Bild von einer Website bei dm als Foto entwickeln lassen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Rechtlich gesehen ist die Ausbelichtung bereits eine Vervielfältigung und dafür brauchst du die Genehmigung des Urhebers bzw. Rechteinhabers. Ob für gewerbliche oder private Zwecke ist für das Urheberrecht unerheblich.

Den meisten Fotografen dürfte es wenig aus machen, wenn du dir die Bilder einfach so ins Zimmer hängst. Einige leben allerdings davon, ihre Bilder zu verkaufen. Und die haben natürlich was dagegen, wenn jemand sich die Fotos aus dem Web saugt anstatt sie sich als Poster zu kaufen.

DM wird die Bilder nicht zurückweisen, da du normalerweise bei der Auftragserteilung bestätigst, die nötigen Rechte zu besitzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GerdausBerlin
01.07.2013, 22:02

Rechtlich gesehen ist die Ausbelichtung bereits eine Vervielfältigung ...

Stimmt! Dazu wurde dies Verfahren ja auch entwickelt, vor bald 200 Jahren.

... und dafür brauchst du die Genehmigung des Urhebers bzw. Rechteinhabers.

Nicht, wenn eine der Schranken des Urheberrechts in Abschnitt 6 UrhG greift!

Und hier greift zu 90 % § 53 Vervielfältigungen zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch.

Außer natürlich, die Belichtung eines Papiers ist keines dieser "photomechanischer Verfahren oder anderer Verfahren mit ähnlicher Wirkung", die dort genannt werden.

Gruß aus Berlin, Gerd

1

Das Urheberrechtsgesetz sagt dazu ganz klar in § 53 Vervielfältigungen zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch:

"Der zur Vervielfältigung Befugte darf die Vervielfältigungsstücke auch durch einen anderen herstellen lassen, sofern dies unentgeltlich geschieht oder es sich um Vervielfältigungen auf Papier oder einem ähnlichen Träger mittels beliebiger photomechanischer Verfahren oder anderer Verfahren mit ähnlicher Wirkung handelt."

Und befugt ist Jedermann, der ein Werk aus dem Internet saugt, das legal dort hochgeladen worden war.

Und wir nehmen an, dein Drogist vervielfältigt auf Papier "oder einem ähnlichen Träger"! Dann ist das Alles auch erlaubt.

Hersteller von T-Shirts im Internet weigern sich aber gerne. Das mag daran liegen, dass sie Baumwolle nicht für einen ähnlichen Träger halten. Oder an Paranoia. Oder an einem Urteil, das ich noch nicht kenne.

Wie dein Drogist reagiert, das erzähle uns dann doch bitte.

Gruß aus Berlin, Gerd

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du das Bild hinterher an deine Wand klebst oder in die Tasche steckst oder sonstwas persönliches damit anstellst, bewegst du dich im Rahmen der Legalität. Wenn du es irgendwo öffentlich ausstellst oder verkaufst, tust du etwas illegales.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange du das Bild nur Privat nutzt und es nicht öffentlich machst, verbreitest oder verkaufst ist das ok

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, solange du es nicht kommerziell nutzt, also das Bild dann verkaufst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja, für Privaten gebrauch, wenn es legal hochgeladen wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?