Bildbearbeitung mit MAGIX Foto Manager Pixelverlust

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wahrscheinlich ist beim zweiten Speichern nochmals die Datenkompression des JPG-Formates angewendet worden, das würde die Dateiverkleinerung erklären. Könnte sich als Detailverlust in den Bildern beim Vergleich bemwerkbar machen.

LS650tine 12.09.2013, 09:29

Hi Cougar99, kennst Du das Programm? Leider gibt es bei der Speicherfunktion keine Auswahl wie gespeichert werden soll. Muss ich das irgendwo in den Tiefen des Programmes festlegen? Aber auch wenn nicht, vielen Dank für die schnelle Antwort! :-)

0

Es liegt daran, daß jpg-Bilder komprimiert sind und verschiedene Kompressionsstufen verwendet werden können. Höhere Kompression bedeutet kleinere Bilddateien, aber immer in Verbindung mit Verlust von Information. Es ist so ähnlich wie mp3, auch das ist komprimierter Klang, der Unterschied zur analogen Vorlage ist je nach verwendeter Kompression unterschiedlich groß und dann auch unterschiedlich hörbar. Bei Bildern ist das besonders übel, wenn Du die bearbeiteten Dateien speicherst und später noch einmal eine Bearbeitung vornimmst. bei jeder erneuten Speicherung im jpg-Format verlierst Du gewisse Bildinformationen. Wenn Du gezwungen bist, Zwischenschritte abzuspeichern, solltest Du ein verlustfreies Bildformat wie beispielsweise TIFF wählen und erst nach der letzten Bearbeitung die endgültige Version als jpg exportieren. Im Bildarchiv verbleiben sollte zusätzlich immer noch die ursprüngliche Originaldatei.

LS650tine 12.09.2013, 10:02

Hi Zyogen, Danke für die Erklärung, jetzt wo ich drüber nachdenke, wird es mir klar. Die Orignale hab ich separat gespeichert, da kann nichts passieren :-) Bearbeitung bedeutet also immer Verlust, da ich ja letztendlich wieder als jpg speichere. Oder muss ich das überhaupt? Die Bilder sollen gedruckt und als Anhang an ein HD-Video genutzt werden.

0
Zyogen 12.09.2013, 12:05
@LS650tine

Ja, einen Verlust hast Du immer, wenn mit jpg gearbeitet wird. Aber wenn es nur ein einziger Speichervorgang ist, ist das auch kein Problem. Schau mal nach, ob es beim Speichern einen Dialog gibt, bei welchem Du die Kompressionsrate oder Qualität einstellen kannst. Dort kannst Du die auftretenden Verluste zumindest reduzieren, wenn Du die höchstmögliche Qualität bzw. geringste Kompression (größte Dateigröße) einstellst.

Eventuell steigst Du mal auf das freie Grafikprogramm Gimp um? Dort steht Dir das Dateiformat XCF zum Speichern von "Zwischenständen" zur Verfügung. In diesem Format werden beispielsweise einzelne Ebenen als auch Textelemente gespeichert, ohne vorher zusammengeführt werden zu müssen. Das bedeutet, daß Du einen guten Teil einzelner Arbeitsschritte wie beispielsweise das Einfügen von Texten sogar nach dem Speichern und erneuten Öffnen rückgängig machen bzw editieren kannst. Verschiedene Bearbeitungen wie Farbanpassungen etc kannst Du in unterschiedlichen Ebenen speichern und so stehen später noch verschiedene Versionen des Bildes zur Verfügung, je nachdem, welche Ebene Du sichtbar machst. Bei Bedarf läßt sich dann die gewünschte Version als jpg exportieren. Das ist zwar noch lange nicht Photoshop, aber schon ein ziemlich mächtiges Werkzeug: http://www.chip.de/downloads/GIMP_12992070.html

0

Wenn es ein Pixelverlust gab dann würde die Auflösung kleiner sein. Kleinere Auflösung = kleinere Dateigröße.

Gleiche Auflösung = gleiche Pixelanzahl.

Wenn ich die Fotos meiner Kamera optimiere und dann abspeicher, erreich ich bei 4 MP auch bis 1,5 MB. Kann auch unter 1 MB sein. Visuell is da keine Verschlechterung. Bei dir?

Was hast denn für Optionen bei 'Weitere Optionen' bei JPEG? (siehe Screenshot unten) Bild is aus dem 'Dateien exportieren & konvertieren' Video von da: http://www.magix.com/de/foto-manager-deluxe/detail/tutorials/

Magix Foto Manager: Bild Exportieren Dialog - (Bildbearbeitung, Magix, jpg)
LS650tine 12.09.2013, 12:54

Hi Yetanotherpage, ich habs gefunden und von 75% auf 100% gesetzt, jetzt hab ich sogar noch ein MB mehr bei der Kopie ?!?! Abgesehen von der Optimierung visuell kein Qualitätsunterschied. Super, an alle, ihr habt mir sehr geholfen :-) :-) :-)

0
LS650tine 12.09.2013, 22:57
@LS650tine

Hi, ich hab jetzt die Antwort auf meine Frage bekommen. Bilder an einem anderen Ort speichern (Originale bleiben unangetastet), dann die Bearbeitung vornehmen und im Bild speichern (nicht als Kopie) und die Pixelanzahl bleibt gleich. Ganz einfach, wenn man es weiß :-D Hab mal kurz 364 Bilder bearbeitet + 48 SW und keine grauen Haare bekommen :-D LG Tine

0
Yetanotherpage 12.09.2013, 23:05
@LS650tine

Was meinst du denn schonwieder mit Pixelanzahl?

Um was geht es denn, um die Auflösung oder Komprimierungsgrad?

0

Was möchtest Du wissen?