Bilderdownload - Wer kennt sich aus?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Für das Herunter-Laden von Bildern (und Texten) aus dem Internet gilt:

UrhG § 53 Vervielfältigungen zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch (1) Zulässig sind einzelne Vervielfältigungen eines Werkes durch eine natürliche Person zum privaten Gebrauch auf beliebigen Trägern, sofern sie weder unmittelbar noch mittelbar Erwerbszwecken dienen, soweit nicht zur Vervielfältigung eine offensichtlich rechtswidrig hergestellte oder öffentlich zugänglich gemachte Vorlage verwendet wird. http://www.gesetze-im-internet.de/urhg/index.html

Für das Hoch-Laden gilt hingegen § 15 UrhG.

Gruß aus Berlin, Gerd

NatureB 04.07.2013, 07:28

Und jetzt überlegen wir mal, wo überall auf der Welt deutsches Recht (selbst für deutsche Bürger) nicht zur Anwendung kommt, insb. in diesem Zusammenhang. Es gibt Länder, da existiert ein Urheberrecht nach deutschem Vorbild überhaupt nicht und damit meine ich weniger sog. 3.Welt Länder, sondern z.B. auch solche wie die USA, die ja nicht soooo unbedeutend auch und gerade im Internet sind.

0
GerdausBerlin 04.07.2013, 18:40
@NatureB

Der Amerikaner und der Afrikaner benötigt kein heimisches Urheberrecht. Es genügt, wenn er einen Deutschen in Deutschland anklagt wegen UrhG 97 Anspruch auf Unterlassung und Schadensersatz oder anzeigt wegen UthG § 106 Unerlaubte Verwertung urheberrechtlich geschützter Werke: http://www.gesetze-im-internet.de/urhg/index.html

Dem Gericht ist es dann egal, aus welchem Land der Kläger stammt und wessen Staatsbürgerschaft er besitzt. Entscheidend ist, dass der Beklagte in D. tätig geworden ist. Auch der kann aus Timbuktu stammen oder aus Albuquerque.

Gruß aus Berlin, Gerd

PS. Zudem ist das Urheberrecht international weitgehend angeglichen, u. a. durch diverse Abkommen wie das da: "Das Welturheberrechtsabkommen (Universal Copyright Convention) wurde in Genf am 6. September 1952 beschlossen." de.wikipedia.org/wiki/Welturheberrechtsabkommen

1
bazinga42 05.07.2013, 08:22
@NatureB

Du willst wohl auf Teufel-komm-raus versuchen, die Leute zu Rechtsbrüchen verleiten, um sie dann abmahnen zu können? Je länger ich mir deine absurden Einwände ansehe, desto verdächtiger sieht mir das wie die Denke eines Abmahnanwalts aus, der nach Opfern sucht.

0
GerdausBerlin 05.07.2013, 20:47
@bazinga42

Ich darf hier Poster NatureB zitieren:

Die Aussage ist nicht richtig.

Gruß aus Berlin, Gerd

0

Auf pixelio findest du Bilder die frei verwendet werden können. Aber auch da gilt, dass manche Fotografen sie nur für redaktionelle Verwendung frei schalten oder die Barbeitung untersagen....

Ganz einfach. Du kannst erstmal davon ausgehen, dass du NICHT DARFST. Es sei denn, auf der Webseite, die die Bilder bereitstellt, steht AUSDRÜCKLICH, dass du es darfst.

NatureB 03.07.2013, 13:29

Die Aussage ist nicht richtig.

0
bazinga42 03.07.2013, 13:31
@NatureB

Ah so? Begründe. Und bitte keine Erbsenzählerei. Wenn ich schreibe davon ausgehen, dann ist das per definitionem eine "Faustregel" und die stimmt.

0
NatureB 03.07.2013, 13:39
@bazinga42

Es gibt keine Faustregel da es auch im deutschem Urheberrecht sehr viele Ausnahmen (u.a. Zitatrecht, Kunstwerk, Urheber verstorben, Tagesaktualität etc.) und Grauzonen gibt, es existieren zur allg. Orientierung die Gesetze und im Zweifel wird eben stets der Einzelfall von der Judikative entschieden, wenn sich die Parteien nicht eigenständig einigen können.

Außerdem gilt in jedem Land eigenes Recht, welches sich vom deutschen oft stark unterscheidet und da das www international ist, sind es auch die geltenden Gesetze.

