machst. Kannst du Zusammenhänge entdecken, Analogien ziehen, Regeln und Strukturen dahinter erkennen, das Gelesene auf andere, neue Dinge/Ereignisse übertragen? Wenn nicht ist das alles eigentlich kaum der Mühe wert, denn kaum etwas ist schneller vergänglich als die Neuigkeiten des Tages.

Die Bildung besteht im Fall der Zeitung daraus, dass man mehr über aktuelle Probleme der Menschheit erfährt. In manchen Zeitungen (Bild) ist so gut wie gar keine Bildung vorhanden.

Innerer Monolog - Ideen für unerwartetes Ende (Keine Angst, wegen langem Text bitte)

Hallo Community,

ich brauche mal ganz dringend Hilfe bei meinem inneren Monolog, den ich für die Schule schreiben musste. "Musste", weil er eigentlich schon fertig ist.. Allerdings gefällt meiner Lehrerin das Ende nicht so gut, da es nicht überraschend, bzw. unerwartet kommt. Im Deutschbuch hatten wir ein Bild (Mann u. Frau, Mann liest Zeitung, Frau spielt Klavier), wo wir uns dann eine Person aussuchen sollten und dazu halt den inneren Monolog schreiben. Mein Text besteht in etwa darin, dass der Mann sich die meiste Zeit auf die Zeitung konzentriert (Schlagzeilen fließen zwischendurch immer wieder ein) und er an alle möglichen Probleme denkt. Er verliert seinen Job, seine Frau (So hab ich's gedeutet) zieht weg, sie können sich nichts mehr leisten usw. Schließlich geht die Frau, ohne etwas zu sagen, da die Beziehung ja nicht so gut läuft und wird draußen von einem Auto überfahren.. Ja, ich kann meine Lehrerin verstehen, das ist wirklich nicht sehr einfallsreich, bzw. sonderlich überraschend. Kommt einem schlechten Liebesfilm gleich. Das soll ich streichen und neu schreiben. Dann gibt's ne 1 .. DIe habe ich absolut nötig. Also was für ein Ende könnte ich schreiben? Habt ihr Ideen?

...zur Frage

Wiedergeburt = Widerspruch?

Ich habe über Wiedergeburt nachgedacht.

Es gibt ja Menschen, die glauben, dass sie nach dem Tod wiedergeboren werden. Für diese Menschen wird dies ein ähnlicher Trost sein, wie für andere Menschen ein Leben nach dem Tod im Himmel.

Für mich klingt das sehr unlogisch. Angenommen es gäbe tatsächlich so etwas wie Wiedergeburt - Ich denke, es gibt kaum einen Menschen, der ernsthaft behauptet, er könnte sich an ein vorheriges Leben erinnern.

.

Das kann dann eigentlich nur 2 Gründe haben:

  1. Selbst wenn man wiedergeboren wird, kann man sich nicht an das vorherige Leben erinnern. Damit ist man auch nicht mehr derselbe Mensch wie zuvor, damit meine ich natürlich nicht den Körper, sondern das Bewusstsein. Dies ist nicht mehr das gleiche. Wieso soll es also einen Trost darstellen? Für mich macht das keinen Unterschied zum “Im Nichts Verschwinden“.

  2. Jeder Mensch ist sozusagen die Erstausführung der Wiedergeburtsreihe. Er müsste also anschließend immer wieder als Tier wiedergeboren werden, denn selbst wenn ein Tier wüsste, dass es einmal ein Mensch war, könnte es dies den Menschen nicht mitteilen.

.

Worin also besteht der Trost, wenn man an eine Wiedergeburt glaubt? Oder meinen diese Menschen wirklich, sie könnten sich an ein früheres Leben erinnern?

.

Hallo Support - Ich suche Rat, denn ich durchschaue diese Logik nicht!=)

...zur Frage

Ich suche eine gute deutsches Zeitung zum Lesen (kein BILD o.ä.)! (Allgemeinwissen, Nachrichten)

Hallo,

ich (mitte 20) bin ein Migrantkind, in DE geboren und aufgewachsen. Nun möchte gerne regelmäßig Zeitungen lesen damit ich mein Deutsch und Wissen (Politik usw.) erweitern/verbessern kann, aber bitte keine BILD Zeitung o.ä.

