Bild vergrößern ohne Verlust der Qualität

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Vergiss es einfach.

Das Bild wird dann entsprechend unscharf und pixelig. Einzige Ausnahme wäre:

in eine Vektorgrafik umwandeln und dann in einem Vektor-Grafik-Programm die Datei dann entsprechend vergrößern und dann wieder verkleinern. Das geht aber leider nur bei einfachen Formen, die auch gut zu vektorisieren sind, wie einfache geomatrische Figuren.

Ansonsten blähst Du das Bild nur künstlich auf.

Also: So schnell wie möglich ist schon etwas frech.

Hol Dir kostenlos Gimp. Dort kannst Du vergrößern und mit wenig Verlust. Aber Du kannst nur vergrößern, was auch die Auflösung her gibt. Gimp und Photoshop "rendern" das, so das es auch bei einer "verdoppelung" noch ansehnlich ist.

Aber generell hast Du nur die Auflösung, die die Bilder auch haben.

mfg

Das geht nicht ohne Qualitäsverlust wenn Du Bilder solch kleiner Größe streckst, erkennst Du vor lauter Pixeln gar nichts mehr. Da brauchst Du die Originalbilder schon in Originalgröße.

Ohne Qualitätsverlust wird es leider nicht gehen.

Woher sollen die ganzen Pixel kommen? Bei einer Bildvergrößerung werden praktisch nur die Pixel vergrößert. Irgendwann sieht man eben nur mehr Kästchen.

Mein Tipp: entweder mit mehr Megapixel fotografieren, oder schauen, ob do das Bild nicht wo anders in größerer Qualität bekommst.

LG Mafi

Bei Vergrößerungen hast Du immer Qualitätsverlust.

Was möchtest Du wissen?