Bilder aufhängen verboten( Mietrecht)?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das Aufhängen von Bildern usw. gehört zum normalen Gebrauch der Mietsache und kann nicht untersagt werden. Diese Klausel im Mietvertrag ist daher m. E. unwirksam.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Innerhalb der Wohnung, nein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Aufhängen von Bildern in der Wohnung ist eine Vertragsgemäße Nutzung und kann nicht verboten werden. Natürlich solltest du Löcher bohren und dann Spreizdübel einführen und dann Haken oder Schrauben zur Befestigung.  mit Nägeln könntest du erheblichen Schaden anrichten.

Natürlich gibt es für kleinere Bilder entspr. Klebetechniken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du kannst durchaus bilder aufhängen, am ende der mietzeit, musst du die löcher alle wieder zuspachteln. da ist so üblich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nataliechang
24.02.2016, 09:25

Im Vertrag steht eben, dass dies untersagt ist..ist das denn überhaut dem Vermieters Recht das zu untersagen?

0

Das ist erlaubt solang du nichts beschädigst, wie zb Wandheizung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich kann das verboten werden.

Wenn z.Bsp. asbesthaltige Wände bzw. Wände mit asbesthaltiges Spachtelmassen vorhanden sind, kann der Eigentümer verlangen, dass kein Nägel oder Dübel verwendet werden, da dadurch Fasern frei werden!

Das wäre aber auch die einzige Voraussetzung, die dieses Verbot legitimiert.

Die Nutzung von Powerstrips etc. kann natürlich nicht verboten werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?