Soweit ich es lesen konnte gibt es verschiedene deutsche Zeitungen mit jeweils verschiedener Meinungsunterschiede (Links, Rechts, Republikaner, Sozialisten usw.). Mir ist es sehr wichtig gute Nachrichten (mit Niveau) zu lesen.

Bitte schreibt mir einige gute Zeitungen es in Deutschland gibt, in dem ich mich darauf veranlassen könnte.

LG

PS: Sorry für die Grammatik- und Formulierungsfehlern, falls es gibt. :o)

...zur Frage

Erfahrungen mit KernspinResonanzTherapie bei Arthrose?

Hallo!

Hat jemand Erfahrung mit dieser Behandlung? Für eine Behandlungsreihe muss man ca. 1.000,-  € zahlen, daher wüsste ich gern, ob sie tatsächlich was bringt.

Die MBST® - KernspinResonanzTherapie ist ein Verfahren, das den Stoffwechsel des Knorpels stimuliert, indem geschwächte, aber noch funktionsfähige Knorpelzellen durch hochspezifische elektromagnetische Felder zur Bildung von Knorpelgrundsubstanz angeregt werden können. 

Somit besteht die Möglichkeit einer wirkungsvollen Behandlungsalternative bei jeglichen Formen von Arthrose von Gelenken und Wirbelsäule.

...zur Frage

Ab wann gilt ein Mensch als dumm?

Ich hatte vor einigen Tagen eine unnötige Diskussion mit einem Mädel, welches wahrscheinlich als eine schlaue Besserwisserin rüberkommen wollte.

Ihre Zitate: ''Die meisten Hauptschüler sind dumm, weil sie nichts auf die Reihe kriegen'' ''Wenn man wenig weiß, ist man dumm'' usw.

Ich finde Dummheit hat nichts mit Bildung, oder besser gesagt nichts mit Wissen in der Schule zu tun. Dummes Handeln und Leichtsinnigkeit, bewusst ohne an die Konsequenzen zu denken trifft für mich eher zu, aber Dummheit kann ich irgendwie gar nicht in ein Areal ziehen, worin etwas fest resultiert wird, bzw ne Grenze gestellt wird, indem man einen Bereich durch die Dummheit und der Schlauheit & Intelligenz trennt. Sowas gibt es meiner Meinung nach nicht.

Ich möchte ihr mal klar stellen, dass sie da falsch liegt. Könntet ihr mir einen Satz oder einen weisen Text aufschreiben, welcher ihr zu diesem Thema zum Schweigen und Nachdenken bringt?

Falls es einigen interessiert: Sie geht auf ein Gymnasium und ich auf eine Hauptschule.

Oder bin ich hier tatsächlich der Dumme?

...zur Frage

Mein Mann ist verstorben seine Schwester nicht an Beerdigung teil haben lassen?

Guten Tag zusammen,

mein Mann ist in der vergangenen Woche plötzlich verstorben . Mit eine seiner 2 Schwestern besteht schon seit fast 20 Jahren keinen Kontakt mehr. Liegt nicht an meinem verst. Mann , Eigentlich habe ich aus Gründen den Kontakt abgebrochen. Ein richtiger Streit ist dabei nicht vom Zaun gebrochen. Mein Mann hat aber zu ihr auch keinen Kontakt mehr aufgenommen.

Nun möchten ich und auch die andere Schwester dieser Schwester ihr 1. den Tod des Bruders nicht mitteilen, 2. diese und ihre Familie nicht auf dem Begräbnis dabei haben.

Wäre das so i.O. oder sollten wir ihr Bescheid geben ?? Wie würdet ihr entscheiden
nun haben ich die Todesanzeige geschaltet und alle namentlich erwähnt,nur die eine Schwester nicht . Ich denke sie wird dann schon von selber nicht kommen, falls sie überhaupt diese Zeitung liest .

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?