Im Zweifel wird es dann erst mal darum gehen, welches jeweilige Recht überhaupt zur Anwendung kommt.

0
bazinga42 03.07.2013, 13:42
@NatureB

Ich glaube, du hast meine Antwort nicht richtig gelesen oder das Problem, wegen dem hier die Frage gestellt wurde, nicht verstanden.

Es geht hier NICHT darum, dass es zig Ausnahmen gibt.

Der Fragesteller fährt IN JEDEM FALL besser, wenn er davon ausgeht, dass er KEIN Recht hat, ein gefundenes Bild einfach weiterzuverwenden und ggf. sogar kommerziell zu nutzen.

NUR darum gehts hier erstmal.

0
NatureB 03.07.2013, 13:51
@bazinga42

Der OP hat aber gar keine konkrete Frage gestellt (Daher auch meine Antwort an ihn), Du interpretierst in seine Worte etwas hinein, was da nicht steht.

0
NatureB 03.07.2013, 13:56
@bazinga42

Der Fragesteller fährt IN JEDEM FALL besser

Woher willst Du das so sicher wissen, wenn er sich nämlich selbst seine Rechte im Sinne Deines vorauseilenden Gehorsams beschneidet, fährt er u.U. doch wesentlich schlechter als besser, evtl. gar finanziell.

0
bazinga42 03.07.2013, 16:28
@NatureB

Der OP hat aber gar keine konkrete Frage gestellt

Ja EBEN! Die Frage war sehr allgemein gehalten. Daher wäre es verfrüht, auf irgendwelche speziellen Ausnahmen (warum heißen die wohl so?) hinzuweisen.

Der einzige, der hier etwas hineininterpretiert, bist du.

Es geht hier um konflikvermeidendes Verhalten in üblichen Szenarios.

0
bazinga42 03.07.2013, 16:32
@NatureB

wenn er sich nämlich selbst seine Rechte im Sinne Deines vorauseilenden Gehorsams beschneidet

Das ist doch praxisfern. Hier fragt jemand, wie er mit per Google gefundenen Bildern umgehen soll. Er wird kaum konkret so suchen, dass er nur Bilder finden KANN, die ggf. frei verwendet werden dürfen. Viel wahrscheinlicher ist, dass er welche findet, die eben NICHT frei von Rechten anderer sind.

0
NatureB 03.07.2013, 17:03
@bazinga42

Das ist doch praxisfern.

Dir mag das so vorkommen, weil Du offensichtlich nicht mit diesem Thema vertraut bist.

Er wird kaum konkret so suchen, dass er nur Bilder finden KANN, die ggf. frei verwendet werden dürfen.

Das spielt kaum eine Rolle in der Praxis.

Der OP sollte eindeutiger fragen, dann kann man ihm, sofern man sich auskennt, auch eindeutiger antworten und damit helfen.

Dein pauschaler Ratschlag, ist aber auch bei der gegebenen Fragestellung wenig hilfreich.

0
bazinga42 03.07.2013, 17:27
@NatureB

weil Du offensichtlich nicht mit diesem Thema vertraut bist.

Der war gut. Und so schön weit daneben, mein Schatz.

0
NatureB 04.07.2013, 07:32
@bazinga42

Ich nenne es schlicht vorauseilenden Gehrosam, soll der OP doch gleich dem Internet fern bleiben, dann kann er zumindest dort auch keinen Rechtsbruch begehen, das wäre dann in Deinem Sinne doch nur konsquent zu Ende gedacht...

0
bazinga42 05.07.2013, 08:19
@NatureB

das wäre dann in Deinem Sinne doch nur konsquent zu Ende gedacht...

Nö du. Dein ironischer Vorschlag ist absurd. Man muss hier nicht "konsequent zuende denken", denn es geht ja um ein konkretes Themengebiet, nämlich Bildrechte. Und da ist das Ende der Vorsorge damit erreicht, im Zweifel ein Bild nicht zu nutzen. Deine Verallgemeinerung zur Vermeidung jeglicher Rechtsbrüche geht daher am Thema vorbei.

0

Du darfst Dir die Bilder anschauen und nur bei Dir lokal speichern.

Wenn Du die Bilder Dritten zugänglich machst, kann es teuer werden.

http://de.wikipedia.org/wiki/Urheberrecht

NatureB 03.07.2013, 13:31

Es gibt div. Ausnahmen u.a. Zitatrecht, Kunstwerk, Urheber verstorben, Tagesaktualität etc.

0

Was möchtest Du wissen?